Bilder und Videos :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Eindrücke aus Kroatien (45 Bilder!!!)
geschrieben von: Fabian aus Duisburg (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2009 00:42

Moin zusammen,
vom 5. bis zum 19. Juli waren wir im Urlaub in Kroatien. Nun komme ich endlich dazu mal einige Eindrücke zu zeigen.

Am 5. ging es früh morgens los. Wir wollten bis zum Abend in Österreich sein und dort eine Nacht übernachten, da wir keine Lust hatten mitten in der Nacht in unbekanntem Gebiet einzutreffen. Aber gleich bei der ersten Pause auf einem Parkplatz in der Nähe von Wiesbaden gab es einen ersten Stimmungsdämpfer. Aus einem Gefahrentransporter schien eine Flüssigkeit oder ein Gas ausgetreten zu sein und eine große Anzalh an Feuerwehr- und Rettungsanwagen besiedelten in kurzer Zeit den Rastplatz.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090705-01.JPG
So verließen wir den Rastplatz lieber wieder schnell. Keine 15 Minuten später vermeldete das Radio die Sperrung des Rastplatzes. Der Verkehr verlief bis Frankfurt einwandfrei. Doch leider ging es dann für einige Zeit kaum mehr voran. Rund um Frankfurt waren mehrere Straßen für einen Marathon gespertt worden, zu gleich war die Fahrbahn nach Frankfurt von 3 auf eine Spur für Makierungsarbeiten verengt worden. Das Autothermometer meldete 30,0°C und wir verloren laut Navi fast 2 Stunden im Stau. Danach verlief der Verkehr allerdings wieder einwandfrei. Es gab allerdings einige Gewitter auf der Fahrt. Erst auf der A8 richtung Salzburg wurde es kurzzeit wieder eng, aber dafür konnte man die Landschaft dann etwas länger genießen.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090705-02.JPG
Die Fahrt duch den Tauentunnel verlief jedoch ohne Schwierigkeiten, so dass wir noch vor Sonnenuntergang in Kärnten ankamen. Es waren auch hier einige Gewitter unterwegs und ich konnte noch ein paar Mamaten ablichten. Danach fuhren wir durch das Gewitter durch. Es gab starken Platzregen und danach einen sehr farbenprächtigen Regenbogen.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090705-03.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090705-04.JPG

Nachdem wir in einer Pension am Wörthsee übernachtet hatte, ging es weiter durch Slowenien nach Kroatien. Auch während dieser Fahrt wurden wir naütrlich nicht von Gewitter verschohnt :-). Zur Mittagszeit kamen wir an unserem Ferienort in Nähe von Rieka an. Es war schwül warm bei mehr als 30°C und kaum waren wir angekommen gab es auch gleich das erste Gewitter über dem Učka-Gebirge. Kaum hatte sich dieses verzogen ergoss ein neues genau über unserem Urlaubsort. Am Abend war die Luft dann wieder um einige klarer.

Typische Bauten auf den Hängen.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090706-03.JPG

Blick auf Meer bei Nacht.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090706-01.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090706-04.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090706-02.JPG

Am ersten Tag den vollständig in Kroatien verbringen konnten ging es in das in das 2 Stunden entfernte Pula. Nach dem wir den Hafen besucht hatten und uns kurz Hand noch neue Schuhe geholt hatten ging es in das Kolosseum. Dort wurde allerdings gerade die Bühne für ein Elton John Konzert am folgenden Tage aufgestellt. (Nebenbei fing es gerade an zu gewittern Zwinkern)

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090707-01.JPG

Am 2. Tag ging es auf die recht felsige Insel Krk. Hier der Blick Richtung Urlaubsbucht. Rechts zwischenden den Sträuchern liegt Rijeka.

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090708-Panorama1.JPG

Schockierender Weise erlebten wir am heutigen Tage kein Gewitter. Nach Berichten von anderen Urlaubern blieben diese wohl mal wieder am Urlaubsort :-). Trotzdem gab es auch hier, das ein oder andere, durch die Orographie ausgelöste, konvektive Zeichen.

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090708-02.JPG

Wir entdeckten eine wunderschöne Bucht an welcher wir uns für ein paar Stunden nieder ließen. Allerdings musste man dafür erstmal die Abhänge heruntersteigen :-).

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090708-03.JPG

Übrigens gibt es dort ziemlich große Hornissen, von denen ich ehrlich gesagt nicht gestochen werden will Grinsen.

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090708-05.JPG

Am späten Nachmittag fuhren wir noch zu einem offiziellen Strand, einladend sah allerdings nur das klare Wasser aus.

