Offizielle Wetterstationen :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

DWD-Station Kaiserslautern (ID 2486): Bericht vom 09.09.2016
geschrieben von: Jürgen (Holzminden, 90m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Februar 2017 10:23

Geographie:
Kaiserslautern liegt am Nordwestrand des Pfälzer Waldes im Süden von Rheinland-Pfalz im Kaiserslauterer Becken. Die Stadt hat den Status "kreisfreie Stadt" und ist zugleich Sitz des Landkreises Kaiserslautern. Der Name hat den Ursprung zum einen in dem Fluss Lauter, der im Inneren der Stadt unterirdisch geführt wird. Der Kaiser im Stadtnamen geht vermutlich auf die Zeit Barbarossas zurück, der hier ab 1152 die Kaiserpfalz erbauen ließ.
Zum Jahresende 2016 hatte Kaiserslautern knapp über 100.000 Einwohner und ist damit offizielle Großstadt. Nicht mitgezählt sind die rund 50.000 Angehörigen der Kaiserslautern Military Community, die den weltweit größten US-Militärstützpunkt außerhalb der USA bilden.

Die Höhe der Innenstadt liegt auf rund 251 m über NN, sie wird sowohl nach Norden als auch nach Süden und Osten von bewaldeten Hügeln umgeben. Die aktuelle Stationshöhe im Süden der Stadt beträgt 271 m über NN.


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/Kaiserslautern_1.PNG?m=1473442069


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/albums/Wetterstationen/Kaiserslautern/Kaiserslautern_2.PNG?m=1473442064


Die Sportstätten, die sich anschließen, sind nicht der Betzenberg :-)
Dieser liegt ein Stück weiter nordöstlich noch etwas höher und das Fritz-Walter-Stadion thront quasi über der Stadt und ist, wenn man wie ich bei meinem Besuch über die Mainzer Straße von der Autobahn kommt, linker Hand liegend von weitem zu erkennen.


Stationshistorie:
Es handelt sich um eine sehr lange Beobachtungsreihe mit vielen Verlegungen und Unterbrechungen. Die Auflistung in der Inhomogenitäten-Datei wurde von Jörg aus Berlin um weitere Details ergänzt und ist sehr umfangreich:

