Wetter weltweit :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Analyse Tropische Sturmsaison 2020
geschrieben von: Amberger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Januar 2021 18:16

Ich hab mal versucht, die Tropensturmsaison 2020 etwas zu analysieren. Es gibt dazu eine ganz nette Seite in Wikipedia, aber ich komm da nicht so ganz mit klar, was die alles rechnen. Mal ist von 31 benannten Stürmen im Atlantik die Rede, mal nur von 30. Mal von 3 im Mittelmeer, mal nur von einem. Mal von 104 benannten Tropenstürmen, mal von 105. Liegt vielleicht auch daran, dass die Saisons teilweise jahresübergreifend sind. Also alles etwas schwierig – ist wohl die Schwachstelle von Wikipedia:

[en.wikipedia.org]

Es gab 2020 insgesamt 140 tropische Systeme und 104 benannte Stürme (leicht überdurchschnittlich).
1338 Menschen sind gestorben (211 Opfer alleine durch Eta, seit dem auch 120 Menschen vermisst sind), 66,99 Millarden Dollar (rund 55,20 Milliarden Euro) Schaden sind entstanden.

Der stärkste Sturm war Yasa mit 899 hPa und ein 10-Minuten-Windmittel von 250 km/h.

Besonders aktiv war natürlich der Nordatlantik. Was auffiel: Zum dritten Mal nach 2005 und 2010 war der Nordatlantik aktiver als der Westpazifik, wo es normalerweise viel mehr Stürme gibt – im Schnitt 26. Die Zahl wurde mit 23 Stürmen nur knapp verfehlt. Ist da ein Trend zu erkennen? Immerhin waren alle drei Mal binnen der letzten 15 Jahre. Klar, La Niña begünstigt die Stürme im Atlantik und sorgt dafür, dass es im Westpazifik etwas weniger davon gibt. Nichtsdestotrotz finde ich diese Statistik schon bemerkenswert.

Bemerkenswert ist zudem, dass es im Südatlantik gleich drei benannte Tropenstürme gab – so viel wie noch nie. Lange Zeit wusste man gar nicht, dass es in dem Bereich überhaupt Tropenstürme geben kann. 2004 wurde Brasilien allerdings sogar mal von einem Kategorie-2-Hurrikan getroffen. Das scheint bisher der Rekord gewesen zu sein.

[en.wikipedia.org]

Nordatlantik 30 benannte Systeme = Rekord!
Westpazifik: 23 benannte Systeme = leicht unterdurchschnittlich
Ostpazifik: 17 benannte Systeme = leicht überdurchschnittlich, nach ACE aber eher unterdurchschnittlich
Südwestindik: 11 benannte Systeme = leicht überdurchschnittlich
Südpazifik: 8 benannte Systeme = überdurchschnittlich
Nordindik: 5 benannte Systeme = normal, aber vor allem wegen Zyklon Amphan Anfang Mai die teuerste Saison bisher
Australische Region: 3 benannte Systeme = unterdurchschnittlich, aufgrund dem Indischen Ozean Dipol (IDO), dem indischen Nino so zu sagen.
Südatlantik: 3 benannte Systeme = Rekord!
Mittelmeer: 3 benannte Systeme



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Analyse Tropische Sturmsaison 2020 465 Amberger 03.01.21 18:16
  2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 178 freddytornado 03.01.21 20:43
  Re: 2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 147 Amberger 04.01.21 14:38
  Re: 2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 177 freddytornado 04.01.21 18:11
  Re: 2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 144 Amberger 05.01.21 08:57
  Re: 2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 133 freddytornado 05.01.21 23:45
  Re: 2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 138 Amberger 06.01.21 09:13
  Re: 2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 123 Amberger 14.01.21 12:30
  Re: 2020 war das Jahr mit den weltweit meisten Tropen- und Subtropenstürme seit Aufzeichnungsbeginn 131 freddytornado 14.01.21 15:54


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.