Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Offener Brief an DWD-Meteorologen Lars Kirchhübel
geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (53 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Mai 2015 08:17

Betreff: Ihr DWD-"Thema des Tages" vom 25.05.2015
(Unterthemen Wolkenarten und Zukunft der Wetter-/Wolkenbeobachtung angesichts der fortschreitenden Messnetz-Automatisierung)




Sehr geehrter Herr Dipl.-Met. Kirchhübel,

mit mittelschweren Bauchkrämpfen haben wir Ihr "Thema des Tages" vom Pfingstmontag gelesen. Dort schrieben Sie im letzten Absatz:
Zitat:
"Im Süden dagegen dominiert in der ersten Tageshälfte meist mittelhohe oder hohe Bewölkung, aus der es örtlich etwas Nieseln kann."

Wie ist dies möglich, wenn "Nieseln" im Sinne von Sprühregen üblicherweise nur aus tiefen Stratuswolken fällt?
Ganz allgemein beißen sich die Begriffe "hohe Wolken" und "Niederschlag" doch so massiv, dass man dafür nun wirklich kein Wolkenexperte sein braucht - jedes Kind weiß, dass Regen aus Cirruswolken ein Ding der Unmöglichkeit ist. Vielleicht liegt es aber auch auch nur am (zu) hohen Automatisierungsgrad des DWD-Messnetzes, dass Wetterstationen heutzutage gleichzeitig "wolkenlos" oder nur Wolken in 9 km Höhe bei gleichzeitigem Niederschlag melden, während andere Automaten stundenlang Wetterzustand "bedeckt" und gleichzeitig volle 60 Minuten Sonneneinstrahlung "gesehen" haben wollen? Von den unplausiblen 5cm-Temperaturen, Schneehöhen und Wetterzuständen der Automaten im Winter einmal ganz zu schweigen.
Es braucht heutzutage ja nicht einmal mehr die früher noch üblichen Spinnen oder Vögel, die manchmal ihre rund 0,3 bis 1,5 mm gelben Hinterlassenschaften im Regenmesser zurückließen, nein, es genügen mittlerweile schon ein paar harmlose, nicht-auskondensierte Feuchteschlieren in der Atmosphäre, um für eine "hauptamtlichen Wetterstation der zweiten Automatengeneration" aus einem sternenklaren Nachthimmel einen 7 bis 8 Achtel bewölkten zu machen!
Sporadische
Nun denn, wozu sollte ein europäischer Wetterdienst heutzutage denn auch so pingelig sein? Hauptsache er erfüllt die Sparvorgaben der Regierung! Und früher haben sich doch tatsächlich Meteorologen um 1 oder 2 Achtel (oder cm) mehr oder weniger gestritten....


Aber zurück zu Ihrem heiklen "Thema": Dort führten Sie ausgerechnet die Cumulus-Wolken aus Paradebeispiel für Wolken über mehrere Stockwerke an, doch zutreffend ist dies nur für eine einzige Unterart, nämlich den Cumulus congestus (auch oft als 'towering cumulus' bezeichnet, der besonders in der Luftfahrt von großer Bedeutung ist). Wir wären sehr daran interessiert zu erfahren, wie mittels eines rein automatischen Messnetzes, wie es ja der DWD ab 2021 vorsieht, zukünftig vor solchen nicht immer gewitter-bringenden, aber turbulenz- und vereisungstechnisch nicht ganz ungefährlichen Wolken gewarnt und diese z.B. von anderen tiefen Wolkenarten wie Stratocumulus oder Nimbostratus unterschieden werden sollen, wenn laut Planungen an den Flughäfen keine Wetterbeobachter und keine Fluglotsen mehr sitzen sollen.
Die von Ihnen im Artikel angesprochenen Satellitendaten dürften innerhalb des kurzen Zeitfensters einer synoptischen Beobachtung von 5 bis 10 Minuten und vor allem angesichts der rasanten Entwicklung solcher Wolken wohl nicht in der erforderlichen Schnelligkeit zur Verfügung stehen... und selbst falls dies irgendwann doch möglich wäre, kann ein Satellit nur eine Wolkenoberflächentemperatur von xx °C melden (was dann Rückschlüssel auf die ungefähre Wolkenobergrenze erlauben würde), er kann allerdings nicht von oben "sehen", dass über dem Cu con noch eine Ac-Schicht und/oder einzelne dichte Cirren liegen!

Apropos Nimbostratus: Diesen haben wir als die häufigste Regenwolke in Mitteleuropa in Ihrer Auflistung vermisst. Auch den mittelhohen Altostratus sucht man leider vergeblich - für einen Laien liest sich Ihre Aufzählung, als gäbe es im mittleren Stockwerk nur Altocumulus...


In der Hoffnung auf eine wie auch immer geartete fachkundige Antwort verbleiben wir

Mit freundlichen Grüßen

--
Tägliche Tmax-Hitlisten Deutschland:
2013: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2014: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2015: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2016: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2017: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

2018: Januar Februar März April Mai Juni



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.05.15 08:36.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Offener Brief an DWD-Meteorologen Lars Kirchhübel 2250 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 30.05.15 08:17
  Re: Offener Brief an DWD-Meteorologen Lars Kirchhübel 713 Jürgen (Holzminden, 90m) 30.05.15 09:12
  Fast jeden Tag ein Unterstützer mehr..... 576 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 05.06.15 02:39
  Aber sehr wahrscheinlich keine Antwort, oder? (oT) 295 Lobo 05.06.15 10:26
  Zwinkern Bisher noch nicht - Finger wohl zu tief in der Wunde (oT) 334 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 05.06.15 17:26
  Zwinkern Re: Bisher noch nicht - Finger wohl zu tief in der Wunde 452 jediefe 08.06.15 13:10
  Ja ;-) Inzwischen kam die Antwort: 695 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 09.06.15 01:13
  Vorgestern der nächste DWD-Paukenschlag,,,,, 634 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 30.06.15 08:20
  Trend unserer Zeit: Recherchen werden immer oberflächlicher (ganz allgemein im Journalismus) (oT) 268 Lobo 30.06.15 10:27
  Ja.... Genau deswegen kann man auch problemlos alle Beobachtungsnetze zu 100% auf Automaten umstellen,merkt ja von der Journallie und der Normalbevölkerung eh niemand (oT) 248 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 03.07.15 22:09
  ich wollte dieses Thema des Tages nach dem Lesen vorgestern spontan ins Forum stellen, habe es dann aber gelassen. (oT) 257 Jürgen (Holzminden, 90m) 30.06.15 22:28
  Vielleicht bin ich der Einzige, der das nicht so gut findet 389 Badischer Reisbauer 03.07.15 22:52
  Punkt A ist ja zusätzlich auch geschehen... und ich finde... 424 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 04.07.15 07:04
  Schmunzeln Ich verstehe deine Meinung sehr gut. Ich arbeite ja beim DWD und habe eine Wetterbeobachterausbildung gemacht und sehe es auch dass die Automatisierung zwar finanzielle Vorteile bringt aber nicht alles löst was in der Wetterküche passiert. Z.b. wenn ei (oT) 286 Anonymer Teilnehmer 23.07.15 00:24
  Gleicher Meinung (oT) 376 Anonymer Teilnehmer 23.07.15 00:28


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.