seit 1870: Kreisackerbauschule Kaiserslautern
01.01.1879: Kaiserslautern wird offizielle Station 2.Ordnung,
Einführung der bayerischen Beobachtungstermine 08, 14 und 20 Uhr mittlerer Ortszeit (MOZ)
01.10.1886: Beobachterwechsel; das Thermometergehäuse wird nun durch einen Schirm besser gegen Sonnenstrahlung am Nachmittag in den Sommermonaten geschützt
01.12.1886: Beobachterwechsel
01.07.1888: Beobachterwechsel
01.05.1892: Beobachterwechsel
01.01.1901: neue Beobachtungstermine (07, 14 und 21 Uhr MOZ anstelle der bayrischen Termine)
01.07.1902: Beobachterwechsel
01.10.1902: Beobachterwechsel
12.02.1919: Verlegung mit Beobachterwechsel
1921: vermutlich Thermometerhütte im Gelände verlegt
1931: Beobachterwechsel
01.09.1936: neue Freiland-Thermometerhütte; Ende der Beobachtungen am Thermometergehäuse der Fensterhütte
01.04.1937: Beobachterwechsel
ab Sommer 1938: Lage des Messfeldes und der Wetterhütte zunehmend ungünstiger (Errichtung eines Holzschuppens in unmittelbarer Nähe, zudem störende hohe Bäume)
17.07.1939: Verlegung zum Rundfunksender Kaiserslautern
(Parallelmessungen an der Kreisackerbauschule noch bis Juli 1941)
19.08.1943: Beobachterwechsel
01.09.1943: Beobachterwechsel
01.12.1946: Verlegung zur Ersatzstation Kaiserslautern-Dansenberg mit Beobachterwechsel
Oktober 1947: neue Thermometerhütte
August 1950: Wiederaufnahme der Beobachtungen in der Stadt,
jedoch dort schon Mitte 1952 wieder unterbrochen
31.03.1952: Einstellung der Luftdruckmessungen
15.05.1952: Verlegung mit Beobachterwechsel
01.01.1953: erneute Verlegung zum Rundfunksender Kaiserslautern
01.08.1953: Verlegung zum Lämmchesberg im Süden der Stadt
vom 01.-15.03.1965 ruhte die Station wegen Ausscheiden des Beobachters
16.03.1965: Verlegung nach Kaiserslautern-Ost mit Beobachterwechsel
vom 01.-30.06.1965 ruhte die Station
01.07.1965: Verlegung nach Kaiserslautern-West mit Beobachterwechsel
31.08.1965: Verlegung nach Kaiserslautern-Einsiedlerhof mit Beobachterwechsel
25.08.1970: Verlegung zum Hornbach-Gelände Mainzer Straße mit Beobachterwechsel
01.02.1974: Aufnahme von Sonnenscheinmessungen mittels Campbell-Stokes-Autograph
01.07.1976: Beobachterwechsel; Aufnahme von Windmessungen mittels Anemometer
01.07.1978: Beobachterwechsel
01.07.1984: Beobachterwechsel
01.01.1993: Beobachterwechsel
Juli 1994 bis August 1998: Klimastation ruhte für 4 Jahre ;
gleichzeitig Einstellung der Sonnenschein- und Windmessungen
(Ersatz: Airbase Ramstein im W bzw. Wolfstein 20 km nördlich)
01.09.1998: Verlegung zur Thomas-Dehler-Straße am Südrand der Stadt
Februar 2000 bis Februar 2005: Klimastation ruhte für 5 Jahre ;
(Ersatz: Ramstein)
01.03.2005: Verlegung auf das Gelände der TU Kaiserslautern;
Umstellung auf elektronische AMDA-Messung + Ott Pluvio
(Standorteinrichtung bereits per 12.06.2003)


Was ich nicht verstehe: warum zwischen der Einrichtung am aktuellen Standort und der Aufnahme des offiziellen Messbetriebes hier fast 21 Monate vergangen sind. Auch an anderen Standorten ist diese Zeitspanne manchmal unerklärlich lang.
Zu ergänzen ist noch, dass digitalisierte und frei zugängliche Messwerte bereits seit 1901 vorliegen.


Klima/Extremwerte:
Aufgrund der vielen Verlegungen und Unterbrechungen natürlich mit Vorsicht zu genießen bzw. unvollständig. Der DWD gibt die Jahresmitteltemperatur mit 9,4 °C (1961-1990) bzw. 9,9 °C (1981-2010) und den mittleren Jahresniederschlag mit 655,6 mm (1961-1990) bzw. 782 mm (1981-2010) an. Es handelt sich also um ein relativ trockenes Klima, bedingt durch ein bei Nordwestlagen bestehendes Lee von Hunsrück und Eifel.

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/Extremwerte.PNG?m=1486282061
Quelle: www.sklima.de


Stationslage:
Seit 2005 (Einrichtung bereits 2003, siehe oben) befindet sich die Station auf dem Gelände der TU Kaiserslautern im Stadtteil Lämmchesberg und dort im Botanischen Garten an der Paul-Ehrlich-Straße auf 271 m über NN. Dieser spezielle Standort bringt ein paar Besonderheiten bzgl. der Beschaffenheit des Bodens mit sich, wie wir gleich sehen werden, was auch dazu führt, dass die Lufttemperatur in 2 m Höhe hier nicht, wie eigentlich vorgeschrieben, über kurz geschnittenem Gras gemessen wird. Zum Zeitpunkt des Besuches befanden sich mehrere Baucontainer in der Nähe, da auf dem Gelände der TU umfangreiche Baumaßnahmen im Gange waren. Aber auch abgesehen von diesem vorübergehenden unnatürlichen Hindernis erschien mir der Standort recht schattig, da recht hohe Bäume nicht nur nach Norden, sondern auch nach Osten hin anschließen.


