Offizielle Wetterstationen :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

DWD-Station Eschwege (ID 1297): Bildbericht vom 11.06.2017
geschrieben von: Jürgen (Holzminden, 93 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Januar 2018 16:56

Geographie:
Die knapp 20.000 Einwohner zählende Kreisstadt des Werra-Meißner-Kreises im Nordosten Hessens liegt in einer weitläufigen Werraniederung am Fuß der Leuchtberge nordwestlich des Schlierbachswaldes und östlich des Hohen Meißners auf einer Höhe von knapp 160 bis gut 240 m über NN. Der aktuelle Standort der Station liegt also mit am tiefsten Punkt der Stadt.

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/Eschwege_1.PNG?m=1516978738


Stationshistorie:
Niederschlagsmessungen in Eschwege gehen laut Inhomogenitäten-Datei bis 1891 zurück.
1947 fand die Neueinrichtung als Klimastation statt, digitale Daten liegen seit dem 01.09.1947 vor.
Seither gab es mehrere Verlegungen, aber wohl nur eine kurze Messlücke im Februar und März 1990:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/Historie_Eschwege.PNG?m=1516978751


Die Verlegung an den aktuellen Standort an der Kläranlage fand also zum 01.04.1990 statt, so dass hier in gut zwei Jahren eine vollständige Klimareihe von 30 Jahren bestehen sollte. Die Umrüstung auf AMDA-III-Technik wurde offiziell ab 01.10.2004 in Betrieb genommen, seither wird auch die Sonnenscheindauer erfasst.
Zwischenzeitlich wurden ab 01.12.1980 auch Windmessungen vorgenommen, aber bereits zum 31.07.1985 wieder beendet. 2008 wurde eine neue Windmessstation im Ortsteil Eltmannshausen auf 250 m in Betrieb genommen.


Stationsstandort:
Seit 01.04.1990 befindet sich die Station auf dem Gelände der Kläranlage am Nordwestrand der Stadt auf 156 m über NN. Am Rand befindet sich eine Reihe von Bäumen in allerdings nicht allzu dichtem Abstand, so dass die natürliche Belüftung zwar etwas eingeschränkt sein dürfte, aber insgesamt noch ausreichend, jedenfalls ist die Station bisher nicht mit unplausibel hohen Temperaturen im Sommer aufgefallen.
Gemessen wird neben dem WST-III-Standard auch die Erdbodentemperatur (EB) sowie die Sonnescheindauer mit einem Sensor der Reihe SONIe auf 6 m über Grund, der Mast ist ein Stück abseits des Bodenmessfeldes in westlicher Richtung aufgestellt.


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/Eschwege_2.PNG?m=1516978737


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/Eschwege_3.PNG?m=1516981907


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1977.jpg?m=1516978763


Tatsächlich entpuppte sich diese Station als eine der härtesten Nüsse bei meinen bisherigen Touren. Das Gelände war wie nicht anders zu erwarten, zumal an einem Sonntag, verschlossen,
geplant hatte ich aber ohnehin eine Annäherung von der Rückseite aus, was sich aber als weitaus
beschwerlicher erwies als es die Bilder von oben erahnen lassen und letztlich auch erfolglos
im Gestrüpp noch vor hinreichender Nähe zu Gelände endete (schwarze Linie rechts oben im Bild).
Der Versuch über die zweite schwarze Linie brachte überhaupt nichts ein, außer bei fast 30 Grad Außentemperatur im Schatten in der prallen Sonne schnelle körperliche Erschöpfung, so dass ich schon aufgeben wollte - und dann quasi schon im Wegfahren von der Straße aus eher zufällig den Sonnenmesser im Augenwinkel erkannte und dann nochmal am Straßenrand (wohl ordnungswidrig, aber ungeahndet und längst verjährt) parkte und von dort aus den dritten und letztlich erfolgreichen Weg durch dichtes und hohes Unkraut fand, zum Glück gab es eine kleine Brücke, über die man über den dort auch erst direkt aus der Nähe zu erkennenden Bach führt. Ein wenig Akrobatik meiner nicht mehr ganz so jungen Knochen und Gelenke war nötig, aber die Aussicht, eine bisher kaum dokumentierte Station zu erwischen, ließ die Motivation über die Bedenken siegen. Zwinkern

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/Eschwege_4.PNG?m=1516978751


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_2005.jpg?m=1516978861


Dieser Blick vom Fahrzeugstandort aus sieht auch erstmal wenig erfolgversprechend aus:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_2002.jpg?m=1516978850


Aber etwas rangezoomt sieht man dann schon ziemlich genau in der Mitte die charakteristische
LAM630:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_2003.jpg?m=1516978852


Stärkerer Zoom:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_5797.jpg?m=1516978880


