Astronomie, Geophysik, Phänologie, Flora-Fauna  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Zwinkern ja... die geogr. Breite ist etwas unscheinbar .. und erklären kann ich das nicht so gut
geschrieben von: mk03342 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Dezember 2017 00:24

Hallo,

southflorida schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die extreme Sonnenhöhe auf etwa 19°N oder auch
> 19°S für eine ziemlich lange Zeit im Jahr dürfte
> ja der Grund für die gerade in den Regionen
> extreme Hitze sein, während die Regenwald-Regionen
> um den Äquator eine gewisse "Mässigung" erleben.

Das sollte mehr an der absinkenden trockenen Luft liegen, oder?
Und am Äquator gibt es mehr Wolken, die der Überhitzung entgegenwirken.

Der Unterschied ist auch nicht soo dramatisch und betrifft auch nur die Summen der Sonnenhöhen ab 66,5° aufwärts.

Dazu ein Diagramm Schmunzeln

Dargestellt sind von 90°N (links) bis 90°S (rechts) die übers Jahr (2018) aufsummierten Zeiträume den sich die Sonne täglich im
jeweiligen Höhenintervall (Farbflächen) aufhält
. Die Zeiträume sind als Prozente der Jahressumme (365d = 8760h = 525600 min)
angegeben und übereinandergestapelt.

Wie man sieht, liegt der Anteil der Höhen >65° am Äquator bei 10% und verringert sich zu den Wendekreisen (und darüber hinaus).
Bei größeren Höhen verschieben sich die Extreme zu den Wendekreisen hin.

http://www.wzforum.de/forum2/file.php?36,file=45988


Hier das gleiche noch in absoluten Summen(! keine Anzahl von Tagen!) und ungestapelt. Zur besseren Erkennbarkeit sind die Summen
der Zeiten unter dem Horizont nach unten gespiegelt.

Geht man hier eine Senkrechte hoch, erkennt man, in welchem Höhenbereich sich die Sonne auf dieser geogr. Breite am häufigsten aufhält.
Auf 50°N z.B. in den Höhenitervallen 15..20 und -15..-20 (jeweils rund 24d oder 576h), auf 55°N 10..15 und -10..-15 (jeweils rund 26d oder 624h).

Folgt man den Farblinien, kann man sehen, wie sich die Aufenthaltsdauer der Sonne über die Breitenkreise hinweg ändert.

http://www.wzforum.de/forum2/file.php?36,file=45987

Viele Grüße
Mario



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  (AS) Animation der Sonnenhöhe in Abhängigkeit von "Zeit und Raum" 599 mk03342 23.12.17 18:42
  Schmunzeln Leider selbst für mich als Interessierten arg kompliziert, trotzdem natürlich top Arbeit 215 southflorida 26.12.17 21:53
  Zwinkern ja... die geogr. Breite ist etwas unscheinbar .. und erklären kann ich das nicht so gut 288 mk03342 28.12.17 00:24


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.