Neuigkeiten zum Wetter  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Das Projekt Wetterstation Silberborn im Solling: Please Help!
geschrieben von: Jürgen (Holzminden, 90m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. November 2016 18:07

Was bisher geschah:
Wie schon an anderer Stelle mal kurz, mal ausführlich beschrieben, gab es im Holzmindener Stadtteil Silberborn im Solling bis 2008 eine nebenamtliche Klimastation, die noch mit analogen Messgeräten betrieben wurde. Sie steht in der Liste der DWD-Stationen unter der ID 2324 (leider hat der DWD irgendwann in diesem Jahr die Daten aus dem hist-Ordner des ftp-Servers entfernt, bei sklima oder über Webwerdis sind die Daten aber zum Glück noch abrufbar).
Es wurde neben Temperatur, Luftfeuchte und Niederschlag auch Schnee und Sonnenschein gemessen.
Zum 30.09.2008 wurde die seit 1983, also 25 Jahre lang, dort an einem Standort (ohne Verlegungen) auf 440 m existierende Messreihe beendet und die Station abgebaut. Von 1975-1983 wurde auf einem tiefer gelegenen Standort im Nachbarort Neuhaus gemessen, zählt man diesen Abschnitt hinzu, handelt es sich also sogar um eine 33jährige Messreihe.

Der Solling ist nach dem Harz immerhin das zweitgrößte Waldgebiet Niedersachsens und auch das zweithöchste Mittelgebirge des Landes (zumindest unter dem Gesichtspunkt, dass der Großteil des Sollings in NDS liegt, ansonsten ist es die dritthöchste Erhebung, da der Kaufunger Wald mit einer Höhe von 580 m ein Stück nach Niedersachsen hineinragt), das vor allem für die Bewohner der Umgebung ein beliebtes Ausflugsziel ist, aber auch Gäste von weiterher anzieht, wobei dies in Zeiten des sich wandelnden Freizeit- und Tourismusverhaltens schwer geworden ist.
Vor allem im Winter aber kommen Besucher, wenn Schnee liegt, was auf Höhen zwischen 300 und knapp 530 m natürlich häufiger der Fall ist als im Wesertal mit seiner Höhenlage um 100 m.
Es werden regelmäßig Loipen gespurt, sobald die Schneehöhe und -konsistenz dies hergibt.
Ein interessantes Mikroklima, das aber nach dem Ende der Station weder den DWD noch die Stadt Holzminden (der es bei der Einrichtung in den 70ern vor allem um den "Luftkurortstatus ging) weiter interessierte, so dass es keine Bemühungen gab, die ja fast schon einen Klimazeitraum umfassende und homogene (auf den Standort 1983-2008 bezogen) Silberborner Reihe fortzusetzen.

Von meinen Bemühungen, dies zu ändern, habe ich hier mehrfach berichtet, ebenso darüber, dass der DWD diesen Standort als nicht relevant betrachtet und das Anfragen bei MG und kachelmannwetter entweder gleich unbeantwortet blieben (MG) oder nach erster Rückfrage keine Antwort mehr kam. Unlängst hatte ich dann ja wie schon berichtet Besuch von zwei Mitarbeitern der RZ Hamburg des DWD, die eine Dienstreise zu den Stationen der Umgebung nutzten, mich persönlich noch einmal darüber aufzuklären, dass hier seitens des DWDs nichts zu erwarten sei, weil die Klimaabteilung andere Standorte favorisiere, jedenfalls Silberborn - lange Mesreihe hin oder her - nicht dazu gehöre.

Im Nachgang des Gesprächs stellte man mir aber freundlicherweise einen Original Hellmann-Niederschlagsmesser in einfacher Ausführung zur Verfügung, und nun könnte es sein, dass dieser dort in Kürze zum Einsatz kommt.

Nachfolgend möchte ich den Stand der Dinge beschreiben und gleichzeitig diejenigen unter euch, die selbst Davis-Stationen betreiben, um Unterstützung u.a. bei den Fragen zur Datenübertragung bitten.