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_5798.jpg?m=1516978883


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1982.jpg?m=1516978775


Der Sonnenscheinmesser ließ sich dagegen bereits aus weiterer Entfernung ganz gut einfangen:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1979.jpg?m=1516978763


Aber anders als bei den Besuchen in Ispringen, Alfhausen und Weiskirchen, wo etwa in dieser Distanz Ende Gelände war, ging es hier wie gesagt erfolgreich weiter.
Hier die angesprochene Brücke, über dies dann entlang des Zauns ging, bis sich
ein paar brauchbare Fotoperspektiven auftaten:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_2001.jpg?m=1516978841


Zuerst wurde der Blick frei auf den Sonnenscheinmesser:


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1983.jpg?m=1516978786


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1986.jpg?m=1516978786


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1981.jpg?m=1516978774


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1998.jpg?m=1516978827


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_5794.jpg?m=1516978870


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/SONIe.PNG?m=1516978882



Und ein paar Schritte weiter konnte dann auch das Bodenmessfeld inkl. LAM630 und den beiden Niederschlagsmessern ins Visier genommen werden:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1995.jpg?m=1516978814


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1992.jpg?m=1516978814


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/IMG_1988.jpg?m=1516978799


Näher bzw. schärfer ging es leider nicht, wobei sich im vergrößerten Bildausschnitt doch noch ein paar Details erkennen lassen, zum einen die Feuchtesensoren des älteren Typs:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/LAM_Eschwege.PNG?m=1516980642


und dann sieht das Bodenmessfeld auf den zweiten Blick längst nicht mehr so gepflegt aus, hier scheint nicht über unbewachsenem Grund, sondern über verbranntem Gras gemessen zu werden und der grüne Rasen drumherum legt nahe, dass hier mit Chemie nachgeholfen worden sein könnte:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Eschwege/Boden_Eschwege.PNG?m=1516980642


Fazit: Insgesamt ein recht gut geeigneter Standort, das Bodenmessfeld hinterlässt keinen guten Eindruck, auch wenn dies nicht zweifelsfrei dokumentiert werden konnte.

--------------------------------------------------------------------
Wetterstation: Davis Vantage Pro2 aktiv
Standorte: Holzminden-Stadt seit 26.12.2014 auf 93 m; Holzminden-Silberborn seit 11.11.2016 auf 428 m
Rohdaten der Stadtstation: Wetterstation Holzminden-Stadt (93 m)
Wesersollingwetter-Blog: [wesersollingwetter.wordpress.com]
Fotogalerie DWD-Wetterstationen: [fotogalerie.wetter-holzminden.de]

"Anders als dies habituelle Nörgler behaupten, ist das Land eben nicht von 'Staatsversagen' geprägt, sondern davon, dass auf allen Ebenen,
politisch und auch sonst unterschiedlich gesinnte Menschen von Berufs wegen oder im Ehrenamt dafür sorgen, dass die Mehrheit der Leute
hierzulande besser und sicherer leben als Milliarden Menschen in anderen Ländern. Man muss dies hin und wieder sagen, denn manchmal entsteht
der Eindruck, in Deutschland gehe es überwiegend chaotisch, ungerecht und undemokratisch zu. Es gibt (...) eine Lust an destruktivem Streit und an einer
aggressiven Anstandslosigkeit, die ihre Protagonisten gerne als 'Streitkultur' verbrämen. Solange nur einige Leute Lachen und ein Satz 34-mal retweetet
wird, ist alles toll, sogar das Übelste." (Kurt Kister, SZ vom 27.01.2018)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.18 22:06.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  DWD-Station Eschwege (ID 1297): Bildbericht vom 11.06.2017 212 Jürgen (Holzminden, 93 m) 26.01.18 16:56
  Schmunzeln Danke und Gruss an die alten Knochen (oT) 38 Federwolke 26.01.18 17:40
  Danke, sind nochmal siebeneinhalb Monate älter geworden... 59 Jürgen (Holzminden, 93 m) 26.01.18 18:23
  Schöner Bericht und danke für die Mühen trotz müder Knochen! 58 Snab - Naumburg(Saale)/Sandersdorf 26.01.18 18:39
  Hat Vor- und Nachteile 65 Jürgen (Holzminden, 93 m) 26.01.18 18:54
  Gefrorene Böden? Wo...??? 67 Federwolke 26.01.18 19:12
  Das war nur eine theoretische Überlegung :-) (oT) 50 Jürgen (Holzminden, 93 m) 26.01.18 19:30
  Achso, 'tschuldige! Abstraktes Denken war noch nie meine grösste Stärke ;-) (oT) 58 Federwolke 26.01.18 19:42
  Re: DWD-Station Eschwege (ID 1297): Bildbericht vom 11.06.2017 26 Triathlet70 11.02.18 23:56


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.