Klima- und Wetter-Rückblicke  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Normale Spannbreite beim ersten Luftfrost im Berliner Raum sind 4 Wochen...
geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (53 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Dezember 2017 04:49

.... und das ist nicht zeitlich, sondern rein räumlich gemeint, wenn man sich mal nur das durchschnittliche Eintrittsdatum des ersten Luftfrostes in Berlin anschaut: (gemittelt über die Jahre 1991 bis 2010)
10.November: Berlin-Mitte, Alexanderplatz
1.November : Berlin-Tempelhof
31.Oktober : Berlin-Marzahn
30.Oktober : Potsdam, Telegrafenberg
29.Oktober : Berlin-Zehlendorf
29.Oktober : Berlin-Tegel
27.Oktober : Berlin-Dahlem
27.Oktober : Berlin-Buch
25.Oktober : Berlin-Lichtenrade
23.Oktober : Berlin-Schönefeld
14.Oktober : Berlin-Kaniswall

So ähnlich dürfte es auch in ganz Norddeutschland (abseits der direkten Nordseeküste) aussehen, mit dem durchschnitlich ersten Frost ungefähr gegen Ende Oktober, wobei jedoch in Extremfällen in den berühmt-berüchtigten Frostlöchern schon in der ersten Septemberhälfte der Gefrierpunkt in Augenhöhe unterschritten werden kann (so geschehen z.B. am 07.09.1953 im nördlichen Brandenburg: [kachelmannwetter.com]).
Nur 3 Tage nach dem Ende des meteorologischen "Supersommers" 2003 ist das südliche Brandenburg übrigens hauchdünn an einem sehr frühen Herbst-Frosttag vorbeigeschrammt --> [kachelmannwetter.com]
.... und 1964 konnte man in Altmark und Prignitz sogar schon an einem 22.August bei nächtlichen Minima bis zu 0,2°C (!) einen ersten Hauch von Winter erleben: [kachelmannwetter.com]


In diesem Jahr hingegen gab es bis Anfang November im gesamten Flachland Nord- und Ostdeutschlands lediglich eine einzige DWD-Station mit Luftfrost (das vorpommersche Steinhagen-Negast bei Stralsund am 31.Oktober 2017).
Von "früh" kann deswegen gerade in der Nordhälfte diesmal absolut keine Rede sein, auch wenn es freilich schon einige Jahre gegeben hat, wo sich die erste Frostnacht in der Berliner Innenstadt mitunter noch 2 Wochen länger Zeit ließ:

Späte Eintrittsdaten des ersten Frostes, Berlin-Innenstadt

02.12. (1963)
03.12. (2017)
08.12. (1935)
11.12. (1877)
12.12. (1837 und 1951)
13.12. (1974)
18.12. (1929)
20.12. (2000)

Genau andersrum wird also ein Schuh draus: Die ersten Fröste hielten sich in der gesamten Nordhälfte im Herbst lange zurück und traten quasi überall erst ab November ein. Die Berliner mussten erstmals seit 17 Jahren wieder bis Dezember auf den ersten Nachtfrost warten - den siebt-spätesten Termin überhaupt seit Beginn der Berliner Tmin-Messungen 1829!

Beste Grüße,
Jörg



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.17 05:11.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  2017 ein wirklich kühler Sommer und relativ früher Luftfrosttermin 938 Martin aus Kiel 10.11.17 08:58
  wer hätte das gedacht: 463 Martin aus Kiel 10.11.17 09:20
  Die Sonne vom Mai und selbst Juni würde Holzminden sicherlich sofort gern mit dir tauschen (oT) 255 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 18.11.17 01:10
  Auch im Juli. (oT) 243 Jürgen (Holzminden, 93 m) 18.11.17 21:22
  erster Frosttag 5 Tage später als im Mittel ist "relativ früh" ?? (oT) 252 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 18.11.17 01:07
  Re: 2017 ein wirklich kühler Sommer und relativ früher Luftfrosttermin 316 Uli (Westhofen/Rheinhessen) 30.11.17 10:44
  Erster Luftfrost in Berlin am 3. Dezember / Und Norddeutschland hatte m.E. regionale Unterschiede 272 southflorida 04.12.17 23:17
  Normale Spannbreite beim ersten Luftfrost im Berliner Raum sind 4 Wochen... 361 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 08.12.17 04:49


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.