Ich konnte zum Glück den noch amtierenden Bürgermeister des Ortes für die Idee begeistern und dieser wird nun hoffentlich - das ist die eine große Hürde - erfolgreich die Verantwortlichen überzeugen können, dass wir auf einem der beiden infrage kommenden Plätze, die sich in kommunalem Besitz befinden, ein paar Quadratmeter für die Errichtung einer privaten Wetterstation nutzen können und dies auch hoffentlich langfristig.

Die Standorte sind beide so gut, dass man sich schwer entscheiden kann...

Hier zunächst ein Blick von oben auf den Ort:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Silberborn_1.PNG?m=1478274242

Und hier herangezoomt der alte DWD-Standort bis 2008 (schwarz) auf 440 m und die beiden in Frage kommenden Standorte:

http://www.fotogalerie.weser-solling-wetter.de/var/resizes/Wetterstationen/Silberborn_2.PNG?m=1478274242

Der mit dem grünen Pfeil eingezeichnete auf fast 470 m ist der klimatisch interessantere,
vor allem perspektivisch, wenn die Messinstrumente vielleicht mal aufgerüstet werden,
da nahezu völlig frei gelegen, der Wind pfeift und Horizonteinschränkungen sind nur durch das Waldstück im Nordosten/Osten vorhanden, das aber potenzielle Sonnenscheinmessungen weniger stören dürfte als es vielleicht auf den ersten Blick den Anschein hat. Schließlich gab es am alten Standort unter nicht ganz so guten Bedingungen durchaus qualitativ gute Werte. Es ist aber dort nicht sichergestellt, dass wir einen nutzbaren Raum mit Stromanschluss haben (das hinge alles am Betreiber des angrenzenden Hauses) und dort ist auch nur zu Zeiten des Gastronomiebetriebes jemand anwesend, so dass Schneehöhenmessungen schon problematisch wären, weil die Freiwilligen, die wir dafür brauchen, vielleicht den regelmäßigen Weg am Morgen dort hinauf scheuen. Die Nutzbarkeit wäre erst einmal gesichert, da es sich um sogenannte Ausgleichsfläche handelt, also kein Bauland, allerdings kann man natürlich Nutzungspläne auch ändern.

Daher scheint mir der mit dem roten Pfeil eingezeichnete Standort der unter dem Strich geeignetere zu sein, den ich ausgiebig begehen konnte. Hinreichend frei für brauchbare Temperatur- und Niederschlagsmessungen auf jeden Fall, beim Sonnenschein (der aber erst einmal nicht im Vordergrund steht) dürften hingegen die Bäume Richtung Südwesten Probleme bereiten außerhalb der Zeit mit hohem Sonnenstand.
Die Vorteile überwiegen aber meiner Meinung nach: Im angrenzenden Dorfgemeinschaftshaus, zugleich mit dem Büro des Tourismuszentrums im Haus, kann der Empfänger geschützt stehen und ist stromversorgt, ein Zugang zum Haus ist gewährleistet und es wäre auch leichter, jemanden für Schnee- und Niederschlagsmessungen im Winter zu gewinnen.
Zudem wäre ein zumindest von der Standortfrage her homogener Anschluss an die bestehende Messreihe möglich, denn dieser Platz liegt nur wenige Schritte und ganze sieben Höhenmeter vom alten entfernt.

Sollte nun die Hürde Grundstücksnutzung genommen werden, kann es gleich nächste Woche losgehen, zumindest mit einer vorläufigen Lösung. Ob auf dem Gelände möglicherweise Verlegungen nötig sind, wo die Tücken liegen, ob die Messwerte plausibel sind - all das kann ich nur durch Ausprobieren herausfinden.
Da die finanziellen Mittel für eine vollprofessionelle Lösung nicht vorhanden sind (ich aber hoffe, dass wenn das Projekt erstmal läuft und in der Region bekannt wird, anschließend doch noch Sponsoren ins Boot geholt werden können), werde ich erst einmal Anschubunterstützung leisten, um einen Anfang zu machen.

