Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Re: Bleibt nur die Frage nach der Definition der Breite des Küstenmeers zwecks Tornadozählung
geschrieben von: Guido Richter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. November 2014 15:16

Warum sollte es? Wasserhose = Tornado über Wasser. Das ist eine klare und deutliche Definition für eine Sub-Kategorie der Großtromben, die durchaus Sinn macht. Andernfalls wäre ja gerade diese Differenzierung in Wasser/Land nicht mehr möglich. Zwar könnte man die geografischen Daten nutzen, aber die sind teilweise viel zu ungenau um dann zu schlussfolgern, ob ein Tornado über einem See wirklich über dem See war oder doch auf Land und nur die Koordinaten ungenau waren. Daher die Einstufung durchaus sinnvoll. Inwiefern man das zählen kann und was als Küste eines Staates gilt, darüber können sich gern die Experten Gedanken machen. Solang es keine flächendeckende Tornadoerfassung gibt ist das doch sowieso alles sehr mit Vorsicht zu genießen. Angenommen 2015 würden alle Handys verboten, gäbe es plötzlich ein negatives Rekordjahr, weil die Fälle kaum mehr gemeldet oder verifiziert werden. Die Tornadobeobachtung ist massiv an Beobachter und deren Medien gebunden.

http://www.meteopool.org/media/banner468x60Light.png http://www.meteopool.org/theme/images/facebook_16x16.pnghttp://www.meteopool.org/theme/images/twitter_16x16.pnghttp://www.meteopool.org/theme/images/google_plus_16x16.png



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Tornadoliste: Zählungsweise (Tornados/Wasserhosen) 723 freddytornado 13.11.14 11:07
  Wasserhose = Tornado über Wasserflächen. Demnach sind sie mitzuzählen. (oT) 178 Gerrit Rudolph, Limburg a.d. Lahn 13.11.14 13:59
  tja, wenn es international bzw. woanders gleich gemacht würde, sähe ich kein Problem 220 freddytornado 13.11.14 15:58
  Der Vergleich mit Staubteufeln hinkt total, weil Staubteufel nicht an hochreichende Feuchtkonvektion gebunden sind. (oT) 165 Gerrit Rudolph, Limburg a.d. Lahn 13.11.14 17:28
  thermische Konvektion hat man trotzdem in beiden Fällen 260 freddytornado 13.11.14 18:55
  Re: thermische Konvektion hat man trotzdem in beiden Fällen 149 Guido Richter 28.11.14 20:46
  Re: thermische Konvektion hat man trotzdem in beiden Fällen 197 freddytornado 28.11.14 23:52
  Wenn der feucht-konvektive Aufwind in der Cu- oder Cb-Wolke eine Rolle in dem Geschehen spielt, ist es per Definition ein Tornado 325 Gerrit Rudolph, Limburg a.d. Lahn 29.11.14 11:50
  Bleibt nur die Frage nach der Definition der Breite des Küstenmeers zwecks Tornadozählung 172 freddytornado 29.11.14 13:56
  Re: Bleibt nur die Frage nach der Definition der Breite des Küstenmeers zwecks Tornadozählung 147 Guido Richter 29.11.14 15:16
  Re: Bleibt nur die Frage nach der Definition der Breite des Küstenmeers zwecks Tornadozählung 150 freddytornado 29.11.14 15:48
  Re: Bleibt nur die Frage nach der Definition der Breite des Küstenmeers zwecks Tornadozählung 469 Guido Richter 29.11.14 19:41


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.