Offizielle Wetterstationen :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

DWD-Station Möhrendorf-Kleinseebach (ID 1279 ): Bildbericht vom 24.05.2019
geschrieben von: Norddeutscher (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. Mai 2019 20:33

Moin,

neulich bin ich hier im Unterforum auf das Thema -> -> " Stationstouren 2019- wer macht was?" gestoßen, gestern habe ich dann ja mal kurz dargestellt, wie der Stand der weiteren Planung bzgl. diesjähriger Stationsbesuche bei mir so aussieht.
Zuletzt kamen Anfang 2018 zwei Berichte von mir aus meiner Heimatregion- das ist schon ein Weilchen her, es wurde also wieder einmal Zeit für mich weiterzumachen. Das ist heute Mittag bei freundlichem und angenehm warmem " Wonnewetter" geschehen.

Oberste Priorität und ganz oben auf dem Zettel stand für mich nun die nächstgelegene Anlage zu meiner derzeitigen Wohnlage hier in der Innenstadt von Erlangen: Möhrendorf-Kleinseebach. Nehme ich aufgrund der räumlichen Nahe genau wie Nürnberg gerne mal als Referenz, zumal andere Stationen im näheren Umkreis ( wie Gräfenberg etwa) aufgrund der deutlich höheren Lage nie repräsentativ sind.
Naja, jedenfalls wohne ich hier relativ mittig zwischen besagter DWD-Anlage und der DWD-Flugwetterwarte am Nürnberger Flughafen knapp südlich von hier.

Ein paar Worte zur geografischen Lage der Station:

Selbige findet man in doch recht ländlicher Lage am östlichen Rand des Möhrendorfer Ortsteils " Kleinseebach" vor, fünf Kilometer Luftlinie nordnordwestlich der dann doch schon wesentlich bekannteren mittelfränkischen Großstadt Erlangen.

Ein paar Luftbilder mit verschiedenen Zoomstufen, um das Ganze zu veranschaulichen:

https://abload.de/img/mhrendorf13jkaq.png

https://abload.de/img/mhrendorf2u1j27.png

https://abload.de/img/mhrendorf374kzq.png


Die Anlage befindet sich tief im Mittelfränkischen Becken, um es noch genauer einzugrenzen: in der recht ebenen Schwemmlandschaft des Regnitztals auf ( für süddeutsche Verhältnisse recht niedrigen) 268 m ü.NN, fast unmittelbar angrenzend an das Gelände durchzieht der Main-Donau-Kanal die Landschaft, wenige Meter weiter östlich dann die Regnitz, ein kleiner Nebenfluss des Mains, der diese Region hier maßgeblich prägt.

Nur unbedeutend weiter östlich/ nordöstlich ragen dann die ersten Ausläufer der " Nördlichen Frankenalb"/ auch bekannt als " Fränkische Schweiz" aus der Landschaft- die erste markante Erhebung in diese Richtung ist die 532 m hohe, sehr exponierte " Ehrenbürg", im Volksmund hier auch " Walberla" genannt. Auch von der Station in Möhrendorf-Kleinseebach aus sticht sie beim Blick in diese Richtung direkt ins Auge.

Wenn wir die Himmelsrichtung nun wechseln und den Blick gen. West/Nordwest richten, dann haben wir dort ( aber noch in gewisser Entfernung, vielleicht in zwanzig/dreißig Kilometern ) Richtung Würzburg rüber den Steigerwald, ein knapp 500 m hohes Mittelgebirge.
Verlassen wir den Ballungsraum Erlangen/Fürth/Nürnberg gen. Südwesten, durchquert man ( wenn man beispielsweise von hier auf dem Weg nach Stuttgart ist) im westlichen Mittelfranken und östlichen Baden-Württemberg die " Frankenhöhe", die es in der Spitze auf knapp über 550 m ü.NN bringt.
Basierend auf diesen Kurzinformationen zur Topografie kommt man wohl nun ziemlich leicht auf die Feststellung, dass die Ortschaft Kleinseebach, so wie auch Erlangen, Fürth und Nürnberg in einer besonderen Kessellage verortet werden können- markante Erhebungen finden sich schließlich nahezu in jeder Himmelsrichtung.
Nicht umsonst zählt dieser Landstrich, im Regenschatten der Erhebungen gen. Westen hin gelegen zu den Niederschlagsärmsten im Freistaat Bayern, es herrscht grundsätzlich ein mildes, kontinental geprägtes Beckenklima vor. By the way: Möhrendorf-Kleinseebach stand im letztjährigen August mit 2 mm auf Platz drei der trockensten Orte Deutschlands.

