Klima- und Wetter-Rückblicke  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Re: War eine schlechte Formulierung für "Standardabweichung der Jahresmitteltemperatur"
geschrieben von: Badischer Reisbauer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Januar 2020 23:04

>> Badischer Reisbauer:

> > Die Standardabweichung lag 1961-1990 bei 0,8 °C und 1988-2019 immer noch gleich.

http://www.wzforum.de/forum2/file.php?0,file=49053

> Jürgen (Holzminden, 93 m):

> Ich komme für 1991-2019 auf 0,7 und daran wird sich Ende 2020 kaum etwas geändert haben ...

Ja, auch für 1988-2019 ziemlich glatte 0,7 K, da hatte ich mich in meiner eigenen Abbildung verguckt. Dass ich den Zeitraum so seltsam gewählt habe, liegt daran, dass ich diese Abbildung zunächst ca. 2008 erstellt hatte, um die ersten 20 Jahre der Warmphase (also 1988-2007) mit 1961-1990 zu vergleichen. Wobei ich offline inzwischen auf 1991-2019 bzw. 2020 aktualisiert habe.

Im Mittel 1991-2019 haben wir also +1,1 K bei einer Standardabeichung von 0,7 K. Jetzt könnte man sagen, dass ein bevorstehendes Jahr (von dem man noch keine Januarwerte kennt) mit rund 95 % Wahrscheinlichkeit zwischen -0,3 K und +2,5 K Abweichung vom Mittel 1961-1990 (1,1 K +/- 2 Standardabweichungen) haben wird. Lässt man die Standardabweichung bei +0,7 K, nimmt aber das Mittel der Jahre 2011-2019 (+1,5 K zu 1961-1990), dann verschiebt sich das auf den Bereich 1,5 K +/- 1,4 K, also +0,1 bis +2,9 K. Das heißt, ein Jahr unterm Mittel 1961-1990 liegt jetzt schon außerhalb des 2-Sigma-Bereichs. Allerdings ist das jetzt eine Mischung zwischen Berechnung und Willkür. Es liegt ja keine Normalverteilung vor und ich habe den Mittelwert von nur 9 Jahren mit der Standardabweichung von 29 Jahren gemixt. Die Abschätzung dürfte aber realistischer sein, als das Mittel 1991-2019 zu nehmen, weil die 90er Jahre inzwischen schon kalte Vergangenheit sind.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.20 23:17.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Weiterer massiver Wärmesprung ab April 2018 mit direkt erneutem Jahresrekord 2019? 1558 wetterpassion 19.10.19 02:41
  Danke für die umfangreiche Auswertung... Die Natur zeigt ja 532 Lauta ( Lausitzer Seenland) 19.10.19 08:00
  Vielen Dank für die Auswertung 508 Ramon (Berlin-Alex,37m) 19.10.19 09:05
  Der Jahreswärmerekord 2019 ist für Berlin quasi in trockenen Tüchern (um 0,1 K wärmer als 2018) 275 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 13.12.19 01:40
  Die derzeitigen 365-Tagesmittel sind sogar noch weiter angestiegen 254 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 29.12.19 01:14
  Daumen hoch Danke für die Übersicht 202 Braunsroda(BLK-Sachsen-Anhalt-287m) 30.12.19 08:43
  Schaffen wir ein halbes Grad Erwärmung in einer Dekade? 357 Badischer Reisbauer 14.11.19 21:59
  Update mit Oktober 325 wetterpassion 18.11.19 16:40
  Update mit November 336 wetterpassion 06.12.19 10:41
  Update mit Dezember 193 wetterpassion 12.01.20 03:06
  Gute Zusammenfassung, letzten Satz bitte streichen 158 Badischer Reisbauer 14.01.20 17:30
  Das solltest du besser tun 172 Jürgen (Holzminden, 93 m) 14.01.20 21:24
  War eine schlechte Formulierung für "Standardabweichung der Jahresmitteltemperatur" 157 Badischer Reisbauer 14.01.20 23:45
  Re: War eine schlechte Formulierung für "Standardabweichung der Jahresmitteltemperatur" 139 Jürgen (Holzminden, 93 m) 19.01.20 10:22
  Re: War eine schlechte Formulierung für "Standardabweichung der Jahresmitteltemperatur" 140 Badischer Reisbauer 20.01.20 23:04
  gelöscht (oT) 103 Badischer Reisbauer 14.01.20 23:42
  Re: Gute Zusammenfassung, letzten Satz bitte streichen 135 wetterpassion 17.01.20 20:53


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.