Klima- und Wetter-Rückblicke  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Ja, hab ich schon häufig hier gepostet:
geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (53 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. März 2012 01:14

Schau mal hier, auf der vorletzten Seite (S. 3) der vorletzte Absatz
Zitat:
W. Kuhnke weist in seiner zunächst statistischen Zusammenstellung der Groß-Schneefälle nach, daß die Schneefälle mit einer Neuschneehöhe von mehr als 30 Zentimetern ein ausgesprochenes Maximum im März haben. Von den 57 untersuchten Groß-Schneefällen im Zeitraum 1705 bis 1936 waren drei sogar im Monat Mai aufgetreten, und zwar hatten diese drei Fälle jeweils Mengen von mehr als 30 cm erbracht! (1705, 1885, 1935). Groß-Schneefälle mit Mengen unter 30 cm hat es in einem Mai-Monat seit 1705 nicht gegeben.

Also: Das Schneefallereignis vom Mai 1705 wird in der genannten 231-jährigen Untersuchungsreihe in die Klasse der Neuschneefälle über 30 cm eingeordnet - übrigens neben dem Dauerschneefall im Raum Wien vom 15. Mai 1885 (Google sagt dazu: die 24-stündige Niederschlagshöhe betrug damals rund 100 mm) und den Starkschneefällen Anfang Mai 1935 war dies die wohl späteste Schneekatastrophe im "Wonnemonat", seit wir Witterungsaufzeichnungen oder Chroniken aus dem mitteleuropäischen Raum überhaupt besitzen.
All diese Fälle waren ganz außergewöhnliche Formen des Zusammenspiels eines kräftigen nördlichen Hochs mit einem stationären bzw. VB-Tief, deren Zugbahn ja bekanntlich von Italien über Österreich nordwärts nach Polen und Ostdeutschland verläuft , und deswegen muss man in diesen Gebieten im Frühjahr auch am ehesten mit solchen Winterüberraschungen rechnen (der 3. Mai 2011 brachte einen Hauch davon, mit Schneefällen in Thüringen, Sachsen und Südwestpolen)

Gruß Jörg



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.12 01:28.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Heute vor 42 Jahren: Enorme Schneemassen in Berlin-Brandenburg 4338 Stefan aus Fürstenwalde 06.03.12 20:46
  Vergiss nicht den 6.3.2006, der grosse Schneefall in Süddeutschland/Ostschweiz 559 fabile 07.03.12 18:30
  Wintereinbruch kurz vor Sommerbeginn: Am 23. Mai 1991 schneite es in Manschnow (Brandenburg)! (oT) 488 Stefan aus Fürstenwalde 07.03.12 19:32
  Das sind doch Peanuts.. Am 25./26.Mai 1705 fielen > 30 cm Neuschnee im Raum Berlin/BB/Sachsen (oT) 2809 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 08.03.12 20:46
  Hast du dazu auch eine Quelle? Grüße .) (oT) 392 meteoCB (Cottbus) 08.03.12 21:53
  Ja, hab ich schon häufig hier gepostet: 946 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 09.03.12 01:14
  Danke für den Link. Die 60 cm Schnee am 10. April 1837 in Berlin sind der Wahnsinn. Wenn der Wert tatsächlich stimmt. Grüße, Stefan (oT) 440 Stefan aus Fürstenwalde 09.03.12 01:38
  Er stimmt 100%, da zahlreiche unabhängig voneinander geschriebene Ortschroniken in Westdeutschland von ebenfalls 60-80 cm Schnee berichten, in Weimar/Thüringen sollen es noch 45 cm gewesen sein (= 1,5 Fuß) (oT) 490 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 09.03.12 01:42
  Ohne Quelle ist deine Aussage nur Peanuts wert. Trotzdem danke für die Info. Grüße, Stefan (oT) 362 Stefan aus Fürstenwalde 09.03.12 01:07
  Schau doch auch mal in die WZ-Wetterchronik bei 1705, da sind noch mehr Quellen zu finden (oT) 386 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 09.03.12 01:36
  Zwinkern Ein "Wintereinbruch" ist aber was anderes... (oT) 393 Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) 14.03.12 15:42
  Zwinkern Dann erinnere ich an die 30 cm Neuschnee am 25./26. Mai 1705 in Berlin und Brandenburg! (oT) 455 Stefan aus Fürstenwalde 15.03.12 14:34
  Infos zur Höhenlage: Die Höhenstufen in Berlin und Brandenburg reichen meist nur von 30 bis 80 m über NN. (oT) 506 Stefan aus Fürstenwalde 07.03.12 19:57
  Re: Heute vor 42 Jahren: Enorme Schneemassen in Berlin-Brandenburg 658 Friedel Steinmueller 11.03.12 10:19


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.