Klimatologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

fabile - Interessant die Schweiz zu erwähnen
geschrieben von: ABer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. September 2008 12:40

Hallo fabile

Interessant dass Sie die Schweiz erwähnen. Für den Winter 1940 ist die Schweiz ein gutes Beispiel dafür, dass man genau hinschauen sollte, wie es Fritz Bela Goissmayer, in: Deutscher Wetterdienst in der US-Zone, No 1, Heft 10, 1947-49 , S. 2 –37, wegen dem „Winter 1940 in der Schweiz“ (S.28 – Auszug ) tat:
__„Dieser in vielen Gebieten Mitteleuropas strengste Winter beansprucht wegen seiner hohen thermischen Uneinheitlichkeit unser besonderes Interesse. Im stärksten Gegensatz zu allen anderen Gebieten Zentraleuropas war die Schweiz, wenngleich auch dort die Wintermittel unter dem langjährigem Durchschnitt lagen, in diesem Winter thermisch verhältnismäßig recht begünstigt; diese nun recht seichten Einsenkungen der Temperaturkurve finden wir in allen Gebieten der Schweiz, ......
__In der 79jährigen Zeitspanne war z.B. die Januartemperaturdifferenz Dresden minus Davos stets positiv, nur in diesem merkwürdigen Winter mit .0,5 Grad Celsius negativ, d.h. der Januar in dem ansonsten Dresden kälter als in dem sonst so kalten Strahlungsklima Graubünden.
__In der Schweiz war der Winter 1940 nur von kurzer Dauer, der Februar war ungefähr normal.
ANM. 1: Wenn Groissmayer von einer ‚hohen thermischen Uneinheitlichkeit’ spricht, so deutet dies nicht auf eine ‚Zirkulationsumstellung’ hin.
ANM. II: Die Tatsache, dass die Westwinddrift über Mitteleuropa zum Erliegen gekommen war, besagt nicht, das der Atlantik ‚schwächelte’. Vielmehr stürmten viele Tiefdruckgebiete die zum Jahrewechsel 1939/40 nicht nach Zentraleuropa eindringen konnten entweder in Richtung Nordkap oder über Portugal and Spanien hinweg ins Mittelmeer.


