Offizielle Wetterstationen :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Stadtklima Projekt Halle (Saale)
geschrieben von: Christoph (Halle/Saale) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. März 2017 22:52

Wie sich der Effekt der Stadtwärme und der Wärmeinseleffekt auf das Leben in der Stadt auswirkt ist das Thema dieser Untersuchungen, wo viele verschiedene Arten von Messgeräten und Messverfahren zum Einsatz kommen.

Folgende Ausschnitte vom DWD: [www.dwd.de]
Wem das zu viel Text ist, die Kurzform als Präsentation (.pdf): [home.uni-leipzig.de]

Projektskizze

Städte zeichnen sich allgemein durch eine hohe Bevölkerungs- und Bebauungsdichte sowie eine entsprechende Konzentration an wichtigen Infrastruktur- und Versorgungssystemen aus. Auf Grund dessen sind sie extrem vulnerabel und reagieren äußerst sensibel selbst auf kleinste Veränderungen. Um sich auf mit dem Klimawandel und mit dem demographischen Wandel verbundene Veränderungen einzustellen, im Sinne der planerischen Vorsorge frühzeitig geeignete Schutz- und Anpassungsmaßnahmen zu ergreifen und damit potentielle Belastungen für die Gesellschaft im Voraus zu reduzieren, ist es von übergeordneter Wichtigkeit, entsprechende Entwicklungen genau zu beobachten. Die Stadt Halle (Saale) sieht sich vor dem Hintergrund des voranschreitenden Klimawandels und einer zunehmend überalterten Bevölkerung vor enorme Herausforderungen gestellt, wenn es zum Beispiel darum geht, die Wohn- und Lebensqualität in der Stadt künftig weiter zu erhöhen, die Katastrophenvorsorge gut zu planen und eine moderne Stadtentwicklungsplanung zu forcieren. Derzeit fehlt es an notwendigen aktuellen Grundlagendaten. Diese werden nun im Rahmen des Stadtklimaprojektes Halle (Saale) unter der Fragestellung des vorbeugenden Katastrophenschutzes und unter Berücksichtigung des demographischen Wandels sowie des fortschreitenden Klimawandels erhoben und aufbereitet.

Ziele des Projektes

Die Ziele des Projektes bestehen unter anderem darin:

- das Stadtklima zu analysieren,
- die Auswirkungen des Klimawandels in Verbindung mit dem demographischen Wandel und die sich daraus für die Stadtplanung ergebenden Erfordernisse zu erkunden,
- klimatologische, bioklimatische und demografische Datensätze mit der gegebenen Stadtstruktur in Verbindung zu bringen und in ihrer Auswirkung zu interpretieren,
- die Ausprägung urbaner Wärmeinseleffekte zu untersuchen,
- die thermische Belastungssituation innerhalb öffentlicher Verkehrsmittel am Beispiel von Straßenbahnen in Abhängigkeit von der Altersstruktur der Fahrgäste zu bestimmen,
- die nächtlichen Kaltluftverhältnisse zu erforschen.

Zur Analyse der vergangenen, derzeitigen und künftigen klimatischen Verhältnisse und zur Evaluation von geplanten Modellsimulationen werden im Untersuchungsraum Halle (Saale) von 2014 an über vorerst zwei Jahre umfangreiche meteorologische Sondermessungen unter anderem mittels mobiler Wetterstationen und mit meteorologischer Sensorik ausgestatteten Straßenbahnen und Kfz durchgeführt (siehe Messkonzept).

Klimatische Verhältnisse

Das Untersuchungsgebiet befindet sich im Übergangsbereich zwischen maritim und kontinental geprägtem Klima der warmgemäßigten Mittelbreiten. Anhand der Ausprägung von Lufttemperatur und Niederschlag wird der Hallenser Raum nach Böer und Schmidt dem Klimagebiet "Binnenbecken und Binnenhügelland im Lee der Mittelgebirge" zugeordnet (Atlas der DDR, 1976). Kleinräumiger betrachtet, gehört Halle (Saale) darin zur Untereinheit "Harzvorland und Thüringer Becken" (ebd.). Regionalklimatische Unterschiede werden durch Reliefunterschiede z.B. in Richtung Harz und Harzvorland sowie Mittelgebirgsvorland hervorgerufen. So bewirkt etwa die Leelage zum Harz relativ geringe Jahresniederschlagssummen. Lokalklimatische Differenzierungen sind auf die Auswirkungen von Bebauung, Tagebaurestseen, größeren Grünzügen (Dölauer Heide) und dem Saaletal zurückzuführen.


