Klimatologie :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

RÜCKBLICK: Die Witterung in Deutschland im September 2007 (Karten & Beschreibungen)
geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (53 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Oktober 2007 18:35

Hallo zusammen!

Da mittlerweile das Kartenmaterial für den vergangenen Monat vollständig vorliegt, kann ich nun hier wieder einen ausführlichen Rückblick vorstellen. Neben den amtlichen und anderen öffentlich zugänglichen Messstellen wurden soweit wie möglich auch die Werte privater Stationen mit in die Zusammenfassung einbezogen.



Gesamtübersicht:

Der September 2007 fiel im Gebietsmittel von Deutschland etwas zu kalt, niederschlagsreich und etwas zu trübe aus. Damit war er bereits der fünfte zu nasse Monat hintereinander, wobei allerdings die 12 vorangegangenen Monate allesamt einen - bis Juni sogar erheblichen - Temperaturüberschuss aufzuweisen hatten.





Die Temperaturverteilung in Deutschland im September 2007


Am wärmsten war es in diesem Monat an den Küsten, entlang von Rhein und Neckar sowie in Norddeutschland. Dort lagen die Monatsmitteltemperaturen meist über 13 °C. Örtlich wurden auch 14°C erreicht (Frankfurt/Main-Flughafen, Düsseldorf und Brandenburg/Havel 14,0 °C; Rostock, Bad Nauheim II und List/Sylt 14,1 °C, Ihringen/Kaiserstuhl, St. Peter-Ording, Bremerhaven, Magdeburg, Berlin-Kreuzberg und Berlin-Prenzlauer Berg 14,2 °C, Karlsruhe, Cuxhaven und Westermarkelsdorf/Fehmarn 14,3 °C, Heidelberg, Hannover-Messe und Rostock-Warnemünde 14,4 °C, Berlin-Mitte, Borkum und Stuttgart-Neckartal 14,5 °C, Frankfurt/Main-Oberrad, Borkum-Flugplatz und Norderney 14,6 °C, Köln-Niehl und Helgoland 14,8 °C, Pulheim bei Köln 15,0 °C). Im übrigen Land bewegten sich die Werte in den Niederungen meist zwischen 11 und 13 °C, im Mittelgebirgsraum aber gebietsweise auch unter 10°C (z. B. Oberhof 9,8 °C, Erbeskopf/Hunsrück 9,7 °C, Mummelsee und Großer Kornberg 9,3 °C, Morgenröthe-Rautenkranz 9,1 °C, Kahler Asten, Torfhaus/Harz und Sonnenbühl/Alb 8,9 °C, Wasserkuppe/Rhön 8,6 °C, Zinnwald und Carlsfeld/Erzgebirge 8,5 °C, Haidmühle/Bayerischer Wald 8,3 °C, Feldberger Hof/Schwarzwald 7,9 °C. Ab etwa 1600 m blieben die Werte meist unter 5 °C (z. B. Funtensee/Bayern 4,3 °C, Nebelhorn 3,8 °C), ab 2400 m auch unter 0 °C (Zugspitze -2,0 °C).

Die höchste Temperatur des Monats wurde am 17. (Ludwigsburg 27,4 °C, Stuttgart-Wilhelma 27,3 °C) sowie am 23. (Bendorf/Rhein 27,3 °C) gemessen. Am Oberrhein gab es örtlich noch bis zu 6 Sommertage (Karlsruhe, Rheinfelden).

Das tiefste Temperaturminimum wurde bei dem Kaltlufteinbruch kurz nach Monatsanfang erreicht, wobei das Thermometer auf den Alpengipfeln gar schon bis in den strengen Frostbereich fiel (Zugspitze -10,5 °C am 04.). Auch Nächte mit Bodenfrost traten ab Monatsmitte in Süddeutschland mehrfach auf.