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090708-04.JPG

Am 9. Juli, dem dritten Tag in Kroatien ging es dann an den Betonstrand im Urlaubsort. Leider schaffte es das Wetter auch heute nicht trocken zu bleiben. Am Mittag zogen wieder Gewitter auf, womit der Tag gelaufen war.
Da meine Eltern unbedingt einmal im Učka-Gebirge zum Vojak hoch wandern wollten, geschah dies am folgenden Tage. Das Wetter begann sehr freundlich und so gut wie wolkenlos. Wir fuhren von unserer Pension auf 150m Höhe bei 24°C los auf einen 900m hohen Parkplatz der keine 30 Minuten vom Meer entfernt war. Leider zog sich der Himmel schon wieder zu. Trotzdem konnte man die 35km entfernte Brücke nach Krk noch gut erkennen.

Der sich zuziehende Himmel ...
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090710-02.JPG

... die Brücke vom Festland nach Krk ist trotzdem noch zu erkennen.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090710-01.JPG

Trotzdem ging es nun los auf dem Weg zur Spitze in 1401m Höhe. Die optische Erscheinung des Weges variierte während der gesamten Zeit kaum.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090710-03.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090710-04.JPG

Leider gab es auf dem gesamten Weg, mit Ausnahme der folgenden Stelle keine Aussichtspunkte. Erst auf 1250m gab es eine kleine Stelle, wo man vom Weg direkt aus dem Wald schauen konnte. Inzwischen waren wir schon knapp unter der Wolkenuntergrenze.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090710-05.JPG

Eigentlich hätten wir es wissen müssen. Bisher war es egal gewesen wie der Tag begonnen hatte, immer hatten sich im Laufe des Tages Gewitter über dem Učka-Gebirge gebildet und leider sollte sich dies auch an diesem Tag fortsetzten. Wir waren inzwischen nur noch 100m unterm Gipfel, da begann es an zu regnen. Nur kurze Zeit später gab es das erste Donnergrollen und es fing an zu schütten. Da es außer Wald nichts gab, konnte wir auch nicht besonders Schutz suchen. Der Wanderweg traf auf eine Straße welche zum Gipfel führte. Da auf unserer Karte dort Häser eingezeichnet waren, versuchten wir unser Glück. Doch es stellte sich heraus, dass die Gebäude wohl zu Radiosender und/oder dem Wetterdienst gehörten. Denn dort gab es außer riesigen metallischen Bauten, Antennen und einem Wetterhäuschen nichts. Alles war schön abgesperrt, so dass uns nur noch der Weg nach unter blieb. Der Regen ließ nicht nach und es blitzte weiterhin. Wir gingen zuerst die Straße entlang, da wir nicht wusste ob die Wegs im Wald noch begehbar waren. Nach 20 Minuten nahm die Blitzaktivität ab. Wir befanden uns inzwischen auf nur noch ca. 1200m Höhe als plötzlich ein Blitz nur 50m entfernt in eine Erhöhung einschlug ... zum Glück gab es danach keine Blitze mehr, denn das war gar nicht mehr lustig :-/. Als wir nach 45 Minuten an unserem Auto angekommen waren (die Temperatur war auf 13°C gefallen) waren wir alle gut durchnässt. Leider auch meine Kamera, obwohl sie in meinem Rucksack doppelt geschützt war, die Elektronik hatte jedoch glücklicher Weise nichts abbekommen.

Am Nachmittag gingen wir nach dem Schock dann erst mal was Gutes essen (hatten wir uns aber auch verdient Schmunzeln).

Am 11. Juli gab es dann ausnahms Weise keine Gewitter. Auch die Sicht war recht gut, so dass man einen guten Blick zur Insel Cres hatte (recht im Bild, 15km Entfernung, links die Insel Krk).
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090711-01.JPG

Am 12. Juli musste ich mit Überrschung feststellen, dass sich Seenebel gebildet hatte, welcher sich erst zum Mittel hin auflösen konnte. Wir gingen diesmal an Küste entlang und auch an diesem Tag gab es nun zum wiederholten Male keine Gewitter.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090712-02.JPG

Blick an der Küste entlang in Richtung Rijeka.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090712-01.JPG

An fielen Stellen gab es Steintreppen zu kleinen Steinplateaus, welche meist auch sehr gut genutzt wurden.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090712-03.JPG

Die für die Region, typisch felsige Küste.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090712-04.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090712-05.JPG

Am 13. Juli ging es, bei sommerlichem Wetter und Temperaturen morgens schon bis zu 25°C betrugen, zu den Plitvicer Seen im Südosten des Landes. Nach rund 3 Stunden Fahrt kamen wir bei strahlendem Sonnenschein an. Besonders die Wasserfälle dort waren atemberaubend.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-03.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-04.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-02.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-02.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-05.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-06.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-07.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-08.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-09.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090713-10.JPG

Nach diesem Höhepunkt ging es am nächsten Tag nach einem Aufenthalt am "Strand" nochmal ins Gebirge, diesmal allerdings mit dem Auto. Noch um 8 Uhr lag die Temperatur bei rund 28°C. Auch an diesem morgen hatte es wieder Seenebel gegeben, weshalb es nicht verwunderlich war, dass die Aussicht vom 1401 Vojak nicht gerade berauschend war. Dafür war auf Grund der Inversion ein wunderschöner Sonnenuntergang zu sehen.

