Neuigkeiten zum Wetter  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Re: Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"?
geschrieben von: Janek (Leipzig, 135m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Januar 2017 09:33

Hallo Mick,

> z.B. ganz ehrlich, ich kann bei dem
> Kachelmann-Bild bei Neapel auf Anhieb keine
> Gewitterwolken bzw. konvektive Bewölkung erkennen,
> nur aufgrund der Gesamtstruktur im Großraum
> erahnen, dass da welche sein müssten, bei sat24
> aber sehe ich sofort die konvektive Bewölkung wo
> sie ist. Wie überall im Mittelmeerraum.

Vielleicht hat das im speziellen Fall Neapel auch mit dem Kartenoverlay (Grenzen, Städtenamen) zu tun. In dem Fall empfehle ich die Option zu nutzen, mit der man diese an- und ausschalten kann. Das sind die Pfeile neben der Minus-Lupe oben links im Bild.


> Was man auf beiden Bildern gut sehen kann, sind
> die hohen Cirren im Mittelmeer durch ihre Form
> (bei beiden) und zusätzlich durch die bläuliche
> Färbung (Kachelmann).
> Und die Rippelwolken sind tatsächlich schärfer
> beim Kachelmann.

Ok.

> Aber die niedrigeren Wolken z.B. auf dem Balkan,
> die kann ich nur bei sat24 gut als solche
> erkennen, bei kachelmann weiß ich nicht, was das
> gelbe sein soll. Schnee? Nebel? Wolken?

Wolken.


> Gleiches beim Alpenbogen oben, vor allem im
> westlichen Teil.
> Hier sehe ich sofort den Schnee auf den Bergen und
> die Wolken getrennt.
> Bei Kachelmann ist alles eher gleich gelb.

Ich sehe da kein Problem, außer vielleicht wieder die Overlays, die die Strukturen je nach Dichte der Verwaltungseinheiten schon manchmal überdecken. Einfach wegklicken, dann sieht man auch den Unterschied Wolken-Schnee.


> Und ich bin ganz sicher, keine der bekannten
> Farbsehschwächen zu haben!

Farben sind halt immer Geschmacks- und Gewohnheitssache...


> Wie genau kommt denn so eine unterschiedliche
> Darstellung ein und des selben Bildmaterials
> zustande und wer entscheidet, wie es dargestellt
> werden soll?

Das entscheidet jeder Anbieter selbst,...

> Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die
> Rohbilder der Satelliten (auch für den sichtbaren
> Bereich) nicht einfach Fotos sind wie man sie
> sehen würde, säße man selber auf dem Satelliten,
> sondern erst massiv umgerechnet werden müssen, ehe
> sie brauchbar dargestellt werden, oder?

...genau weil man die einzelnen Farbkanäle als Rohdaten bekommt und dann entsprechend selbst einfärben/mischen/kontrastieren kann, usw. Das ist je nach Auflösung und Ausschnittsgröße der Daten recht rechenaufwändig.

Viele Grüße
Janek



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"? 1263 Mick 16.01.17 12:16
  Re: Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"? 524 Janek (Leipzig, 135m) 16.01.17 16:19
  Re: Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"? 477 Mick 17.01.17 14:39
  Re: Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"? 511 Janek (Leipzig, 135m) 17.01.17 16:40
  Re: Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"? 439 Mick 17.01.17 17:27
  Re: Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"? 432 Janek (Leipzig, 135m) 18.01.17 09:33
  Re: Warum ist Satellitenbildmaterial so unterschiedlich "gut"? 516 jediefe 26.01.17 15:57


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.