Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

(Mikro-)Klimadatensammlung online darstellen
geschrieben von: palexa (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2017 21:33

Hallo zusammen,

ich möchte mit Hilfe meiner kleinen Wetterstation (zur Orientierung: kleiner dreistelliger Betrag) das lokale Wetter speichern, um in ein paar Jahren für die sehr lokalen Gegebenheiten, sprich Garten + ca. 200 m, gewisse Regeln aufzustellen. Natürlich ändern sich in diesem Bereich keine klimatischen Axiome und dennoch lassen sich für so einen kleinen Bereich manche Vorhersagen definitiver sagen. Und außerdem bin ich einfach neugierig, ob gewisse Erinnerung wirklich bewahrheiten, beispielsweise "Um den x. rum gibt es zu 90% schwere Gewitter".

Allerdings möchte ich die Daten nicht nur sammeln, sondern auch im Internet verfügbar machen und hier kommen wir nun zu meinem Anliegen: Wie mache ich das am sinnvollsten und auch so, dass es nicht nach kurzer Zeit nach Kraut und Rüben aussieht, sondern man in drei Jahren noch leicht die Daten vergleichen kann.
Schriftlich lässt sich das leicht mit einem karierten Blatt, ein paar Farben und Buchstaben erledigen, sprich Codierung erledigen. Aber 365 Kästchen nebeneinander sprengt jede Internetseite.
Habt ihr Ideen, wie ich mein Problem lösen kann? Stehe ich vielleicht nur fürchterlich auf dem Schlauch?

Mit Klimadiagrammen ist mir leider nicht geholfen, denn mir geht es ja nicht um die Mittelwerte. Die "harten Fakten" wie Maximal-, Minimal- und Durchschnittstemperatur, -windgeschwindkeit oder die Regenmenge lassen sich ja leicht festlegen und werden schon in meiner Datenbank speichert. Mir geht um "weiche Faktoren", die eine Wetteränderung mit Luftdruck, Windrichtung(swechsel), etc. in Verbindung bringen, sprich nicht als Maximum, Minimum oder Durchschnitt nach Ablauf des Tages fassbar sind.
Was für Auswirkungen hat es, wenn der niedrigste Taupunkt nicht etwa zeitgleich mit dem Sonnenaufgang ist?
Kann man eine Wahrscheinlich aufstellen, die Regen mit Windrichtung in Verbindung setzt (hier gibt es viele Hügel, die Wolken aus gewissen Richtungen "ableiten"), etc.


Schon mal vielen Dank im Voraus!
palexa



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  (Mikro-)Klimadatensammlung online darstellen 551 palexa 01.01.17 21:33


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.