Neuigkeiten zum Wetter  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Weitgehende Zustimmung
geschrieben von: Federwolke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Juni 2019 11:34

Ich bin sonst auch immer sehr zurückhaltend, was das Herzeigen einzelner Witterungsphasen für den Beweis des Klimawandels betrifft. Aber diesmal haben wir es mit einem Extremereignis zu tun, das von der breiten Bevölkerung nur deshalb nicht so sehr zur Kenntnis genommen wird, weil es in den Niederungen an Durchmischung und regional auch trockenen Böden gefehlt hat. Wären die teilweise modellierten 41-42 Grad in unseren Ballungsräumen eingetroffen, ich möchte nicht wissen, was die Medien daraus gemacht hätten (nachdem ja die Aufregung bereits vor dem Ereignis gross war).

Wenn aber an zahlreichen Gebirgsstationen (hier kann nicht mal der Urbanisierungseffekt als Ausrede herhalten) mit 50-, 100-jähriger oder noch längerer Messreihe Rekorde geradezu pulverisiert werden, die allesamt in der zweiten Juli- und ersten Augusthälfte aufgestellt wurden, dann ist das eine neue Dimension, die von den Medien mit Schulterzucken zur Kenntnis genommen wird, mehr aber auch nicht. Ich denke wir müssen uns damit abfinden, dass es nicht fünf vor Zwölf, sondern fünf nach Zwölf ist, weil alles viel schneller geht als noch vor wenigen Jahren gedacht.

Was jeder Einzelne und vor allem Politik und Wirtschaft damit anfangen, ist dann wieder eine andere Sache...

***********************************************************************************
Grüsslis
Fabienne, Muri bei Bern, 560 m

Internationaler Wetterstationsatlas: [www.fotometeo.ch]
Wetterlagenkalender: Grosswetterlagen und Witterungstypen seit 2001 übersichtlich in Kalenderform: [www.orniwetter.info]



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Matthias (Habel) rät zur Gelassenheit (angesichts der aktuellen Hitze) 1778 Thomas K. 27.06.19 14:28
  Ich weiß nicht, wann das angefangen hat, dass namhafte Meteorologen verharmlosen. 785 Felix Welzenbach 27.06.19 20:17
  Cimetta (1660m, Schweiz): 29,7°C, alter Rekord: 26.2°C (11.08.03) (oT) 476 Felix Welzenbach 27.06.19 23:08
  Danke für den Kommentar, Felix, genau darüber... 634 Thomas K. 28.06.19 08:52
  Re: Ich weiß nicht, wann das angefangen hat, dass namhafte Meteorologen verharmlosen. 665 Lobo 28.06.19 10:39
  Weitgehende Zustimmung 621 Federwolke 28.06.19 11:34
  Der amtierende Lindenberger Hitzerekord ist immer noch mit dem 11.Juli 1959 datiert... 547 Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) 29.06.19 21:36
  ...und welche Temperaturen... 432 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 19.08.19 11:29
  Guter Beitrag! (oT) 430 Uli (Westhofen/Rheinhessen) 28.06.19 18:36
  Guter Beitrag, Felix! (oT) 432 Andreas (35 Km östlich von Hannover) 29.06.19 21:46
  Ein Artikel dazu - Attributionsforschung oder... 508 Thomas K. 02.07.19 09:06
  Gallargues-le-Montueux hat mit 45,9°C (+1,8) einen neuen Frankreichrekord aufgestellt. (oT) 457 Felix Welzenbach 28.06.19 21:34
  Ein bisschen Gelassenheit täte in der Tat gut 645 Jürgen (Holzminden, 93 m) 29.06.19 13:47
  es geht nicht nur um D. 597 Felix Welzenbach 29.06.19 16:26
  Im Ausgangsbeitrag (express-Link) aber schon 521 Jürgen (Holzminden, 93 m) 30.06.19 10:56
  Innsbruck +38,5°C, wärmster Tag seit Beginn der Messungen 1777. (oT) 449 Felix Welzenbach 30.06.19 17:19


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.