Mittlere Lufttemperatur im September 2007 in Deutschland


Im größten Teil Deutschlands war es kühler als im Referenzzeitraum 1961-90. Geringfügig positive Abweichungen von den Werten der internationalen klimatologischen Bezugsperiode ergaben sich nur in Schleswig-Holstein, auf den Ostfriesischen Inseln, an der Ostseeküste westlich von Rügen sowie im Nordwesten Mecklenburg-Vorpommerns (Norderney, Oldenburg, Hamburg-Fuhlsbüttel, Schleswig, Greifswald, Schwerin, Marnitz und Seehausen/Altmark +0,1 K, List/Sylt, Itzehoe, Boizenburg/Elbe und Boltenhagen/Ostsee +0,2 K, St. Peter-Ording +0,3 K, Rostock-Warnemünde und Westermarkelsdorf/Fehmarn +0,4 K). Im Südwesten und Süden Deutschlands war der Monat hingegen deutlich zu kalt. Dort betrug die negative Temperaturabweichung vielfach mehr als 1,5 Grad (Würzburg, Augsburg und Großer Arber -1,5 K, Nürnberg, Straubing und Stötten/Schwäbische Alb -1,6 K, München, Mühldorf/Inn und Hohenpeißenberg -1,7 K, Lahr, Feldberg/Schwarzwald und Freudenstadt -1,9 K, Wendelstein -2,2 K, Zugspitze -2,5 K).

Abweichung der Temperatur im September 2007 in Deutschland vom vieljährigen Mittelwert







Die Niederschlagsverteilung in Deutschland im September 2007


Im September gab es erneut kräftige Regenfälle, die örtlich zu Überflutungen führten, vor allem durch Stauniederschläge an den Mittelgebirgen und den Alpen. Neben den Starkniederschlägen zu Anfang des Monats im Erzgebirge und in den Alpen sind besonders die kräftigen Regenfälle vom 27. bis 30. erwähnenswert, die im Sauerland, im Süden Niedersachsens sowie in Teilen Hessens und Thüringens zu Schäden führten. So wurden in diesem Monat insgesamt oft mehr als 150 mm Regen gemessen. Örtlich waren es sogar mehr als 200 mm (z. B. Kahler Asten/Rothaargebirge 202 mm, Wasserkuppe/Rhön 203 mm, Großer Arber 213 mm, Oberhof/Thüringer Wald 230 mm, Fichtelberg/Erzgebirge 236 mm, Kiefersfelden 253 mm, Siegsdorf-Höll 287 mm, Reit im Winkl 294 mm, Zugspitze 311 mm, Torfhaus/Harz 319 mm, Funtensee 339 mm, Brocken/Harz 353 mm, Marktschellenberg 481 mm). Recht niedrig blieben die Werte hingegen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Dort lagen die Monatssummen teilweise unter 50 mm (List/Sylt und Köln-Niehl 48 mm, Pulheim bei Köln 47 mm, Bensheim 46 mm, Stuttgart-Echterdingen 45 mm, Mannheim 44 mm, Düsseldorf 43 mm, Westermarkelsdorf/Fehmarn 41 mm, Olsdorf und Weinbiet/Pfälzer Wald 39 mm, Bad Dürkheim 37 mm, Perl-Nennig II 34 mm, Perl-Nennig I und Neustadt/Weinstraße 33 mm).

Niederschlagshöhe im September 2007 in Deutschland


Im größten Teil Deutschlands war es zu nass. Besonders große Niederschlagsüberschüsse gab es in Sachsen-Anhalt, Thüringen, im südlichen Bayern sowie und im östlichen Hessen und im Süden Niedersachsens. Bei schauerartig verstärkten Niederschlägen wurden mehrfach Mengen von 50 mm und mehr an nur einem Tag gemessen. Insgesamt wurde im September in der Mitte, im Südosten und Osten verbreitet mehr als das Eineinhalbfache und gebietsweise das Doppelte der 30-jährigen mittleren monatlichen Niederschlagsmenge registriert. Vom Ostharz bis zum nördlichen Thüringer Wald fiel örtlich sogar das Drei- bis Vierfache des Erwartungswertes (Harzgerode 378 %). Nur an der Nordseeküste, im Saarland und in Baden-Württemberg sowie im Raum Düsseldorf wurden die Bezugswerte teilweise nicht erreicht. Örtlich, wie z. B. im Breisgau sowie nördlich von Trier, blieben die Relativwerte bei nur 50 bis 75 %.

