Allgemeine Meteorologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

(AN) KF-Passagen seit met. Sommerbeginn in ME
geschrieben von: Felix aus Innsbruck (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. August 2008 21:27

So, mehr Info passt nicht in die Betreffzeile. Worum geht's eigentlich ?

Dass der Sommer bisher äußerst variabel verlief und nach den aktuellen Modellrechnungen auch weiterhin verlaufen wird, wissen wir.

Es gibt viele Möglichkeiten, diese Variabilität zu überprüfen, z.B. durch die Beständigkeit von Hochdruckgebieten, über den Durchgang von Kurzwellentrögen oder eben Kaltfrontdurchgänge, wobei letztere an Kurzwellentröge gekoppelt sind, aber nicht jeder Kurzwellentrog eine Kaltfront beinhalten muss, vgl. die aktuellen Niederschläge im Alpenraum.

Die erste markante Kaltfrontpassage am 10./11. Juni 2008 leitete den uns teils zum Leidwesen, teils zur Freude von Wetterfans sehr wechselhaft verlaufenden Sommer 2008 ein.



Der nächste Frontdurchgang fand am Freitag, 20. Juni 2008, statt, ausgehend von einem kräftigen Skandinavientief. Über dem Ostatlantik lag schon eine weitere markante Tiefentwicklung auf der Lauer.



Dessen ausgeprägte Kaltfront mit großen Luftmassengegensätzen überquerte Mitteleuropa am Montag, 23. Juni 2008. Einen Tag zuvor bzw. im Vorfeld dieser Kaltfront traten laut Sävertscher Tornadoliste mehrere Tornados auf, darunter wohl auch ein starker Tornado (F2) in Loccum, Niedersachsen.



Die Kaltfront wurde jedoch später über der Mitte Deutschlands rückläufig.



Über Deutschland zog in der Nacht zu Donnerstag, 26. Juni 2008 , in Verbindung mit einem flachen Trog und einem flachen Randtief eine weitere, wenn auch eher schwach ausgeprägte Kaltfront hinweg (Nr. 4). Die mitgeführten hohen Theta-Werte und der kräftige Höhenwind ermöglichten aber weitere Schwergewitterzellen und T-Verdachtsfälle am 25. Juni.



Mit einem strömungsparallel eingelagertem Frontensystem eines schwachen Teiltiefs wurde am Sonntag, 29. Juni, eine weitere Kaltfront über Mitteleuropa hinweggeführt (Nr. 5)



Kaltfrontdurchgang Nr. 6 am Donnerstag bzw. Freitag, 3/4. Juli 2008



Am Sonntag, 6. Juli, folgt Nr. 7 nach, wenn auch etwas verwaschen.



Von Freitag, 11. Juli auf Samstag, 12. Juli Nr. 8



Die Wetterlage am Sonntag, 13. Juli, erinnert frappierend an die Unwetterlage vom vergangenen Freitag, 15. 8. Die weitere Entwicklung, vor allem in den Höhenschichten, gestaltete sich aber anders, wesentlich windschwächer und entsprechend ungefährlicher. Damit auch Kaltfront Nr. 9 verbunden, in Südbayern/Österreich.



Am Mittwoch, 16. Juli, Frontdurchgang Nr. 10



Und Samstag, 19. Juli, Nr. 11



Der nächste Frontdurchgang fand dann erst am Freitag,1. August, statt. Aber stabil war die Großwetterlage zwischen Nr. 11 und Nr. 12 ganz und gar nicht, siehe die einleitenden Worte...



Im Laufe des Montags, 04. August 2008, dann der für Hautmont, Nordfrankreich so verheerende Kaltfrontdurchgang mit einer Randtiefentwicklung, der dort einen F4-T8-Tornado erzeugte, den stärksten (registrierten) Tornado in dieser Region seit 21 Jahren.



Am Freitag, 08. August 2008, folgt der 14. Kaltfrontdurchgang nach, in dessem Vorfeld gibt es ebenfalls eine Reihe von Tornadoverdachtsfällen.



Eine zweite Kaltfrontstaffel, Nr. 15, folgte am Samstag, 09. August nach.



Und schon am Montag, 11. August, die 16.



