Offizielle Wetterstationen :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

DWD-Station Brilon-Thülen (ID 6264): Bericht vom 02.10.2016
geschrieben von: Jürgen (Holzminden, 90m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Februar 2017 22:25

Und nun mal wieder ein Trip ins Sauerland.

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1429.JPG?m=1475429817


Geographie:
Thülen ist ein Ortsteil der Mittelstadt Brilon im Hochsauerlandkreis. Er hat ca. 1.100 Einwohner und liegt nordöstlich von Brilon in den Briloner Höhen am Rande des Naturparks Diemelsee auf 450 m bis 500 m ü. NN.

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/Th%C3%BClen_1.PNG?m=1486323937


Stationshistorie:
Der Stationsstandort Thülen wurde offiziell am 01.06.2004 im Nebenamt des DWD im AMDA-III-Netz in Betrieb genommen. Etwas irritierend ist in der Metabeschreibung der Hinweis auf den Beginn von Sonnenscheindauermessungen bereits am 15.11.2002. Sofern das korrekt sein sollte, liegen die Messwerte jedenfalls nicht frei zugänglich vor.
Die Station in Thülen ersetzt die Messungen der Klimastation Brilon mit der ID 717 seit (mindestens) 1937 auf zuletzt 443 m (diverse Verlegungen, aber wohl von 1959 an am selben Standort), die mit dem 30.06.2004 beendet wurden. Thülen liegt auf vergleichbarer Höhenlage, gilt aber nicht als offizielle Nachfolgestation (erkennbar an der neuen ID), vermutlich wegen der etwas zu großen Entfernung.


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/Hist_Brilon.PNG?m=1486325861


Der Standort von 1959-2004 und der aktuelle im Vergleich:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/Brilon_alt.PNG?m=1486324762


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/Th%C3%BClen_2.PNG?m=1486323936


Klima/Extremwerte:
Die Jahresmitteltemperatur der Periode 1961-1990 für den Standort Brilon (717) gibt der DWD mit 7,3 °C an und für die Periode 1981-2010 am Standort Thülen mit 7,9 °C.
Beim Jahresniederschlag sind für den früheren Standort 1.089,8 mm im Mittel 1961-1990 genannt und für den Thülener Standort (errechnete) lediglich 1.034 mm für den Zeitraum 1981-2010, was auch hier wieder dem Klimatrend widerspricht und fragwürdig erscheint, weil es auch kaum mit der Verlegung um wenige km nach Osten erklärt werden kann. Bei sklima ist sogar ein Mittelwert von 1.110,7 mm für 1961-1990 in Brilon genannt. So oder so handelt es sich um einen niederschlagsreichen Standort.

Extremwerte für den Standort Brilon (717), Quelle: www.sklima.de:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/Extremwerte.PNG?m=1486326724


Stationsstandort:

Die Station liegt am Rand eines Hofes im Südosten des Ortes außerhalb der ohnehin nur recht lockeren Bebauung:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/Th%C3%BClen_3.PNG?m=1486323947

Die Messungen umfassen das AMDA-III-Standardprogramm (Lufttemperatur und -feuchte in 2 m Höhe, Lufttemperatur in 5 cm über dem Erdboden, Niederschlagsmenge) und zusätzlich die Sonnenscheindauer auf 2 m über Grund (am Seitenarm des Mastes für die LAM630 montiert).
Zwischen dem 01.10. und 30.04. erfolgt zudem die Messung der Schneehöhe durch den ehrenamtlichen Beobachter.