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/Kaiserslautern_3.PNG?m=1473442077


Die Station gehört zum Nebenamt AMDA III mit Messungen von Lufttemperatur und -feuchte in 2 m Höhe, Lufttemperatur in 5 cm über dem Erdboden sowie der Niederschlagsmenge. Von Oktober bis April zudem Messungen der Schneehöhe durch einen Beobachter oder eine Beobachterin.


Zum Zeitpunkt des Besuches gab es wegen der Baustellen kaum Parkplätze, es war also Improvisieren angesagt, und auch die Station habe ich zunächst nicht finden können, die genaue Orientierung vor Ort fiel doch etwas schwer - von oben betrachtet via google earth sieht die Welt doch oft anders aus.


Auf diesem Foto gibt es zwar Parkplätze, aber die Zufahrt aus der Richtung, aus der ich kam, war nicht erlaubt, da Einbahnstraße:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0784.JPG?m=1473442061



Eher zufällig kam ich dann am Eingang des Botanischen Gartens vorbei und sah dort dann zum Glück die charakteristische LAM630 hinter der Baustelle hervorlugen - und hatte noch mal Glück, denn zumindest laut der Beschilderung wäre diese Tür nur rund 20 Minuten später geschlossen gewesen (es war Freitag gegen 12:40 Uhr) und der Besuch dann für die Katz:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0783.JPG?m=1473442059


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0781.JPG?m=1473442049


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0780.JPG?m=1473442042


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0779.JPG?m=1473442034


Nun aber hineinspaziert:


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0777.JPG?m=1473442025


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0778.JPG?m=1473442033


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0776.JPG?m=1473442022


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0774.JPG?m=1473442012


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0773.JPG?m=1473442001


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0772.JPG?m=1473442003


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0771.JPG?m=1473441991


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0770.JPG?m=1473441990


Der alte Hellmann:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0769.JPG?m=1473441980


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0768.JPG?m=1473441978


Bodenmessfeld mit PT100-Fühler:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0767.JPG?m=1473441970


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0766.JPG?m=1473441967


Zum Besuchszeitpunkt waren noch die älteren Feuchtesensoren in der LAM630 verschraubt:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0764.JPG?m=1473441957


Überprüfung der Temperatursensoren wohl erst wieder im September 2019:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0761.JPG?m=1473441944


http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Kaiserslautern/IMG_0760.JPG?m=1473441927


Fazit:
Ein spannender Besuch, eine bewegte Stationsgeschichte und ein interessanter und ungewöhnlicher Standort, der allerdings auch nach dem Abbau der Baucontainer alles andere als optimal erscheint und vermutlich einen Kompromiss darstellt. Die vielen Verlegungen und Lücken deuten ja darauf hin, dass es nicht leicht zu sein scheint, einen wirklich guten Standort in Kaiserslautern zu finden.
Auf jeden Fall kann ich Interessierten einen Besuch nur empfehlen, es gibt kaum einmal die Gelegenheit, die Messinstrumente aus so naher Distanz zu betrachten.

-------------------------------------------------------------------
"Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch." (Hölderlin)
"Was nützt mir mein Problem? - Die ehrliche Antwort darauf ist immer ein guter Anfang." (Tatort "Hundstage", WDR 31.01.2016)

Wetterstation: Davis Vantage Pro2 aktiv, Standort: Holzminden-Stadt seit 26.12.2014
Extremwerte: Tmax 37,7 °C 04.07.2015; Tmin -10,0 °C 06.01.2017;
RR24h 55,0 mm 24.07.2017; max. GSH 4 cm 21.01.2016
Stationsrohdaten: Wetterstation Holzminden-Stadt (93 m)

Wesersollingwetter-Blog: [wesersollingwetter.wordpress.com]



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.02.17 10:28.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  DWD-Station Kaiserslautern (ID 2486): Bericht vom 09.09.2016 1863 Jürgen (Holzminden, 90m) 05.02.17 10:23
  Immer wieder interessant zu sehen, an welchen Standorten gemessen wird! (oT) 260 Alexander (Saarland/Warndt 225m) 05.02.17 16:01


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.