Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Welche Rolle spielte Feinstaub bei der Grippewelle im letzten Winter?
geschrieben von: Ewald (Leonberg bei Stuttgart) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. April 2017 17:47

Auf den ersten Blick scheint dies für den einen oder anderen nicht unbedingt ein meteorologisches Thema zu sein. Aber Luftverschmutzung und Aerosole gehören auch zur Atmosphäre und die meteorologischen Verhältnisse bestimmen die Schadstoffkonzentrationen an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit, wenn nicht gerade eine starke Emissionsquelle in unmittelbarer Nähe ist.

Zu o.g. Thema habe ich ein Diskussionspapier geschrieben.

Hintergründe:
- Der Witterungsverlauf des vergangenen Winters war bekanntlich recht markant. Schon im Spätherbst war hier im Südwesten der Verlauf stark hochdruckgeprägt mit häufigen teils kräftigen Inversionslagen und damit auch mit hohen Feinstaubkonzentrationen.

- Seit dem letzten Sommer haben wir hier in Stuttgart ein Feinstaubmessnetz auf der Basis preisgünstiger Sensoren aufgebaut (OKLab-Netz). Ich arbeite dabei mit und bringe u.a. mein meteorologisches Know-How ein.

- Schon seit längerem mache ich auch bei der wöchentlichen Umfrage des Robert Koch Instituts zu Atemwegserkrankungen mit.

Daher war ich neugierig. Es lag nahe, dies alles miteinander zu verbinden. Das Ergebnis war auch für mich verblüffend, obwohl ich natürlich die Zusammenhänge schon seit meinem Studium prinzipiell kenne. Zum Schluss habe ich auch noch Unterstützung eines Lungenfacharztes aus Stuttgart bekommen. Dabei habe ich auch erfahren, dass dieses Thema auch in den Ärztekreisen bereits kräftig diskutiert wird. Die Zahl und v.a. die Heftigkeit der Atemwegserkrankungen treibt die Ärzte in Stuttgart um (auch kontrovers). Derzeit läuft auch eine Anfrage an das baden- württembergische Gesundheitsministerium, nachdem dort bisher ein Zusammenhang als rein spekulativ bezeichnet wird.

Ich gehe in dem Papier auch auf die Messtechnik des OK-Lab- Messnetzes ein. Inzwischen haben wir schon mehr als 500 Sensoren am Netz in ganz Deutschland und expandieren auch ins Ausland. Wir wollen nun auch NO2 messen.

Links:

Diskussionspapier:

[ethoma.de]

Projektseite des OK-Lab-Netzes:

[luftdaten.info]

Aktuelle Situation

[opendata-stuttgart.github.io]

Weitere Infos auch auf der Seite unserer Initiative in Leonberg::

[agvl-leonberg.de]

Ich hoffe auf eine gute Diskussion,- vielleicht auch hier im Forum.

Grüße
Ewald



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Welche Rolle spielte Feinstaub bei der Grippewelle im letzten Winter? 593 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 30.04.17 17:47
  Re: Welche Rolle spielte Feinstaub bei der Grippewelle im letzten Winter? 288 Norman, Linz/Donau, 400 04.05.17 13:33
  Anmerkungen 269 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 05.05.17 13:53
  Re: Anmerkungen 336 Norman, Linz/Donau, 400 06.05.17 22:02


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.