Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Regenradar und verschiedene Wolkenzugrichtungen
geschrieben von: Fomo (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Oktober 2015 18:21

'N Abend,

desöfteren kann man ja Wolken beobachten, die sich in unterschiedlichen Höhen befinden und gegensätzliche Zugrichtungen einnehmen; wie verhält es sich hier mit der Darstellung im Regenradar?

Neulich beobachtete ich doch das Radar von Wetteronline, wo Regen aus Richtung Ost heranzieht, der Blick nach draußen sagt aber, daß als Regenwolken identifizierbare Wolken nicht aus Richtung Ost herankommen, sondern aus Richtung West.

Wie ist so ein Regenradar aufgebaut? Bildet es den Durchschnitt aus verschiedenen Wolkenschichten, oder wird nur jene hauptregenrelevante Wolkenschicht zur optischen Radar-Darstellung genommen?

Wie wäre ein Regenradar konstruiert bzw. dessen optische Darstellung, wenn tatsächlich an einem Ort alle in unterschiedlichen Höhen in unterschiedliche Richtungen ziehenden Wolken Regen mitbringen würden?

ciao
Fomo



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Regenradar und verschiedene Wolkenzugrichtungen 675 Fomo 19.10.15 18:21
  Das "Wetterradar" zeigt in der Regel die erdbodennächsten stärksten Echos... 315 Lobo 19.10.15 18:34
  Re: Das "Wetterradar" zeigt in der Regel die erdbodennächsten stärksten Echos... 221 Fomo 01.11.15 21:37
  Beispiel Superrefraktion bei heutiger Inversionswetterlage 483 MK - Dresden-NW 03.11.15 10:26


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.