Synoptische Analyse Kurz- und Mittelfrist :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | TV Tipps von T.Sävert | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Orkan "Christian" am 28.10.2013
geschrieben von: Mike R. (Frankfurt) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Oktober 2013 20:48

Radiosondenaufstieg Norderney:

http://s1.directupload.net/images/131028/v93kcrzk.gif


Der Radiosondenaufstieg dürfte ein wenig Licht ins Dunkle bringen:

- Der Aufstieg zeigt eine labile Schichtung bis 800hPa, zwischen 900 und 800hPa herrscht ein Mittelwind von 80 bis 85 Knoten.
Durch Herabmischung des Mittelwindes wären alleine Böen bis 150 km/h denkbar.

- Im mittleren Bereich der Troposphäre befindet sich ein Einschub sehr trockener Luftmassen. Bis unter 500hPa erkennt man eine Absinkinversion,
dabei wurde Luft aus der oberen Troposphäre miteinbezogen, die sich durch Absinken erwärmt und gleichzeitig stark abtrocknet.




Satellitenbild 12:00:


http://s14.directupload.net/images/131028/zsb3p835.png

Regenradar 14:15:

http://s14.directupload.net/images/131028/rx4snpd3.png

Quellen: wetteronline.de


Am 12 Uhr Satellitenbild sieht man recht deutlich wie trockene Luft südlich um den Kern in das System eindringt (gelbe Linien) und für Wolkenauflösung sorgt. Die Warmfront wickelt sich um den Kern und nimmt die Form eines "Hammerkopfs" an, ein typisches Merkmal einer SK-Zyklone. Wenig ausgeprägt und nur leicht wetteraktiv schleift die Kaltfront über Mittel- bis Westeuropa über den Kontinent.
Das Brisante: Die Warmfront wickelt sich immer weiter um den Kern, einzelne Niederschlagsgebiete stoßen in den Bereich der trockenen Luft vor. Der Niederschlag verdunstet in der trockenen Luft und fällt nach unten ab, kann einen Teil des Höhenwindes per vertikalen Impulstransport nach unten reißen. Man sieht am Niederschlagsradar (14:15) wie die Spitze des Regengebiets bereits Norderney erreicht. Nur 15min später, also um 14:30 wurden auf Helgoland die maximalen Windgeschwindigkeiten gemessen und um kurz nach 15:00, als das Niederschlagsgebiet St. Peter-Ording erreichte, wurde dort eine Bö von 173 km/h gemessen.


Die extremen Windgeschwindigkeiten von bis zu 191km/h waren eine Folge eines perfekten Zusammenspiels verschiedener Parameter.

1. Der niedrige Luftdruck von unter 970hPa im Kern, verbunden mit einem starken Luftdruckgradienten
2. Die rasante Verlagerungsgeschwindigkeit des Tiefdruckgebiets
3. Charakter und Position des Tiefdruckgebiets:
SK-Zyklone mit "sting jet" (keine Kaltluftzyklone!), der "sting jet" fegte direkt über die Nordsee und Dänemark.


War der Orkan vorhersagbar?

Orkane sind naturgemäß nur schwer über Tage hinweg zu prognostizieren, selbst 24 Stunden vor Eintreffen solcher Giganten haben die Wettermodelle noch ihre Probleme. Der Kerndruck und Zugbahn des Tiefdruckgebiets waren allerdings schon Tage zuvor in ähnlicher Weise prognostiziert und auch die Art des Tiefdruckgebiets (SK-Zyklone) stand schon Tage zuvor fest. Allerdings ist es nur schwer möglich ein solch lokales Phänomen wie einen "sting jet" über Tage hinweg zu prognostizieren, ein wenig ähnlich wie mit einer schweren Unwetterlage. Erst heute morgen war mehr oder weniger klar, dass es zu einem sehr heftigen Ereignis kommen wird, spätestens hier konnte man Warnungen setzen.


Die höchsten Windgeschwindigkeiten:


191 km/h - Helgoland-Oberland (Schleswig-Holstein)
191 km/h - Borkum (Niedersachsen)
182 km/h - Hörnum/Sylt (Schleswig-Holstein)
181 km/h - List/Sylt-Ellenbogen (Schleswig-Holstein)
172 km/h - St. Peter-Ording (Schleswig-Holstein)
170 km/h - Juist/Flugplatz (Niedersachsen)
168 km/h - Glücksburg Meierwik (Schleswig-Holstein)
165 km/h - Strucklahnungshörn (Schleswig-Holstein)
163 km/h - Brocken (Sachsen-Anhalt)
163 km/h - Amrum (Schleswig-Holstein)
163 km/h - Hallig Hooge (Schleswig-Holstein)
161 km/h - Westerhever (Schleswig-Holstein)
159 km/h - Spiekeroog (Niedersachsen)
159 km/h - Büsum (Schleswig-Holstein)
157 km/h - Pellworm (Schleswig-Holstein)
155 km/h - Schleswig/Jagel (Schleswig-Holstein)
150 km/h - Norden-Norddeich (Niedersachsen)
150 km/h - Wilhelmshaven (Niedersachsen)
148 km/h - List/Sylt (Schleswig-Holstein)
148 km/h - Esens-Bensersiel (Niedersachsen)
144 km/h - Baltrum (Niedersachsen)
144 km/h - Brodersby-Schonhagen (Schleswig-Holstein)
140 km/h - Wangerooge (Niedersachsen)
137 km/h - Helgoland-Südhafen (Schleswig-Holstein)
137 km/h - Hohn (Schleswig_Holszein)
137 km/h - Norderney (Niedersachsen)
133 km/h - Flensburg (Schäferhaus) (Schleswig-Holstein)
133 km/h - Fehmarn-Westermarkelsdorf (Schleswig-Holstein)

Quelle: [www.unwetterzentrale.de]

Animation Satellitenbild:

http://s1.directupload.net/images/131028/ngbhaxjb.gif

Quelle: wetteronline.de


Weitere Links:
- Satellitenbilder in hoher Auflösung:
[s1.directupload.net]
[abload.de]
- Beitrag Wetteronline: [www.wetteronline.de]



Viele Grüße,
Mike



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.10.13 21:16.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Orkan "Christian" am 28.10.2013 3096 Mike R. (Frankfurt) 28.10.13 20:48
  Re: Orkan "Christian" am 28.10.2013 845 Hydrometeor 29.10.13 21:33
  hier gibt es einen lesenswerten Beitrag (nicht von mir) 1241 Anonymer Teilnehmer 30.10.13 17:09


Du hast nicht die erforderliche Berechtigung, um in diesem Forum zu schreiben.