Bilder und Videos :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

21.06.14 - Mittsommernacht im Norden (Dämmerung, Sterne & NLC)
geschrieben von: Björn (Oldenburg, 5 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Juni 2014 21:48

Hallo zusammen,

letzte Nacht habe ich anlässlich der Mittsommernacht mal getan, was ich mir immer schon mal vorgenommen hatte: Ich bin mit Kamera und Stativ bewaffnet aufs Feld gefahren und habe die verschiedenen Phasen der hier im Norden nicht endenden Dämmerung dokumentiert. Nebenbei gelangen auch noch schöne Aufnahmen vom Sternenhimmel und auch von leuchtenden Nachtwolken (NLC). Schmunzeln

Mein Standort ist Oldenburg auf 53.13°N - hier wird es etwa von Mitte Mai bis Mitte Juli nachts nicht mehr vollständig dunkel. Sonnenuntergang ist jetzt zur Sommersonnenwende um 21:58 Uhr, Sonnenaufgang um 5:00 Uhr. Von 0 bis 3 Uhr ist es weitestgehend dunkel, wobei man bei klarem Himmel und freier Sicht im Norden immer noch einen hellen Streifen sieht. Der sternenklare Himmel in den anderen Richtungen ist zudem nicht mehr schwarz, sondern blau.


Los geht die Reise durch die norddeutsche Mittsommernacht um kurz vor 22 Uhr (habe die Halbzeitpause Deutschland - Ghana genutzt Zwinkern). Gerade eben geht die Sonne unter, was man leider wegen Wolken und Landschaft am Horizont nicht mehr sieht. Es ist somit noch taghell:









Das nächsten beiden Bilder sind von 22:35 Uhr und 22:54 Uhr - wegen des Fußballspiels aus dem Schlafzimmerfenster fotografiert Zwinkern:

. . . . .


Nach dem Spiel gegen 23 Uhr bin ich dann mit dem Rad los und aufs Feld gefahren.


23:17 Uhr - es ist immer noch so hell, dass man problemlos lesen kann:





23:38 Uhr - die Dämmerung ist immer noch so hell, dass man (mit etwas Mühe) lesen kann:





23:58 Uhr, kurz vor Mitternacht! Lesen geht jetzt nicht mehr, aber der Nordhorizont ist weiterhin deutlich erhellt, Die orange-rötliche Färbung am Horizont erscheint einem mit bloßem Auge übrigens viel blasser, weil die Farbempfindlichkeit des Auges viel schwächer ausgeprägt ist als die Helligkeitsempfindlichkeit:





0:25 Uhr - mittlerweile sind die Sterne deutlich zu sehen - außer am Nordhorizont:





0:34 Uhr - Der große Wagen schiebt sich oben ins Bild:





Ich habe nun meinen Standort gewechselt und bin zu einer Stelle gefahren, wo man noch bessere, richtig freie Sicht auf den gesamten Nordhorizont hat.


1:02 Uhr, wir sind nun in der dunkelsten Stunde der Nacht angekommen. Um 1:30 Uhr ist die Sonne auf ihrem tiefsten Punkt angekommen, wobei die Helligkeit des Nordhorizontes in der gesamten Stunde zwischen 1 und 2 Uhr etwa konstant bleibt.





1:20 Uhr, dunkler wird es nun nicht mehr. Diese Mitternachtsdämmerung hat schon etwas Besonderes. Es ist mitten in der Nacht, es ist bis auf gelegentliche Autogeräusche in der Ferne absolut still, dann das sanfte Dämmerlicht im Norden, gleichzeitig ein toller Sternenhimmel über einem (die Augen haben sich mittlerweile auch richtig gut an die Dunkelheit angepasst). Das ist schwer mit Worten zu beschreiben, das muss man selber erleben... Zwinkern





Bevor es mit den Bildern der Morgendämmerung weitergeht, ein kurzer Exkurs in den Sternenhimmel, der trotz der nicht kompletten Dunkelheit sehr schön sichtbar war (bevor ihn wenig später Wolkenfelder verdeckten).


Blick nach Süden mit einem Teil des Sternbilds Skorpion (Bildmitte, in Horizontnähe), das man hier nur im Juni/Juli sehen kann (und auch nur den Hinterleib mit dem Stachel):





Blick nach oben (leicht Richtung Südwest) - ganz so viele Sterne konnte ich mit bloßem Auge nicht sehen (weil es eben nicht dunkel genug war), die Kamera sieht da immer mehr. Zwinkern
Man erkennt hier auch schön, dass der Sternenhimmel nicht schwarz ist wie zu anderen Jahreszeiten oder in Süddeutschland, sondern dunkelblau.