Aus der Distanz von oben vom Ortsrand aus betrachtet im Zoom sieht es so aus:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1428.JPG?m=1475429711

Im Weitwinkel kaum zu erkennen:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1427.JPG?m=1475429713


Aber wir wollen uns das natürlich aus der Nähe ansehen. Diesen Weg geht es hinauf:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1422.JPG?m=1475429663


und dann nach links auf diesen Feldweg:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1395.JPG?m=1475429389


und nach ein paar Schritten finden wir links das Messfeld:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1396.JPG?m=1475429388


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1397.JPG?m=1475429403


Ein seltsam anmutendes Bodenmessfeld - ob das im Sinne der Mess- und Beobachtungsvorschriften ist? Eher nicht meiner Meinung nach:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1398.JPG?m=1475429410


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1399.JPG?m=1475429432


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1400.JPG?m=1475429433


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1401.JPG?m=1475429816


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1402.JPG?m=1475429452


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1404.JPG?m=1475429472


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1405.JPG?m=1475429478


Auch hier waren zum Besuchszeitpunkt noch die alten Feuchtesensoren verschraubt:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1406.JPG?m=1475429487


Anderer Betrachtungswinkel, wirklich schön sieht das alles nicht aus:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1410.JPG?m=1475429530


Dies ist der Blick nach Westen, auch da stellt sich die Frage, ob das mit den Sonnenscheinmessungen auf 2 m Höhe angesichts des Bewuchses zu Ende gedacht ist:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1412.JPG?m=1475429553


Aber selbst dieser relativ niedrige Bewuchs gen Osten dürfte bei niedrigem Sonnenstand noch in der Lage sein, den SONIe zeitweise zu verschatten:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1418.JPG?m=1475429629


Noch ein paar Blicke in die Umgebung:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1419.JPG?m=1475429627


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1420.JPG?m=1475429649


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1411.JPG?m=1475429536

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Brilon-Th%C3%BClen-6264/IMG_1403.JPG?m=1475429457


Fazit:
Grundsätzlich kein schlechter Standort, aber der Zustand zum Besuchszeitpunkt war nun alles andere als schön. Ungeklärt die Sache mit dem Bodenmessfeld, die Steine entsprechen ja nun nicht den Vorschriften und eine besondere Bodenbeschaffenheit, die der Region entspricht, konnte ich auch nicht erkennnen. Das dürfte dem DWD bzw. dem Technischen Service eigentlich nicht verborgen geblieben sein bei den turnusgemäßen Besuchen. Und ein Auslichten scheint auch mal notwendig.

Die Sonnenscheindauermessungen einzuordnen fällt angesichts mangelnder Stationen auf vergleichbarer Höhe in der Umgebung schwierig. Thülen kam 2016 auf 1.490,2 Stunden, der um fast 400 m höhere Kahle Asten auf 1.355,3 Stunden, das deutlich niedriger gelegene Bad Lippspringe auf 157 m auf 1.497,3 Stunden, was erst einmal unauffällig erscheint. Warburg kommt auf 237 m auf 1.598 Stunden, während Arnsberg-Neheim im Westen auf 159 m mit 1.492,3 Stunden fast exakt auf Thülen-Niveau liegt. Aufhorchen lassen aber die 1.682,2 Stunden in Bökenförde, diese stellen aber zuerst einmal Bad Lippspringe in Frage. Vermutlich sollte man wirklich besser auf zukünftige Sonnenscheinmessverfahren von oben warten, da die gegenwärtige Technik in Verbindung mit den Standorten mehr Fragen aufwirft als beantwortet.

-------------------------------------------------------------------
"Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch." (Hölderlin)
"Was nützt mir mein Problem? - Die ehrliche Antwort darauf ist immer ein guter Anfang." (Tatort "Hundstage", WDR 31.01.2016)

Wetterstation: Davis Vantage Pro2 aktiv, Standort: Holzminden-Stadt seit 26.12.2014
Extremwerte: Tmax 37,7 °C 04.07.2015; Tmin -10,0 °C 06.01.2017;
RR24h 55,0 mm 24.07.2017; max. GSH 4 cm 21.01.2016
Stationsrohdaten: Wetterstation Holzminden-Stadt (93 m)

Wesersollingwetter-Blog: [wesersollingwetter.wordpress.com]



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  DWD-Station Brilon-Thülen (ID 6264): Bericht vom 02.10.2016 1742 Jürgen (Holzminden, 90m) 05.02.17 22:25


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.