Offizielle Wetterstationen :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

WMO 06647 Würenlingen PSI (SwissMetNet), Bildbericht vom 07.04.2018
geschrieben von: Federwolke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. April 2018 20:21

Zur Saisoneröffnung soll mal wieder eine Station vorgestellt werden, die nicht dem 08-15-Schema entspricht. Das Wasserschloss Aargau (so genannt, weil hier die grössten Flüsse der Schweiz zusammenfliessen: Aare, Reuss, Limmat und Rhein) weist die höchste Dichte des SwissMetNet auf. Das hat vor allem damit zu tun, dass sich hier die Kernkraftwerke konzentrieren. Man muss schliesslich im Ernstfall wissen, wohin eine radioaktive Wolke treibt...

Lage-Übersicht mit den Standorten der Stationen Leibstadt, Beznau und Würenlingen PSI:

http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/Wasserschloss-Aargau.jpg
Zoombare Karte über http://fotometeo.ch/wetterstationen

Das PSI (Paul-Scherrer-Institut) in Würenlingen betreibt unter anderem auch Kernforschung, daher steht auch hier eine meteorologische Messstation, die etwas anderen Ansprüchen als der normalen Klimamessung genügen muss. Klimatisch gehört die Region zu den wärmsten der Schweiz, was in erster Linie durch die tiefe Lage bedingt ist. Die Lage am Sammelpunkt aller grösseren Abflüsse des Mittellands bewirkt aber auch, dass die Region die höchste Anzahl Nebeltage der Schweiz aufweist (ca. 35 % relative Sonnenscheindauer des Gesamtjahres). Die "Wärme" im Jahresmittel ist somit weniger auf hohe Maximaltemperaturen als vielmehr auf vergleichsweise hohe Minimaltemperaturen im Winter mangels klarer Nächte zurückzuführen.

Nun aber zum Standort der SwissMetNet-Station. Die Koordinaten des Betreibers führen erst mal in die Irre, was man dank GoogleEarth rasch herausfindet: Auf den aktuellsten Luftbildern von 2015 wird nämlich am Stationsstandort gerade ein neues Gebäude hochgezogen. Konnte man bei der Einrichtung der Station 2011 wahrscheinlich noch nicht wissen... Dieser Umstand sowie die Frage nach der Zugänglichkeit auf dem teilweise abgesperrten Gelände führten dazu, dass der genaue Standort nach der Verlegung nicht sicher bestimmt werden konnte. Diese Unsicherheit sollte der Besuch dieser Station also endlich ausräumen. Gefunden wurde das Messfeld schlussendlich dort, wo es die hoch aufgelösten Luftbilder auch vermuten liessen: Zwischen Institutskantine und -KITA. Der Entscheid, die Station am Wochenende zu besuchen und nicht an einem belebten Werktag, erwies sich somit in diesem Fall als richtig.

Stationsübersicht Bickrichtung Süd:
http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/WuerenlingenPSI1.jpg

Blickrichtung West:
http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/WuerenlingenPSI5.jpg

Blickrichtung Ost:
http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/WuerenlingenPSI4.jpg

Dank der neuen Kamera mit ausklappbarem Display muss nun auch nicht mehr die Bockleiter mitgeschleppt werden Zwinkern
http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/WuerenlingenPSI6.jpg

Blickrichtung Nordost, im Hintergrund der Turm mit den Messinstrumenten für Sonne und Wind:
http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/WuerenlingenPSI2.jpg

Wind und Sonnenscheindauer werden an einem 70 Meter hohen Kamin ca. 300 m nordöstlich des Messfeldes erhoben:
http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/WuerenlingenPSI3.jpg
Der SPN-1 Pyranometer befindet sich in der Mitte, links ist ein Ultraschall- und rechts ein Schalenanemomenter montiert. Wer eins und eins zusammenzählt kann sich etwa vorstellen, dass aus diesem Kamin Dinge austreten können, die nicht unbedingt erwünscht sind. Oder wozu muss neben den beiden Windmessern auch noch je ein zusätzlicher Rotronic-Temperatursensor montiert sein? Dem Turmfalken, der dort oben eine halbe Stunde lang sein Gefieder pflegt, scheint das Klima allerdings zu behagen Zwinkern

Fazit: Spezieller Standort mit nahezu innerstädtischen Verhältnissen aufgrund der nahen Gebäude und vor allem der Parkplatzfläche. Das lässt sich anhand der nur sehr langsamen Abkühlung an Abenden nach sonnenscheinreichen Tagen beobachten. Eine Vergleichsstation zu diesem Zweck steht ja nur gute 2 km nördlich auf der Insel Beznau (WMO 06646). Diese sollte natürlich auch gleich dokumentiert werden. Man hat allerdings keinen Aufwand gescheut, mir den Zugang zur Station zu verwehren:

http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/11244cc.jpg

Diese brachiale Absperrung hat natürlich nicht nur zum Zweck, friedliche Wetterstationsfotografen abzuwehren, sondern in erster Linie den Schrotthaufen der Nation (ältestes noch in Betrieb stehendes AKW der Welt) vor Demonstranten zu schützen:

http://www.fotometeo.ch/wp-content/uploads/2018/04/11244c.jpg

Wer mehr zu diesem leidigen Thema wissen möchte, findet unter dem Stichwort Beznau 1 genügend Material...

Pech für mich, denn an Werktagen ist das Gelände zugänglich (mit wie vielen Kontrollen, wird sich noch herausstellen). Immerhin eine Aufnahme aus 250 m Distanz durch eine Sichtlücke ist mir dann doch noch gelungen. Alle Bilder zu allen Stationen und viele weitere Informationen im Wetterstations-Atlas.

***********************************************************************************
Grüsslis
Fabienne, Muri bei Bern, 560 m

Internationaler Wetterstationsatlas: [www.fotometeo.ch]
Wetterlagenkalender: Grosswetterlagen und Witterungstypen seit 2001 übersichtlich in Kalenderform: [www.orniwetter.info]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.18 20:39.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  WMO 06647 Würenlingen PSI (SwissMetNet), Bildbericht vom 07.04.2018 1561 Federwolke 08.04.18 20:21
  Danke für den schönen Beitrag. 333 Jürgen (Holzminden, 93 m) 08.04.18 20:52
  Danke für den ausführlichen Bericht. Sie wussten das du eines Tages vorbeikommst, daher der Stacheldraht und sichtschutz usw *Scherz* (oT) 347 Halle/Saale David 09.04.18 16:58
  WMO 06646 Beznau (SwissMetNet), Kurzbericht Besuch 12.10.2018 565 Federwolke 13.10.18 19:03
  Schmunzeln Schönes Abenteuer! (oT) 219 Jürgen (Holzminden, 93 m) 13.10.18 19:12
  Auch von mir danke für den Bericht! (oT) 230 Michael (5 km östl. Bremerhaven) 25.10.18 13:30


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.