Aufgrund der recht niedrigen und abgeschirmten Lage verwundert es jedenfalls auch nicht, dass auch Winterfans hier kaum auf ihre Kosten kommen werden ( entsprechend deutlich milder und schneeärmer als weite Teile des übrigen Bayerns, 10 cm wurden letztmalig vor fünf Jahren erreicht). Immerhin ist der Abstecher von hier in die Fränkische Schweiz kein großes Unterfangen, dort läuft der Hase ohnehin wieder ganz anders. Davon ab läuft Möhrendorf-Kleinseebach nahezu immer ein wenig wärmer als die benachbarte Nürnberger Station- Möhrendorf liegt eben wirklich ganz ganz unten im Regnitztal, nochmal 50 Meter niedriger als die Station Nürnberg. Dieser Unterschied klingt zwar nicht gewaltig, kann aber im Winter durchaus entscheidend sein.
_______________________________________________________________________________

Zur Stationshistorie:

Ergänzungen und Korrekturen sind gerne gesehen- es kann ja auch durchaus sein, dass ich Stuss schreibe.
In der aktuellen Position finden wir die Anlage seit dem 01.07.2006, zuvor gab es mehrere Verlegungen mit teils nur seeehr kurzen Messreihen ( 46-55, 55-58), wie ich u.a diesem Dokument ( hoffentlich richtig) entnehmen konnte:

-> -> Standorte i.d Vergangenheit

Allein mit diesem Zahlen-Koordinatenwirrwarr kann man ja erst einmal wenig anfangen, daher habe ich einfach mal Google Earth damit gefüttert und eine schöne Übersicht erhalten, auf der sämtliche ehemaligen Standorte (innerhalb der Stadt Erlangen) sowie auch der aktuelle, der ja nun doch recht weit außerhalb liegt, erkennbar sind:

https://abload.de/img/bersichtverlegungenykjf2.png

_______________________________________________________________________________

Bevor es mit dem eigentlichen Bildbericht losgeht, hier noch einmal die Extremwertetafel, entnommen von www.sklima.de:

https://abload.de/img/extremwertetafeli8khu.png

______________________________________________________________________________

Nun aber zur fotografischen Dokumentation ( es sind auch ein paar Bilder dabei, die auf der Anfahrt o.Ä entstanden sind. Per Smartphone, daher bitte ich da keine großen Sprünge zu erwarten):

Kaum verlässt man Erlangen nordwärts, findet man sich nach wenigen Kilometern in recht ländlicher Umgebung wieder, das Netz an Fahrradwegen ist gut ausgebaut. Was aber auch nicht verwundert, Erlangen ist schließlich durchaus als Fahrradstadt bekannt.

https://abload.de/img/20190524_15112336jv5.jpg

Diese Radler-Strecke, die Erlangen mit den nördlich gelegenen Nachbargemeinden verbindet, führt hier über einen ziemlichen Engpass zwischen der Autobahn 73 rechts im Bild ( hier bekannt als " Frankenschnellweg") und dem Flüsschen Regnitz, welches sich links im Bild hinter den Sträuchern durch die Landschaft schlängelt:

https://abload.de/img/20190524_142611gxjif.jpg

Die Regnitz links des Weges:

https://abload.de/img/20190524_1427135hkel.jpg

https://abload.de/img/20190524_142912mzj3k.jpg

das Flusstal, ganz im Hintergrund Erhebungen der Fränkischen Schweiz:

https://abload.de/img/20190524_143236nvjw6.jpg

über die Brücke über den Main-Donau-Kanal fährt man dann in Kleinseebach ein:

https://abload.de/img/20190524_144012h3jjw.jpg

... und verlässt die Straße wenig später und biegt auf eine Fahrradpiste ein, die parallel zum Kanal verläuft. In der Ferne Richtung Osten ragt wieder die Frankenalb empor:

https://abload.de/img/20190524_144342z6ji2.jpg

Die Station ausfindig zu machen war nun kein großer Akt mehr, sie liegt 50 m abseits des Fahrradweges am Rande eines landwirtschaftlichen Betriebes, zu anderen Seiten wird sie jeweils von einer kleinen Wiese und einem recht klein geratenen Acker ( könnte man fast noch Gemüsebeet nennen) gesäumt. Ist aber ( bis auf die Umzäunung) vom Fahrradweg aus frei zugänglich, erkennbare Privatgrundstücke müssen, wie es manchmal bei anderen Nebenämtern vorkommt nicht passiert werden.

https://abload.de/img/mhrendorf43vkcp.png

Also runter vom Fahrrad und eben über die Wiese spaziert- da ist das Ding:

https://abload.de/img/20190524_144739dmkvx.jpg


https://abload.de/img/20190524_144750kkjvu.jpg


https://abload.de/img/20190524_144805ilkmz.jpg


der Blick in die andere Richtung, über die kleine Wiese gen. Kanal/Radweg:


https://abload.de/img/20190524_144820mrjqs.jpg


Richten wir den Fokus auf das Bodenmessfeld:

https://abload.de/img/20190524_144831m5k8v.jpg


https://abload.de/img/20190524_1448542ekxq.jpg


Seit 01.07.2006 ( Aufnahme der Messungen an dieser Örtlichkeit) kommt zwecks Erfassung der 2 m- Temperatur das PT100 zum Einsatz, für die Sparte " relative Luftfeuchtigkeit" ist die HMP45D- Feuchtesonde zuständig.
Die Sonnenscheindauer wird mittels SONIe-Sonnenenergie-Sensor gemessen, Niederschlagsmessung läuft per Pluvio.

