Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Wetter-/Meteorologiefrage (paradox?)
geschrieben von: Crizz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Oktober 2016 19:53

Momentan liegt das Zentrum des osteuropäischen Hochs ca. bei Moskau, knapp östlich davon befinden sich auch die kältesten 850er (GFS), zudem liegt die Station Zaborovo (WO) auch noch am tiefsten Punkt der umliegenden Stationen, man sollte jetzt doch vermuten, dort würden die Tmin am tiefsten sein, stattdessen sind sie dort aber am höchsten mit +3°C.
Dafür liegt die Frostzone eher am Rande des Hochs in Westrussland zu Weißrußland mit -5 bis -8°C, was sich auch mit den GFS-Berechnungen deckt, die im Zentrum des Hochs kaum Frost sehen.
Mir fiele nur eine logische Erklärung ein: Im eher windschwachen Zentrum kann sich leichter eine schützende Hochnebeldecke bilden ... oder gibt es noch eine Erklärung, die mir mit met. / phys. Grundwissen gerade entgeht???
Edit sagt noch: Das ganze kam jetzt nur so per eye-balling zustande, vielleicht hab ich auch nur nen Knick in der Optik



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.10.16 19:58.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Wetter-/Meteorologiefrage (paradox?) 904 Crizz 19.10.16 19:53
  Re: Wetter-/Meteorologiefrage (paradox?) 418 Sigward 19.10.16 21:22
  Danke für die Erklärung. (oT) 221 Jürgen (Holzminden, 90m) 19.10.16 22:03
  Verspäteter Dank auch noch von mir! In welchem Unterforum bin ich eigentlich gelandet? (oT) 211 Crizz 23.10.16 11:11
  Zwinkern "Allgemeine Meteorologie" (oT) 269 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 26.10.16 00:46


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.