ZUM SATZ: Wohl wird man nie die Begründung finden, warum es denn in einem Jahr zu einem Strengwinter kommt und warum dann nicht.
ANMERKUNG
Der Winter 1939/40 ist aufgrund physikalische Veränderung, z.B. im atmosphärischen Wasserhaushalt und/oder Temperaturstrukturen in Nord- und Ostsee, verursacht worden. Wenn man die Gründe für einen solchen Extremwinter nicht ermitteln kann oder will , muss man sich fragen was Klimaforschung überhaupt bewirken soll. Gerade der erste Kriegwinter 1939/40 ist besonders geeignet den anthropogenen Beitrag für einen ‚Klimasturz’ zu ermitteln. Dazu sagt der Referenz-Aufsatz:
Wer meint vom Klimawandel etwas zu verstehen, muss diese Ereignisse auch erklären können. Wer diese Ereignisse erklären kann, wird erkennen, dass die zentrale Rolle in allen Klimafragen bei den Meeren liegt.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Extremwinter 1939/40 und Klimawandel 7012 Jens Christian Heuer 01.08.08 19:36
  Skeptisch. 1420 Herfried-Strasbourg (Voitsberg, Amste 01.08.08 20:01
  Re: Skeptisch. 1031 Wolfachwetter 02.08.08 20:50
  Re: Skeptisch. 780 Mathias(Bamberg) 03.08.08 12:30
  nun fangt bitte nicht an 937 Holly 03.08.08 13:03
  In der Tat, der Winter 39/40 war auch nach den Meßwerten recht kalt (oT) 832 Lobo 03.08.08 13:10
  Man gewöhnt sich wohl dran 762 Andreas (35 Km östlich von Hannover) 13.08.08 21:28
  Du meinst wohl 1928/1929 884 Lobo 03.08.08 13:09
  Zum Rang von Winter 1928/29 2812 ABer 24.08.08 11:51
  Abbildung dazu (Jan. + Feb. - Temperaturen seit 1901) 879 Badischer Reisbauer 24.08.08 12:19
  Dreck macht Regen - War das im Herbst 1939 nicht auch der Fall? 707 ABer 07.09.08 14:03
  Re: Dreck macht Regen - War das im Herbst 1939 nicht auch der Fall? 708 Lobo 07.09.08 14:50
  Fehlt da nicht noch der Herbst 1998 ? Müsste ganz vorne dabei sein. 641 Matthias Esslingen 336m 07.09.08 15:15
  Vielleicht war's ein ähliches Phänomen wie 84-87... 659 fabile 08.09.08 08:46
  fabile - Interessant die Schweiz zu erwähnen 655 ABer 08.09.08 12:40
  Re: fabile - Interessant die Schweiz zu erwähnen 823 fabile 08.09.08 12:54
  Regens im Herbst 1939 - nicht nur Menge zählt, sondern auch regionale Zuordnung. 1125 ABer 08.09.08 12:23
  Die Sache hat nur einen Schönheitsfehler 641 Jörg Kassel/200m 08.09.08 15:00
  Die Westfront war aber bis April/Mai 1940 ruhig 1205 Mathias(Bamberg) 08.09.08 15:36
  ..weiter "makabre" Klimabeeinflusser.... 667 fabile 08.09.08 16:44
  RE_ Jörg Kassel/200m: Sitzkrieg bedeutet nicht unbedingt nichts tun berichtet die Chronik von Eschringen, u.a.: 758 ABer 08.09.08 19:21
  Ich schrieb ja auch "Zeitpunkt kaum Kriegsaktivitäten" 550 Jörg Kassel/200m 09.09.08 03:03
  Über Regen, Trockenheit, Westwinddrift, Jetstream und Kaltluftvorstößen 1117 ABer 10.09.08 00:45
  Vielleicht hatte der Japan-Krieg Auswirkungen? 522 Mathias(Bamberg) 12.09.08 11:11
  Re: Über Regen, Trockenheit, Westwinddrift, Jetstream und Kaltluftvorstößen 651 Klimafrosch 12.09.08 21:50
  Re: Über Regen, Trockenheit, Westwinddrift, Jetstream und Kaltluftvorstößen_USA trockester Herbst 1008 ABer 13.09.08 19:49
  Re: Über Regen, Trockenheit, Westwinddrift, Jetstream und Kaltluftvorstößen_USA trockester Herbst 648 Klimafrosch 14.09.08 20:39
  Ist alles, was in ‚natürlichen Grenzen’ abläuft, natürlich? Zum Ostseeklima der letzten 500 Jahre 684 ABer 15.09.08 13:18
  1928/1929 traf die Menschen auch völlig unerwartet, 660 fabile 15.09.08 17:44
  physikalische Ordnung <> aber die Methodik noch lange nicht durchschaut 707 ABer 16.09.08 20:35
  ad Hansson et al. 2007 zum Ostseeklima 651 Klimafrosch 16.09.08 21:57
  Danke für die Stellungnahme, ganz meine Meinung (oT) 548 Lobo 16.09.08 22:00
  Genau, wie ich ich es auch gemeint habe! 624 fabile 17.09.08 07:41
  Ein wichtiger Grund für 2003... 629 Lobo 17.09.08 08:05
  Re: Ein wichtiger Grund für 2003... 530 fabile 17.09.08 09:02
  Wie war der Winter 1938/1939? (oT) 1646 Mathias(Bamberg) 16.09.08 22:16
  Re: Wie war der Winter 1938/1939? 3671 ABer 18.09.08 10:34