Inversion, darunter die Stadt Rijeka.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-04.JPG

Bis zu diesen Gebäuden waren wir bei unserem ersten Versuch gelangen.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-03.JPG

Blick (soweit möglich Zwinkern) auf die Bucht. Hinter der ersten Bergkuppel die Insel Cres.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-05.JPG

Blick in die andere Richtung, zu erkennen ist auch die Autobahn welche im Učka-Tunnel verschwindet.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-06.JPG

Sonne spiegelt sich in der ca. 100km entfernten Adria.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-01.JPG

Mein Lieblingsbild.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-07.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-02.JPG

Und da tauch sie doch glatt im Wasser unter :-).
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090714-08.JPG

Die folgenden Tag gab es außer viel Hitze dann nichts mehr besonderes. Allerdings entdeckten wir auf einem Spielplatz an welchem wir auf dem Weg zum Strand immer vorbeikamen 2 kleine ausgesetzte Katzen welche wohl erst einige Wochen alt waren. An Versorgung mangelte es bei ihnen desto trotz nicht, da auch viele andere Urlauber vorbeikamen und sie versorgten.
http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090717-02.JPG

http://www.wetterfaszination.de/Bilder/2009/Juli/20090717-01.JPG

Nachdem die letzten Tage nochmal richtig schwülheiß gewesen waren (Tmax um 35°C, um 22 Uhr noch 28°C 8)) gab es dann am letzten Tag einen Kaltfrontdurchgang mit den kräftigsten Gewittern des Urlaubes. Die Gewitter dauerte ca. 1 1/2 Stunden an und war in mehrere Staffeln eingeteilt. Es gab immer wieder sehr kräftigen Starkregen und dazu dazu kräftuge Sturm, fast Orkanböen. Es war echt unglaublich und habe ich so noch nie erlebt. Vielleicht gibt es dazu auch mal irgendwann noch ein Video (falls noch mehr Zeit vorhanden :-)). Nachdem die Gewitter abgezogen waren, war es wieder windstill.

Am 19. Juli ging es dann wieder zurück nach Deutschland. Morgens starteten wir bei immerhin noch 16°C. Bei der Fahrt durch Slovenien gab es erstmal einen kleinen Kälteschock, die Temperatur lag bei nur noch 8°C. Auch in Österreich und Deutschland war es nicht wirklich warm. Auf den Bergspitzen war Neuschnee zu erkennen und dieTemperatur kletterte auf 17°C in der Spitze.

Das war's hiermit.

Ich hoffe ihr habt bis hierhin durchgehalten :-).

Der Bericht ist nicht auf Rechtsschreibfehler etc. geprüft und es wurden ausschließlich unbearbeitetete Bilder (mit Ausnahme der Größe) verwendet. Grinsen

An dieser Stelle wünsch ich euch noch eine schöne Sommerzeit

Fabian



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Eindrücke aus Kroatien (45 Bilder!!!) 3459 Fabian aus Duisburg 07.08.09 00:42
  klasse Bericht, war auch schon mehrfach mal da unten, auch in der Ecke 287 Michel (Erzgebirge 670m) 07.08.09 04:46
  Re: klasse Bericht, war auch schon mehrfach mal da unten, auch in der Ecke 285 Fabian aus Duisburg 10.08.09 14:28
  Re: Eindrücke aus Kroatien (45 Bilder!!!) 334 Andy (Bayerwald 500 m) 07.08.09 06:35
  Re: Eindrücke aus Kroatien (45 Bilder!!!) 274 Fabian aus Duisburg 10.08.09 14:20
  Vielen Dank für die vielen Bilder - gibt sehr schöne Ecken in der Gegend (oT) 277 Marc aus Kierspe (Westliches Sauerlan 07.08.09 08:56
  Super Eindrücke und mit den Bergen.. 286 Hasenase 07.08.09 11:17
  Feiner Bericht. 270 Oskar aus Düsseldorf (47m) 10.08.09 15:11
  Klasse Bilder, bin jedes Jahr dort unten 304 Christian (Karlstadt, 160m) 10.08.09 21:53


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.