Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

(AN) Bemerkenswerte Boundary, 02.07.2009 (groß)
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Juli 2009 02:33

Tag,

nach den verbreiteten Gewittern südlich Berlins, schob sich eine bemerkenswerte Outflow Boundary über Norddeutschland hinweg. Westliche Ausläufer dieser erreichten sogar Niedersachsen.

Im Radarbild war die Boundary über Berlin bereits am späten Abend gut erkennbar. Da sich die aus den Gewittern südlich Berlins ausströmende feuchtkühle Luft ähnlich einem ausgeschütteten Putzeimer voll Wasser auf dem Fußboden horizontal ausbreitete, induzierte dieser voranschreitende bodennahe Kaltluftkeil einen Hebungsantrieb, der sich in linienhafter Konvektionsbewölkung äußerte und vereinzelt gar in Schauernetwicklungen gipfelte. Ob speziell im Radar sich diese Linienkonvektion zeigt oder ob es sich zusätzlich um Insektenansammlungen handelt, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Zu den Radarbildern...
Offensichtlich werden die Boundaries nur in unmittelbarer Nähe des Wetterradars (Berlin-Tempelhof...etwas südlich vom Berliner Zentrum) registriert. Auf den Satbildern (weiter unten) ist eine deutlichere Boundary südwestlich Berlins Richtung Fläming erkennbar, welche das Radar jedoch nicht zeigt.

Zunächst handelt es sich um mehrere Boundaries verschiedener Zellen. Die Pfeile geben die relative (bezogen auf die Schauerzellen) Bewegungsrichtung an. Vor den Boundaries herrschte Nord- bis Nordostwind, sodass sich relativ zur Erdoberfläche die Bereiche der Boundary mit Zugrichtung West schneller fortbewegten.
http://i711.photobucket.com/albums/ww114/Brieselanger/Radar1-1.jpg

Etwas später..Das Radar verrät vermutlich nur die Hälfte des Boundarygeheimnisses über Brandenburg und Berlin.
http://i711.photobucket.com/albums/ww114/Brieselanger/Radar2-1.jpg

Die Boundaries haben sich zu einer zusammenhängenden Linie entwickelt. Die Linie leitete hier in Brieselang Winddrehung, -auffrischung und einen Cu con ein, der kurz ein paar große Tropfen von sich gab. Andernorts entwickelten sich kräftigere Schauer.
http://i711.photobucket.com/albums/ww114/Brieselanger/Radar3.jpg
Quelle: niederschlagsradar.de; DWD

Die Satloops dazu (aufbereitet). Deutlich erkennbar die herauslaufende, konvektive Wolkenlinie. Auch über Polen hat sich eine schöne Boundary gebildet.
http://i711.photobucket.com/albums/ww114/Brieselanger/Ani2.gif

Im IR-Kanal wird das zeitliche und räumliche Ausmaß der Boundary besser erkennbar. Sie schaffte es noch in Niedersachsen Wolken zu bilden, ehe ihr Impuls verpuffte.
http://i711.photobucket.com/albums/ww114/Brieselanger/Ani.gif

Im Windfeld ist die Boundary nicht sehr deutlich. nach Passage der Boundary drehten die Winde rasch wieder auf die Ursprungsrichtung zurück.
Die Animation zeigt den Windverlauf Deutschlands von 19 Uhr bis 24Uhr.
http://i711.photobucket.com/albums/ww114/Brieselanger/Ani3.gif
Quelle: Wetteronline


Beeindruckend...derartige Boundaryshows fielen mir letztes Jahr noch nicht auf.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  (AN) Bemerkenswerte Boundary, 02.07.2009 (groß) 922 Anonymer Teilnehmer 03.07.09 02:33
  (AN) Re: Bemerkenswerte Boundary, 02.07.2009 (groß) 204 Speedo92 03.07.09 02:42
  (AN) Re: Bemerkenswerte Boundary, 02.07.2009 (groß) 230 Henning, (Paderborn (110m)) 03.07.09 22:27


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.