  Re: Wie war der Winter 1938/1939? 714 Mathias(Bamberg) 18.09.08 11:39
  Die seit Tagen andauernde kühle Wetterlage für Mitteleuropa <> am 18. September 2008 682 ABer 18.09.08 18:00
  Re: Die seit Tagen andauernde kühle Wetterlage für Mitteleuropa <> am 18. September 2008 638 Mathias(Bamberg) 18.09.08 19:24
  Re: Die seit Tagen andauernde kühle Wetterlage für Mitteleuropa <> am 18. September 2008 491 ABer 25.09.08 21:24
  Wie waren Oktober und November 1939? 619 Mathias(Bamberg) 25.09.08 22:28
  OKTOBER 1939: war zu kalt und weit überwiegend zu nass. 3796 ABer 25.09.08 22:40
  ich weiß nicht was ich von dieser Umrührtheorie halten soll 758 Frank_W_Potsdam 03.08.08 11:27
  Re: Extremwinter 1939/40 und Klimawandel 841 Sigward 03.08.08 14:19
  Heute sind die Folgen von Langfristprognosen glücklicherweise eher harmlos (oT) 589 Badischer Reisbauer 03.08.08 14:40
  Re: Heute sind die Folgen von Langfristprognosen glücklicherweise eher harmlos 634 Sigward 03.08.08 19:37
  Kann ich dir 100 % garantieren, dass das nicht passiert (oT) 509 Badischer Reisbauer 03.08.08 21:59
  Vielleicht wäre das auch ohne Krieg passiert? 915 Lobo 03.08.08 20:36
  Re: Extremwinter 1939/40 und Klimawandel 803 ABer 03.08.08 23:55
  Re: Extremwinter 1939/40 und Klimawandel 910 Lobo 04.08.08 11:12
  Re: Extremwinter 1939/40 und Klimawandel 695 ABer 13.08.08 17:26
  Interessant, 639 fabile 14.08.08 09:34
  Re: Interessant, 592 Lobo 15.08.08 10:24
  .schön gesagt: 563 fabile 15.08.08 16:03
  Wieso Klima und wieso ENSO? 591 Klimafrosch 15.08.08 14:11
  Re: Extremwinter 1939/40 und Klimawandel 937 Klimafrosch 15.08.08 14:38
  Lobo, fabile, Klimafrosch, Andreas 799 ABer 16.08.08 03:32
  Re: Lobo, fabile, Klimafrosch, Andreas 612 Klimafrosch 16.08.08 21:39
  Re: Lobo, fabile, Klimafrosch, Andreas 586 ABer 18.08.08 19:23
  Re: Lobo, fabile, Klimafrosch, Andreas 542 Klimafrosch 19.08.08 00:02
  Klimafrosch: Einfluss der Ozeane wird überschätzt; Antwort: Diesseitig wird das Gegenteil vertreten. 636 ABer 19.08.08 18:08
  Re: Klimafrosch: Einfluss der Ozeane wird überschätzt; Antwort: Diesseitig wird das Gegenteil vertreten. 524 Klimafrosch 19.08.08 19:21
  Re: Klimafrosch: Einfluss der Ozeane wird überschätzt; Antwort: Diesseitig wird das Gegenteil vertreten. 482 Michael aus Hannover 20.08.08 17:31
  Einfluss der Ozeane fürs Wetter 594 Klimafrosch 20.08.08 19:01
  Re: Einfluss der Ozeane fürs Wetter 557 Michael aus Hannover 20.08.08 19:39
  Re: Einfluss der Ozeane fürs Wetter 607 Klimafrosch 21.08.08 11:18
  Re: Klimafrosch: Einfluss der Ozeane wird überschätzt; Antwort: Diesseitig wird das Gegenteil vertreten. 575 Klimafrosch 20.08.08 13:55
  Re: Lobo, fabile, Klimafrosch, Andreas 645 fabile 17.08.08 09:15
  Seeaktivitäten & Seetemperaturen./. Warum sich Westeuropa viel schneller erwärmt (Lobo; FORUM, 21 Juli d.J.) 716 ABer 22.08.08 15:34
  Re: Seeaktivitäten & Seetemperaturen./. Warum sich Westeuropa viel schneller erwärmt (Lobo; FORUM, 21 Juli d.J.) 628 Klimafrosch 22.08.08 19:29
  Zwinkern Oh, dann gehörst du ja zu den erfahrensten Klimaforschern weltweit 612 Badischer Reisbauer 22.08.08 21:25
  Zwinkern Re: Oh, dann gehörst du ja zu den erfahrensten Klimaforschern weltweit 696 Klimafrosch 22.08.08 22:04
  &#8220;Umrühren&#8221; im Bild &#8211; Ritt übers Wasser &#8211; Effekt in Nordeuropa? 673 ABer 12.09.08 10:53
  Ostseeklima & Hansson Aussage: single events are not, in any way, ever, something that can be explained 2092 ABer 18.09.08 10:15
  Re: Ostseeklima & Hansson Aussage: single events are not, in any way, ever, something that can be explained 613 Klimafrosch 18.09.08 11:44
  Re: Ostseeklima & Hansson Aussage: single events are not, in any way, ever, something that can be explained 562 ABer 25.09.08 21:38
  Ein ungelöstes Weihnachtsrätsel seit Dezember 1939 2492 ABer 21.12.08 18:05
  Sylvester 2008 und Sylvester 1939 851 ABer 31.12.08 15:10


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.