Klimatologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Lake El'gygytgyn
geschrieben von: noiv (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. April 2016 00:11

Ich glaube wir hatten das schonmal angeschnitten, ist aber anscheinend in Vergessenheit geraten. Der obige See liegt liegt in der Arktis im tiefsten Ostsibirien. Entstanden durch einen Meteoriteneinschlag hat er über 3,5 MIllionen Jahre fleißig und ungestört Sedimente gesammelt. Seit 2009 gibt es mehrere Bohrkerne die zusammen (fast) die ganze Zeit abdecken. Das schöne an einem kontinuierlichen Kern ist, dass er den Vergleich mit anderen, aber viel kürzeren aus der Arktis erlaubt. Vorweg: es wurden keine Ungereimtheiten gefunden.

2013 erschien dann auf Science die Arbeit: Pliocene Warmth, Polar Amplification, and Stepped Pleistocene Cooling Recorded in NE Arctic Russia. Das PDF gibt es frei nach Anmeldung. Der Kernsatz aus dem Abstract:

Evidence from Lake El’gygytgyn, in northeast (NE) Arctic Russia, shows that 3.6 to 3.4 million years ago, summer temperatures were ~8°C warmer than today, when the partial pressure of CO2 was ~400 parts per million.

In dem Bohrkern wurden u.a. Pilzsporen und anderes organisches Material gefunden, mit den man auf Fauna und Flora schließen kann. Mit all den Daten wurde dann Klimamodelle gefüttert und die haben dann z.B. grönländische Bäume in einen warmen 400ppm Orbit gerechnet. Ach ja, der Meeresspiegel war auch woanders als heute, aber das lag an dem anderen Pol.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/354885/Arctic/wz/Plioz%C3%A4n%202016-04-02.png

-- noiv

http://noiv.pythonanywhere.com/public/stripes.png



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Lake El'gygytgyn 1054 noiv 03.04.16 00:11


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.