Neuigkeiten zum Wetter  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Veganes Schnitzel, Marzipankartoffel, Mettigel und Gummibärchen
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Januar 2017 14:18

> Ist völlig ok über Algorithmen solche Daten zu
> gewinnen.

Danke.

> Aber warum nennt man das Wetterradar?

Weil die Allgemeinheit unter "etwas auf dem Radar haben" versteht, einen Sachverhalt im Blick zu haben. In diesem Falle das Wetter. Möglicherweise fällt es insbesondere Naturwissenschaftlern schwer, dass Worte mehrere Bedeutungen haben können. Aber dennoch ist es so. Schau doch einfach mal, in welchem Kontext der Begriff "Radar" gebraucht wird. Der ursprüngliche Wortsinn als Akronym für ein messtechnisches Verfahren ist dabei längst in den Hintergrund gerückt.

Erinnert so ein bissl an die Diskussion über "Stundenkilometer". Die eingefleischten Naturwissenschaftler echauffieren sich da immer wieder, dass dieser Begriff falsch sei und vergessen dabei, dass es auch noch eine andere Welt außerhalb von SI-Einheiten gibt.

> Klaus Bendarz meinte mal 'die Leute sind nur so
> dumm wie man sie macht'.

Manche Leute sind schlauer, als man auf den ersten Blick denkt.

Und für die meisten Besucher unseres Angebotes hat es schlicht keine Relevanz, welchen messtechnischen Ursprung eine Darstellung hat. Sie interessiert, ob es nass an einem Ort Niederschlag gibt. Oder ob es trocken ist. Das WetterRadar bietet diese Information. Auf vielfältiger Basis... in für die WO-Kundschaft relevanten Bereichen unter anderem auf Basis von "echten" Radar-Messungen, aber auch diversen weiteren Mess(!)größen.

> Die Laien werden aber von euch klasssisch verdummt.

Die Laien erhalten bei uns mehr Information als anderswo. Das, was allein auf Basis von Radarmessungen dargestellt wird, ist doch nicht richtiger oder falscher. Es mag auf anderen Portalen "ungefiltert" sein. Aber macht es das richtiger? Macht es das wahrhaftiger? Auch hier bleiben Fragen: Kommt der Regen unten an? Verdunstet er? Ist es nur ein Windrad oder ein Vogelschwarm? Oder ist der Regen da, aber Radar sieht ihn nicht wegen der Elevation? Das sind doch die Dinge, die Nutzer immer wieder anmerken: warum regnet es und das Radar zeigt nix? Warum zeigt das Radar Regen und es kommt nix? Diese Frage ist für die breite Nutzerschaft viel wichtiger als der Name des Dingens, dass sie sich gerade anschauen.

> Hättet ihr das Produkt anders genannt hätte sich kein Mensch daran gestört.

Welchen Namen schlägst du vor? Ich habe schon so oft gefragt, wer denn einen besseren Namensvorschlag hat. Aber ich habe auf die Frage noch nie eine Antwort bekommen.

Sollen wir es "Radarersatz" nennen, ganz in Analogie zu Fleischersatz?
Oder RegenRadar mit Zusatzdaten?

Ein wenig erinnert die Diskussion an die von Minister Schmidt angestoßene Debatte, dass ein veganes Schnitzel nicht mehr Schnitzel heißen dürfe und vegetarische Wurst bitte keine Wurst mehr sein solle. Die Begriffe wären schließlich "komplett irreführend und verunsichern die Verbraucher", so Minister Schmidt.

Der Postillon hat das treffend zusammen gefasst:
[www.der-postillon.com]

Und ich frage mich gleich noch weiter, ob die beliebte Marzipan-Kartoffel noch so heißen darf oder - um die Verdummung der Nutzer zu vermeiden - künftig eine andere Farbe haben muss und "erdapfelförmige Marzipankugel" heißen soll?

Oder der Mettigel, der nicht nur Mett enthält, sondern auch Zwiebeln, aber keinerlei Igel...
Oder die Regenjacke, die eigentlich eine Antiregenjacke ist...
Oder das Mückenspray, welches keine Mücken sprüht...
Oder das Gummibärchen, welches keinerlei Gummi enthält - weder im botanischen noch im technischen Sinne. Überhaupt... Fruchtgummi - eine einzige Verbrauchertäuschung ;-)

Zugegeben: Diese Beispiele sind bewusst weit hergeholt und augenzwinkernd erwähnt. Was sie aber sind: Sie sind ähnlich absurd wie die Annahme, dass Menschen dadurch verdummt werden, dass man ein Produkt "WetterRadar" nennt, welches nicht ausschließlich aus Radardaten besteht.

WetterRadar mag für den harten Naturwissenschaftler irreführend klingen. Der normale Mensch hingegen weiß, was gemeint ist und stellt sich überhaupt nicht die Frage, ob da vielleicht mehr als nur Radar drin ist.

Beste Grüße, Matthias



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  WO-WetterRadar nun mit Blitzen weltweit 912 WetterOnline 05.01.17 12:43
  Wie schon seit geraumer Zeit anderswo ;-) (oT) 261 Anonymer Teilnehmer 05.01.17 13:13
  Und halt leider das Fake-Radar wie fast überall weltweit - die Realität: 426 Anonymer Teilnehmer 05.01.17 13:29
  scheint dich ja zu fuchsen, so wie du immer anbeißt... ;-) (oT) 237 Anonymer Teilnehmer 05.01.17 14:00
  Nein, aber ein Fake-Radar als "WetterRadar" verkauft wird, ist bemerkenswert. (oT) 243 Anonymer Teilnehmer 05.01.17 14:06
  Was ist schon "wirklich"? 348 Anonymer Teilnehmer 05.01.17 14:16
  Re: Was ist schon "wirklich"? 310 Südwestgebläse 07.01.17 11:06
  Veganes Schnitzel, Marzipankartoffel, Mettigel und Gummibärchen 440 Anonymer Teilnehmer 07.01.17 14:18
  blitzradar.org was das angeht meine Präferenz 474 Leo 05.01.17 13:34
  Ja, Blitzortung sind halt grosse mehrheit Sferics, nicht Blitze. (oT) 218 Anonymer Teilnehmer 05.01.17 13:57
  Blitze sind auch Sferics (btw.) -- Blitzortung ist in jedem Fall eine Super-Seite um Gewittergeschehen zu verfolgen. 301 Leo 05.01.17 14:08
  Ja, klar, nur ist eben die wahre Zahl der Blitze vielfach kleiner als bei Blitzortung 331 Anonymer Teilnehmer 05.01.17 14:13


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.