Relative Niederschlagshöhe im September 2007 in Deutschland (in % des vieljährigen Mittelwertes)







Die Sonnenscheinverteilung in Deutschland im September 2007


Relativ viel Sonnenschein gab es in diesem Monat örtlich an der Ostseeküste, im südlichen Spreewald, im Süden Baden-Württembergs, in der Pfalz und im Saarland sowie in der Oberrheinischen Tiefebene. Dort wurden teilweise mehr als 160 Sonnenscheinstunden registriert (Kap Arkona/Rügen und Cottbus 162 Stunden, Weinbiet/Pfälzer Wald und Ansbach/Franken 163 Stunden, Mannheim 167 Stunden, Dornbusch/Hiddensee 168 Stunden, Ihringen/Kaiserstuhl 169 Stunden, Lahr 172 Stunden, Rheinfelden 174 Stunden, Karlsruhe 179 Stunden, Waghäusel-Kirrlach 180 Stunden). Im Nordwesten und in den Mittelgebirgen - insbesondere dem Thüringer Wald, Erzgebirge, Bayerischen Wald sowie in Teilen des südöstlichen Bayerns - blieben die Monatssummen hingegen häufig unter 130, vereinzelt sogar unter 110 Stunden (Lüdenscheid und Fichtelberg/Erzgebirge 107 Stunden, Zwickau-Maxhütte und Großenkneten II 106 Stunden, Torfhaus/Harz und Kahler Asten/Rothaargebirge 104 Stunden, Löningen und Lingen/Ems 103 Stunden, Bad Lippspringe 101 Stunden, Brocken/Harz 91 Stunden).

Sonnenscheindauer im September 2007 in Deutschland


Der Monat war relativ sonnenscheinarm, sodass sich in Bezug zum langjährigen Durchschnittswert überwiegend eine Sonnenscheinbilanz von 80 bis 90 % errechnete. Leichte Sonnenscheinüberschüsse gab es nur örtlich im äußersten Norden, im Spreewald, im Lee des Harzes im südöstlichen Sachsen-Anhalt sowie am Oberrhein. Im Erzgebirge sowie im Osten Bayerns wurden die Mittelwerte hingegen örtlich um mehr als 25 % unterschritten.

Relative Sonnenscheindauer im September 2007 in Deutschland (in % des vieljährigen Mittelwertes)







Der mittlere auf NN reduzierte Luftdruck lag im September 2007 in der Nordhälfte etwa im Normbereich, im Süden und Südwesten dagegen etwas über dem Durchschnitt. Im Einzelnen hatte er Werte von 1014,1 hPa auf Rügen bis 1020,5 hPa am Bodensee (Konstanz) aufzuweisen. Daraus resultierte ein meist nur schwacher Gradient mit westlichen bis westnordwestlichen Winden über Deutschland.



Zum Abschluss noch zwei ergänzende Karten, die die gefallene Niederschlagssumme im September mit der Lufttemperatur in Bezug setzen. Sie zeigen den Trockenheitsindex für Deutschland sowie dessen Abweichung vom Normalwert:

Trockenheitsindex im September 2007 in Deutschland


Abweichung des Trockenheitsindex im September 2007 in Deutschland vom vieljährigen Mittelwert



Quellen: Forum der Wetterzentrale; Meteomedia, Klimakarten der Abt. Klima- und Umweltberatung sowie Spitzenreiter-Übersicht / Pressemitteilungen des DWD, Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin; GeoInfo-Dienst der Bundeswehr

Originalkarten und Witterungsbeschreibungen: Link 1; Link 2


Gruß,
Jörg



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.07 18:50.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  RÜCKBLICK: Die Witterung in Deutschland im September 2007 (Karten & Beschreibungen) 1549 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 10.10.07 18:35
  Zur Ergänzung: Hier der Link zum Archiv der Vormonate 340 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 10.10.07 19:07
  Monatsrückblicke September 2006 bis April 2007 jetzt hier: 304 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 11.10.07 12:34
  Vielen Dank für die sehr ausführliche Analyse! (oT) 275 Christian Kuptz, Rostock (Hansavierte 11.10.07 16:00
  Bitte den lila Punkt bei Freiburg ausradieren Zwinkern 289 Badischer Reisbauer 11.10.07 17:26
  ... ja, und den gelben Fleck bei Magdeburg ;-) 295 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 11.10.07 18:12
  Vielen Dank! Ich kann meine privaten Daten da gut einordnen Schmunzeln (oT) 384 Braunsroda(BLK-Sachsen-Anhalt-287m) 11.10.07 21:51


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.