Von mir unbemerkt weil zu lichtschwach, aber auf dem Foto sieht man im linken oberen Teil die Strichspur einer Sternschnuppe:





Blick mehr Richtung Südosten - hier sieht man wunderschön die Milchstraße (mit bloßem Auge war sie zwar nicht so schön, aber auch immerhin zu erahnen):





1:57 Uhr. Noch ist kaum eine Helligkeitszunahme zu bemerken - allerdings hat sich die helle Zone doch deutlich nach Nordosten verschoben:





In der folgenden halben Stunde von 2:00 Uhr bis 2:30 Uhr konnte ich dann aber tatsächlich eine allmähliche Helligkeitszunahme wahrnehmen. Das nächste Bild ist von 2:22 Uhr:





2:44 Uhr. Es ist nun deutlich heller geworden, die Sterne in Horizontnähe verblassen allmählich.





Im Osten bemerkte ich nun den gerade aufgegangenen Mond, und ich wechselte wieder die Position, um freie Sicht auf den Mond zu bekommen. Das folgende Bild ist von 2:55 Uhr - nur noch gut 2 Stunden bis Sonnenaufgang!





Wann man genau hinsieht, erkennt man im letzten Bild schon leuchtende Nachtwolken (NLCs). Ich selber habe sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht bewusst wahrgenommen.
Auf der Weiterfahrt nach Hause (ja, eigentlich wollte ich jetzt ins Bett Zwinkern) fiel mir dann dieser silbrige "Kondensstreifen" auf, den ich dann wenige Minuten später eindeutig als NLC identifizieren konnte. Also machte ich an der nächsten geeigneten Stelle erneut halt und baute das Stativ wieder auf. Es lohnte sich!














So hell und deutlich wie auf den Fotos sahen die NLCs mit bloßem Auge nicht aus. Da habe ich in der Nachbearbeitung ein bisschen nachgeholfen (Kontrast/Klarheit verstärkt). Sie waren aber trotzdem auch mit bloßem Auge gut zu sehen





Auf dem letzten Bild war es 3:30 Uhr - 90 Minuten vor Sonnenaufgang.
Die NLCs wurden nun in der rapide zunehmenden Morgendämmerung allmählich wieder schwächer.





Meine letzte Station auf dem Nachhauseweg war ein nahegelegener kleiner See, in dem ich mir nun schöne Spiegelungen erhoffte. Leider waren die NLCs fast völlig verblasst, als ich dort ankam, trotzdem lohnte es sich Halt zu machen:









Auf dem letzten Bild ist es nun 3:50 Uhr. Mittlerweile ist es schon so hell, dass man ohne Mühe lesen kann. Und just nun fängt der erste Vogel an zu singen und nur kurze Zeit später erklingt ein wunderschönes Vogelkonzert. Schmunzeln

Um kurz nach 4 bin ich zu Hause und falle müde aber voll mit Eindrücken aus dieser wunderschönen Mittsommernacht ins Bett. Schmunzeln

Viele Grüße
Björn

------------------------------------------------------
ehemals: Björn (Hannover, 55 m)



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.14 21:56.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  21.06.14 - Mittsommernacht im Norden (Dämmerung, Sterne & NLC) 2535 Björn (Oldenburg, 5 m) 22.06.14 21:48
  Daumen hoch Klasse Doku, vielen Dank! 181 Norddeutscher 22.06.14 22:00
  Daumen hoch Re: Klasse Doku, vielen Dank! 101 Björn (Oldenburg, 5 m) 24.06.14 11:01
  Genial, Super Eindrücke, Vielen Dank!!! (oT) 87 Thomas, Rammenau-Westl. Bergl.300m 22.06.14 22:07
  Zwinkern Danke, super gemacht und Respekt fürs Durchmachen (oT) 129 weltenforscher 22.06.14 22:18
  Zwinkern die Nacht war ja nicht lang.... (oT) 112 Björn (Oldenburg, 5 m) 22.06.14 22:22
  Danke, für mich als Südländer eine sehr exotische Doku! 237 Martin Zoidl 22.06.14 22:23
  Zwinkern Einfach mal Urlaub machen, dann weißt Du wie schön das ist (oT) 144 Arne 23.06.14 06:26
  Toll! (oT) 437 Thomas K. 23.06.14 12:14
  Schmunzeln Danke für die Kommentare! (oT) 168 Björn (Oldenburg, 5 m) 24.06.14 10:52
  Daumen hoch Genial!!!! Skandinavische Eindrücke in D. (oT) 118 Skandinavien-Hoch 24.06.14 13:00
  Tolle Doku !! Danke ! (oT) 115 ADDHNP 24.06.14 22:29
  Daumen hoch Re: Klasse Doku und dann haste sogar noch die NLCs vor die Linse bekommen 182 Bremerhavener 25.06.14 00:37
  Einfach schön. Leider viel zu kurz diese Zeit... (oT) 109 Fabian (Wolfenbüttel, 80m) 27.06.14 13:14
  Re: 21.06.14 - Mittsommernacht im Norden (Dämmerung, Sterne & NLC) 175 Mick74 27.06.14 22:41


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.