Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Blocking und AO bzw. NAO
geschrieben von: freddytornado (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Oktober 2015 13:13

Das ist ein sogenanntes blockierendes Hoch und dieses hat eine sehr starke Erhaltungsneigung, wie z.B. Michaela im Sommer 2003.
Im Prinzip gilt, je größer und weiter die Ausbuchtung der Rossbywelle bzw. je größer das Hochdruckgebiet ist, desto länger bleibt diese Wetterlage erhalten.

Die ersten Links beschreiben das Blocking an sich und der letzte beschreibt Rossbywelen.
[www.dwd.de]
[en.wikipedia.org])
[www.theweatherprediction.com]
[www.meteofrance.fr]

Warum es bestimmte Phasen gibt, wo das Blocking öfters stattfindet? Das Blockieren findet öfters statt, wenn die Temperaturunterschiede in der Atmosphäre zwischen den polaren und subtropischen Luftmassen geringer sind. Dadurch ist der Polarfrontjetstrwam schwächer und wenn er schwächer ist, "eiert" er mehr rum und somit kann er größere Wellen schlagen.
Umgekehrt, wenn die Temperaturunterschiede groß sind, dann ist der Jetstream stärker und gerader. Folglich gibt es mehr Stürme und sich schneller änderndes Wetter.

Die AO bzw. NAO und deren Indizes beschreiben das recht gut. Blockieren steht eher für negative Indizes und häufige Sturmproduktion bzw. Zyklogenese bewirken positive Indizes.

[de.wikipedia.org]
[de.wikipedia.org]

Die Angaben beziehen sich auf das Wetter in Mitteleuropa.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.10.15 13:16.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Bewegung der Langwellen auf NordHemisphär 662 philippe_elsass 25.10.15 06:55
  Blocking und AO bzw. NAO 500 freddytornado 25.10.15 13:13


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.