Details zum Messkonzept

In enger Abstimmung mit der Stadt Halle (Saale) und dem Landesamt für Umweltschutz (LAU) wurde ein äußerst umfangreiches Messkonzept für das Stadtklimaprojekt erarbeitet, das die temporäre Einrichtung eines meteorologischen Sondermessnetzes erforderte. Das Messkonzept setzt sich aus fünf Komponenten zusammen:

- Messungen im DWD-Messnetzbetrieb und Datenzulieferung aus Fremdnetzen
- Messungen an temporär eingerichteten Wetterstationen
- Messfahrten mit einem mit meteorologischer Sensorik ausgestatteten Kfz
- SODAR-Messungen an ausgewählten Standorten (nacheinander)
- Messfahrten mittels Straßenbahnen, die im Außenbereich mit meteorologischer Messtechnik bestückt sind, wobei eine Straßenbahn zusätzlich im Innenraum mit entsprechender Sensorik ausgestattet ist.

Die Messstationen:

Einige Wetterstationen wurden aufgebaut: Zentrumsnah in der Nähe des Marktplatzes.

http://rcc.dwd.de/DE/klimaumwelt/klimaforschung/klimawirk/stadtpl/projekt_halle/bilder/bild_station-commerzbank.jpg;jsessionid=E8DE0F9BB1EC317CDB252DC6CF0D888C.live21073?__blob=poster&v=2

Auf begrünten Dächern im Innenstadtbereich (im Bild durch einen Sturm umgekippt)
http://hallespektrum.de/wp-content/uploads/2014/08/stadtklima.jpg

Mit einem Messfahrzeug:

http://hallespektrum.de/wp-content/uploads/2014/05/dwd1-e1400768335803.jpg

Oder einer Straßenbahn, die sowohl außen als auch innen mit Messgeräten bestückt ist.
https://www.dwd.de/DE/klimaumwelt/klimawandel/_functions/aktuellemeldungen/bilder/140604_stadtklima.jpg?__blob=poster&v=1

http://fs5.directupload.net/images/170313/s7jwatd8.jpg

_______________________________________________________________________________________________________________________
Abweichungen der Flächenmittel von 1881 bis 2017
Deutschland:   Abweichungen und Langjährige Mittel NEU: EIGENE WEBSITE
Bundesländer: S-H, NDS, Bremen und Hamburg, MVP, NRW, ST und TH, BRB und Berlin, RLP und Saarland, Hessen, Sachsen, BW, Bayern
Aufbereitete DWD-Daten (Excel-online):  Leipzig/Halle      Dresden-Klotzsche      Halle-Kröllwitz (wetter-halle.de)    Diskussion und Inhalt
Weitere Links:  EPS - Diagramme Berlin    Analysen für Europa   UKMO Detailkarten Europa   Satellitenbilder von EUMETSAT

Analyse: Superzellen am Südharz und im Süden Sachsen-Anhalts
http://fs5.directupload.net/images/160103/oja8or9r.png



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Stadtklima Projekt Halle (Saale) 1185 Christoph (Halle/Saale) 13.03.17 22:52
  Sehr interessant, vielen Dank. Die umgekippte Station auf dem Dach... nun ja. (oT) 211 Jürgen (Holzminden, 90m) 13.03.17 23:19
  Projekt in Halle (Saale) beendet, zumindest ist die Station weg. 128 Halle/Saale David 24.02.18 17:53
  Messkampagne am 31.01. beendet 135 Lobo 24.02.18 19:32
  Grinsen Ergebnis der letzten Messkampagne: Am wärmsten ist es dort, wo die Straßenbahn länger hält oder vor Ampeln rumsteht (oT) 123 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 25.02.18 00:44
  Grinsen Also im Betriebshof! (oT) 89 Christoph (Halle/Saale) 26.02.18 09:33
  Zwinkern Da sind die Temperatursensoren mangels Strom abgeschaltet (oT) 142 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 27.02.18 01:55


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.