Und das habe ich, da die finanziellen Mittel sehr begrenzt sind, erst einmal geplant:

- Verlegung meiner Station Holzminden-Nord dorthin. Darin enthalten:
eine Davis Vantage Pro 2 aktiv plus und ein konventioneller Hellmann.

- Zusätzlich der Hellmann des DWD, um die Niederschlagsmessung bei Schnee und Eis
entsprechend aufrechtzuerhalten

- Eine zweite Davis-Temperaturstation aktiv belüftet, um Messausfällen vorzubeugen und die Qualität der Messungen sicherzustellen bzw. besser einschätzen zu können

- Eine weitere Temperaturstation für Messungen in 5 cm Höhe

- Als Datenlogger soll ein Davis envoy8x fungieren, der die zusätzlichen Temperaturmessungen voll aufgelöst darstellen kann und über eine hohe Speicherkapazität verfügt. Den Davis-Receiver würde ich den (stundenweise vor Ort befindlichen) Mitarbeitern des Hauses ins Büro stellen, damit sie die aktuellen Werte ablesen können.

Damit würde zunächst einmal kein Stromanschluss für die Messinstrumente erforderlich sein, die solar- und/oder batteriebetrieben arbeiten.


Die zweite Hürde ist dann: einen oder mehrere zuverlässige Beobachter zu engagieren, die die Schneemessungen, die Niederschlagsablesungen (die Davis ist mir für hochwertige Messungen zu ungenau, außerdem ist das Schneeproblem zu beachten) und das Verschieben des 5cm-Sensors übernehmen.
Für eine Übergangszeit würde ich da zwar mitmachen, aber regelmäßig und auf Dauer kann ich das allein schon wegen der frühen Messtermine nicht gewährleisten.

Mittel- und langfristig wäre natürlich eine Aufrüstung (LAM 630, professioneller Sonnenscheinmesser, Windmesser) wünschenswert, aber ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass anfangen mit dem, was man hat besser ist als noch jahrelang weiterzuträumen.

Nun aber zu meinen Fragen an euch:

1. Wie sieht es mit den Messungen auf 5 cm Höhe aus - einige von euch betreiben das ja mittels eines zusätzlichen Davis-Edelstahlsensors, den ich gestern Abend auch bei mir testweise in Betrieb genommen habe. Mein erster Eindruck nach knapp 24 Stunden: viel zu hohe Messwerte, was hoffentlich dem provisorischen Standort (nahe am Gebäude und den Rasen habe ich auch nicht flächig entfernt, sondern nur direkt unter dem Sensor freigekratzt) geschuldet ist,
aber auch: verdammt starke Schwankungen (nicht nur tagsüber, da ist das kein Wunder, da nicht strahlungsgeschützt), teils über 1K in 15-20 Minuten, während gleichzeitig auf 2 m nur 0,1-0,2 K Differenz gemessen werden. Wie sind eure Erfahrungen mit diesem Fühler?

2. Das wichtigste: Die spätere direkte Übertragung der Daten ins Internet.
Warum nicht gleich? Nun, erstens weil zunächst einmal Testbetrieb und zweitens... es gibt dort keinen Internetanschluss im Gebäude. Das ist kein Witz, das Tourismusbüro arbeitet dort tatsächlich ohne Netz. Deshalb hoffen sie übrigens auch, mit diesem Projekt nun zeitnah einen Anschluss zu bekommen.
Bis dahin werde ich die Daten also erst einmal manuell auslesen und dann aufbereiten, aber das soll wie gesagt nur ein Übergang sein.
Daher schon mal für die weitere Entwicklung meine Frage an euch:
Mit welchen Mitteln lässt sich eine direkte Übertragung der automatisch gemessenen Werte ins Netz am besten (und möglichst einfachsten, ich habe es da nicht unbedingt mit EDV-Freaks zu tun und bin selbst da auch etwas unbelesen) herstellen?
Es muss aber auch die Möglichkeit der manuellen Zumeldung geben, um im Winter die gemessenen Schneewerte, nicht nur zum morgendlichen Klima-Termin, sondern auch tagsüber, zu erfassen und hochzuladen.
Hintergrund ist u.a. auch, dass der Ort gerne auch die Medien mit den Daten versorgen möchte, der Bürgermeister steht deswegen auch schon länger in Kontakt zum NDR, damit dann dort wiederum die Daten angezeigt werden, damit sich auf diesem Wege interessierte Ausflügler zum Beispiel über die Wintersportbedingungen informieren können.

