Offizielle Wetterstationen :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Korrigiere auch hier: Sonnenärmster Monat = 15,4 Stunden (nicht 0,0 h) im Dezember 2010 (nicht 1990!)
geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (53 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2018 02:23

Die Sonnenscheinmessungen begannen in Wiesenburg erst Mitte Mai 1992, als die ersten SONIs in Betrieb genommen wurden. Vom Dezember 1990 liegt also überhaupt kein Wert vor.

Zur Stationsgeschichte:
Die Station wurde 1986 vom MD der DDR als meteorologische Nebenstation (MNS) eingerichtet, um das Klima des Hohen Flämings (in den für Brandenburg bereits als "Berge" geltenden Höhenlagen um 200 Meter) zu erforschen. Vermutlich handelte es sich zunächst um eine reine Registrierstation, da sowohl Schneehöhen als auch Bewölkungstagesmittel in der KL-Datei mit Fehlkennungen belegt sind.
In den 1990er Jahren war die Station - wie andere MNS auch - zwar an den meisten Werktagen tagsüber bemannt, allerdings fehlt in der Reihe der Schneehöhen dort so mancher Schneetag und aufgrund der fehlenden Bewölkungsbeobachtung zum Abendtermin sind die Bewölkungstagesmittel weiterhin leer. Das änderte sich jedoch, als im Oktober 2005 die 30 Kilometer südsüdöstlich gelegene Hauptamtsstation Wittenberg-Teuchel (WMO-ID 10474) auf Automat umgestellt wurde und ein Teil des dortigen Personals nach Wiesenburg versetzt wurde, sodass die Anzahl der manuellen Beobachtungsstunden ausgedehnt werden konnte, woraufhin die Station ab 01.11.2005 in "Wetterwarte Wiesenburg" umbenannt wurde.
Diese erfreuliche Situation währte jedoch nur 9 Jahre. Im Zuge der DWD-Konzeption "Messnetz 2015plus" wurde Wiesenburg zum 01.01.2015 in einen Vollautomaten (WST II) umgewandelt. Das Bewölkungsmittel stammt seitdem vom Ceilo, die Schneehöhen vom Laser.

An der im Herbst 2005 entmannten Station Wittenberg gibt es übrigens in der Bewölkungsreihe eine Lücke von 3 Jahren, denn die neuen Ceilos gingen erst im Herbst 2008 in den Regelbetrieb.

Übrigens wurden schon in den 1880er Jahren auf Gemeindegebiet erste Niederschlagsmessungen mittels der ersten Hellmannmesser vorgenommen. Über lange Zeit waren in Wiesenburg zwei Niederschlagsstationen gleichzeitig in Betrieb (das gezeigte Hauptamt auf 187 m sowie nur ca. 2 km westlich davon ein Nebenamt namens "Wiesenburg 1" auf 170 m).

Gegenüber dem sich nur 30 km weiter südlich erstreckenden Elbtal ist Wiesenburg um fast 1 K kälter, spürbar niederschlagsreicher und es gibt vor allem in milden Wintern auch deutlich mehr Tage mit Schneefall und Schneedecke als im "richtigen" Flachland unterhalb von 150 m



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.18 02:35.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  DWD-Station WMO 10368 Wiesenburg (ID 5546) 03.2018 853 Halle/Saale David 12.11.18 16:21
  Korrigiere auch hier: Sonnenärmster Monat = 15,4 Stunden (nicht 0,0 h) im Dezember 2010 (nicht 1990!) 216 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 09.12.18 02:23


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.