Bilder und Videos :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Flächenwürfe durch Orkan Herwart in Teilen Sachsens - der 2-schwerste Sturm seit 25 Jahren!
geschrieben von: Michel (Erzgebirge 670m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Dezember 2017 00:38

Orkan Herwart wütete am 29.10.2017 in Teilen Mitteleuropas. Besonders schlimm erwischte es dabei Sachsen und Tschechien. Leider sind die Schäden in Sachsen in der bundesweiten Berichterstattung mal wieder ziemlich untergegangen. Tatsächlich war Orkan Herwart hier der 2.-schwerste Sturm für den sächsischen Wald seit 25 Jahren nach Orkan Kyrill im Jahr 2007.

Aktuelle Schätzungen gehen von insgesamt 730.000-800.000 fm Sturmholz aus. Kyrill brachte es damals auf 1,8 Millionen. Orkan Niklas, Jeanette oder Emma lagen dagegen nur bei etwa 150.000 fm, Dorian etwas darunter. Auf der tschechischen Erzgebirgsseite sind es etwa 1 Million Festmeter, in Tschechien insgesamt 2,4-3 Millionen Festmeter. Auch hier ist es nach Kyrill der 2.-teuerste Sturm!

Besonders schlimm erwischte es durch Düsen- und Kanalisationseffekte die Kammlagen von Erzgebirge und Vogtland. Spitzenböen in den höheren Lagen lagen bei vielfach 120 bis deutlich über 140 km/h, auf den Gipfeln bei mehr als 170 km/h. Auch sonst gab es in Sachsen bis runter Orkanböen von >130 km/h an der Kaltfront, im Trog auch abseits von Schauern Böen um 120 km/h!

Nachfolgend Bilder aus dem Bereich Klingenthal, wo es mit die größten Flächenwürfe gab. Hier ist der Schaden sogar höher als bei Kyrill. Die Aufnahmen stammen vom 2. Dezember 2017. Da zahlreiche Loipen im Erzgebirge und Vogtland von Sturmschäden betroffen sind - u.a. die bekannte Kammloipe - wird derzeit intensiv an der Beräumung und Instandsetzung dieser wichtigen Wintersport-Routen gearbeitet. In Tschechien sind dagegen sturmbedingt Waldgebiete bis Ende Januar 2018 gesperrt.

http://www.frontgewitter.de/OrkanHerwart2910172/Klingenthal01_1.jpg
Von Muldenhammer Richtung Mühlleiten finden sich zahlreiche große Wurfflächen...

http://www.frontgewitter.de/OrkanHerwart2910172/Klingenthal02_1.jpg
Ganze Waldhänge wurden "entwaldet"...

http://www.frontgewitter.de/OrkanHerwart2910172/Klingenthal03_1.jpg
Bei Mühlleiten auf ca. 850 m Höhe...

http://www.frontgewitter.de/OrkanHerwart2910172/Klingenthal04_1.jpg
Hier im Bereich der Kammloipe gibt es ebenfalls schwere Waldschäden...

http://www.frontgewitter.de/OrkanHerwart2910172/Klingenthal05_1.jpg
Von dem ehemaligen Wald ist hier nicht mehr viel übrig...

http://www.frontgewitter.de/OrkanHerwart2910172/Klingenthal06_1.jpg
Mit Hochdruck arbeiten die Forstunternehmen an dem Freischneiden und Instandsetzen der Kammloipe für den bevorstehenden Wintertourismus...

Ein Video mit weiteren Aufnahmen aus dem Gebiet gibts es hier: www.frontgewitter.de_Video

Weitere Schadensbilder aus anderen Regionen hier: www.frontgewitter.de_Schäden

Den Bericht zum Orkan mit beeindruckendem Video von fallenden Bäumen findet ihr rückblickend hier: www.frontgewitter.de_Orkan

Viele Grüße,
Michel



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.12.17 00:40.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Flächenwürfe durch Orkan Herwart in Teilen Sachsens - der 2-schwerste Sturm seit 25 Jahren! 451 Michel (Erzgebirge 670m) 12.12.17 00:38
  Danke für das nochmalige Aufgreifen des Themas! 123 Böhmerwold 12.12.17 10:35
  Die Konsequenz aus verfehlter Forstwirtschaft... 119 Kleiner-Schwabe 12.12.17 19:46
  Sicherlich mit, aber vielleicht nicht überall... 127 Michel (Erzgebirge 670m) 12.12.17 20:24


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.