Ergänzungen/Richtigstellungen sind wie immer auch an dieser Stelle ausdrücklich erwünscht, falls nötig:


https://abload.de/img/20190524_1449073xjfb.jpg


https://abload.de/img/20190524_144935yaj0q.jpg


Verdammt hohes Gras, im Hintergrund das Gerümpel auf dem landw. Betrieb. Man muss dazu sagen, dass wir ja gerade erst noch im Spätfrühling stecken- die Problematik bzgl. Graswuchs wird ja, je weiter wir in den Sommer rücken noch deutlicher werden, sofern nichts unternommen wird ( wovon ich ehrlich gesagt kaum ausgehe). Gen. August wird es da womöglich dann wieder so aussehen wie auf diesem Foto, welches der User " freddytornado" im Spätsommer 2015 hier geknipst hat.

http://abload.de/img/p100056345r2n.jpg

rechts das Äckerchen:

https://abload.de/img/20190524_1449508gj3l.jpg

in südöstliche Richtung säumt ein wenig Buschwerk das Messfeld der Station:

https://abload.de/img/20190524_145015j7kmk.jpg

https://abload.de/img/20190524_145118xxkml.jpg

So allmählich trete ich wieder den Rückweg an, hier nochmal aus der Perspektive von der benachbarten Wiese aus:

https://abload.de/img/20190524_145141gjka6.jpg

https://abload.de/img/20190524_145228s4kgr.jpg

https://abload.de/img/20190524_1458332cj5j.jpg

ein letzter Blick vom nahegelegenen Radweg aus...

https://abload.de/img/20190524_150045lujyx.jpg

ehe ich den Main-Donau-Kanal wieder quere und mich auf den Heimweg begebe, der Pfeil markiert nochmal die ungefähre Lage der Wiese, an dessen hinteren Ende ( im Bild durch die Stallungen verdeckt) sich ja auch die Station befindet.

Hinten rechts dann nochmal Fränkische Schweiz:

https://abload.de/img/20190524_150343mdkac.jpg

_______________________________________________________________________________

Fazit: insgesamt entsteht hier mMn. eher ein verwahrloster Eindruck- im Rahmen der kurzen Dokumentation aus dem Spätsommer 2015 nochmal ein wenig deutlicher als jetzt, damals fiel der Grasbewuchs mit fortgeschrittener Jahreszeit allerdings eben auch dezent höher aus. . Mir schwant jedenfalls, dass sich dort auch in diesem Jahr ein ähnliches Bild ergeben wird, zumal wenn wir uns in den Hoch-/ und Spätsommer begeben. Zu gegebener Zeit werde ich dort nochmal vorbeischauen.
Dass diese Station in jüngerer Vergangenheit durchaus gerne mal durch Kasperle-Werte bei den Tmax aufgefallen ist, verwundert mich angesichts ihrer Lage nun jedenfalls nicht mehr großartig.

Schöne Grüße und schönes Wochenende,
Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.19 20:34.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  DWD-Station Möhrendorf-Kleinseebach (ID 1279 ): Bildbericht vom 24.05.2019 750 Norddeutscher 24.05.19 20:33
  Daumen hoch Vielen Dank für diese ausführliche Doku! (oT) 221 Jürgen (Holzminden, 93 m) 24.05.19 20:46
  Schmunzeln gerne! Wie gesagt, irgendwann im Hoch-/oder Spätsommer schau ich mir das da gern nochmal an mit einem kurzen " Update", was Bewuchs usw angeht (oT) 226 Norddeutscher 24.05.19 21:13
  Daumen hoch Besten Dank, ist im Atlas verlinkt! (oT) 228 Federwolke 24.05.19 22:17
  danke! (oT) 220 Norddeutscher 27.05.19 11:39
  Möhrendorf-Update 5 Wochen später- vom hochsommerlichen Abend des 27.06. 264 Norddeutscher 27.06.19 20:15
  Danke! 215 Federwolke 27.06.19 20:49
  danke für deine Einschätzung, ja, vielleicht übertreib ich auch etwas. 235 Norddeutscher 27.06.19 21:29
  Vielen Dank für Aktualisierung 205 freddytornado 29.06.19 11:29
  Schmunzeln danke dafür, sehr interessant! Das, was du damals dort im Spätsommer fotografiert hast ging aber auf keine Kuhhaut mehr. (oT) 185 Norddeutscher 29.06.19 12:52
  Schmunzeln Re: danke dafür, sehr interessant! Das, was du damals dort im Spätsommer fotografiert hast ging aber auf keine Kuhhaut mehr. 234 freddytornado 29.06.19 15:04


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.