Diese begann über Deutschland zu wellen und erreichte den Süden nicht.
Mit einem Randtrog am Dienstag, 12. August, dann die nächste, erneut tornadische Kaltfront,
wobei gesagt werden muss, dass die tornadischen (Superzellen)Gewitter nicht direkt an der Kaltfront, sondern davor/danach entstanden. Meistens davor, manchmal aber auch danach.

An besagtem Abend traten zwei Tornados auf, darunter einer in Gießen, Hessen.



Der letzte bisherige Kaltfrontdurchgang am 15.8., Nr. 18, brachte im Vorfeld eine extrem gefährliche Gewitterlage über weiten Teilen Südost- und Ostmitteleuropas, mit zahlreichen Superzellen, einigen Downbursts, Riesenhagel und schweren Tornados



Übersicht:

10,20, 23, 26,29. Juni
3,6,11,16, 19. Juli
1, 4,8,9,11,12,15. August

Auffallend ist ab 20. Juni der Rhythmus der Kaltfrontdurchgänge (3-4 Tage) und die markante Häufung in der ersten Augusthälfte, die auf eine strömungsstarke Großwetterlage hindeutet. In der zweiten Julihälfte war die Großwetterlage arm an Luftmassenwechseln, bei geringen Druckgegensätzen und starker Einstrahlung aber dennoch zum Teil reich an Niederschlägen. Das Fehlen von Frontdurchgängen ist also nicht automatisch verbunden mit niederschlagsarmen Wetterlagen, eben gerade im Sommer nicht.

Die zweite Augusthälfte wird den Trend der letzten Wochen mit weiteren Frontdurchgängen voraussichtlich fortsetzen. Zudem steigt die Neigung zu Abschnürungsprozessen über den Südalpen mit erhöhter Gefahr von Starkniederschlägen im Alpenraum. Eine stabile Hochdrucklage ist zunächst nicht in Sicht. Von Bedeutung könnte die Entwicklung des intensiven Nordatlantiktiefs/trogs sein, das sich in der Mittelfrist abzeichnet



Gräbt es sich über dem Ostatlantik ein, könnte eine längere spätsommerliche Hochdruckphase möglich werden. Bleibt es hingegen in Bewegung, dann muss man sich ernsthaft fragen, ob der heurige Herbst mit stabilen Wetterperioden den unbeständigen Sommer ablösen kann.

Felix



Der beste Kenner einer Gesellschaft ist der Fremde, der bleibt. (G.S.)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.08 07:59.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  (AN) KF-Passagen seit met. Sommerbeginn in ME 3983 Felix aus Innsbruck 17.08.08 21:27
  Sehr interressant! Danke dafür (oT) 331 Erik Dirksen (Pulheim 45 m) 17.08.08 21:39
  Föhnreicher Sommer (oT) 329 powderibk 17.08.08 22:20
  Kein föhnreicher Sommer! 423 Wolfi01 18.08.08 09:15
  Danke Felix, interessante Beobachtung! (oT) 317 Stormfront_Bremen-Neustadt (11m) 17.08.08 22:59
  Zwinkern Gute Idee, die Witterung einer Jahreszeit mal durch Kaltfrontdurchgänge festzumachen! Vielen Dank! (oT) 342 Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) 18.08.08 03:44
  Ja, klasse! Mehr davon, das ist toll 418 Seby Leonberg,Stuttgart 18.08.08 08:50
  Re: Ja, klasse! Mehr davon, das ist toll 272 Seby Leonberg,Stuttgart 26.08.08 08:27
  Re: Ja, klasse! Mehr davon, das ist toll 303 Felix aus Innsbruck 26.08.08 10:59
  Tolle Übersicht, herzlichen Dank! (oT) 284 mosl, Ostallgäu, 758m 18.08.08 10:39
  Mal ein realistischerer Ansatz ... 474 Simon Thun (CH) 19.08.08 18:49
  Danke sehr interessant! 351 Eschi 23.08.08 08:40
  Zugegebenermaßen.... 366 Wetterfuchs 26.08.08 00:20
  Sachlich gehört diese Studie übrigens in die Ereignisanalysen und... 369 Wetterfuchs 26.08.08 00:22
  Das war ein Hinweis für die Admins, aber die... 428 Wetterfuchs 26.08.08 20:36
  ja... 399 Felix aus Innsbruck 26.08.08 00:24


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.