3. Ganz allgemein bitte ich um Feedback, wo ich etwas übersehen habe oder Tipps, was man anders bzw. besser machen könnte. Auf dem Grundstück mit dem roten Pfeil wären auch andere
Standorte denkbar (bis auf die andere Seite des Hauses, da ist aber mMn zuviel Verschattung).

Danke schon mal im Voraus!

-------------------------------------------------------------------
"Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch." (Hölderlin)
"Was nützt mir mein Problem? - Die ehrliche Antwort darauf ist immer ein guter Anfang." (Tatort "Hundstage", WDR 31.01.2016)

Wetterstation: Davis Vantage Pro2 aktiv, Standort: Holzminden-Stadt seit 26.12.2014
Extremwerte: Tmax 37,7 °C 04.07.2015; Tmin -10,0 °C 06.01.2017;
RR24h 55,0 mm 24.07.2017; max. GSH 4 cm 21.01.2016
Stationsrohdaten: Wetterstation Holzminden-Stadt (93 m)

Wesersollingwetter-Blog: [wesersollingwetter.wordpress.com]



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Das Projekt Wetterstation Silberborn im Solling: Please Help! 2698 Jürgen (Holzminden, 90m) 04.11.16 18:07
  Daumen hoch Das hört sich doch super an! 560 René aus Bocholt/Westmünsterland (24 04.11.16 21:01
  Danke für deine Einschätzung 564 Jürgen (Holzminden, 90m) 04.11.16 21:41
  Re: Das Projekt Wetterstation Silberborn im Solling: Please Help! 504 Silvio_Chemnitz_350m 09.11.16 13:03
  Super, vielen Dank schon mal, ich melde mich. (oT) 442 Jürgen (Holzminden, 90m) 09.11.16 13:26
  Grünflächenamt der Stadt hat grünes Licht gegeben 505 Jürgen (Holzminden, 90m) 09.11.16 15:41
  Sehr schön! Gab es diesen Herbst schon Schneefälle oder morgendliche Schneedecken? (oT) 435 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 09.11.16 15:58
  Schmunzeln Gestern 2-3 cm, wie schon im Bilderforum gemeldet. 501 Jürgen (Holzminden, 90m) 09.11.16 16:37
  Daumen hoch Wunderbar, mit dieser Genauigkeit weitermessen (oT) 453 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 09.11.16 17:42
  wir geben uns Mühe, aber Anlaufverluste sind unvermeidbar. 505 Jürgen (Holzminden, 90m) 09.11.16 19:05
  Heute Station aufgebaut 581 Jürgen (Holzminden, 90m) 10.11.16 13:33
  Re: Heute Station aufgebaut 498 Denis Reinhardt - Bönningstedt - SH 13.11.16 09:55
  Re: Heute Station aufgebaut 474 Jürgen (Holzminden, 90m) 13.11.16 12:07
  Re: Heute Station aufgebaut 467 Markus - Hörbach, 40km westl. von Mün 13.11.16 16:23
  Du musst 2 Dinge beachten: 523 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 13.11.16 17:44
  Ja, danke 473 Jürgen (Holzminden, 90m) 13.11.16 19:40
  Zwinkern Neustart (kalt!) nicht vergessen (oT) 459 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 13.11.16 20:47
  Das nenne ich Engagement. Alles Gute für's Projekt. (oT) 431 Lobo 10.11.16 14:26
  Danke dir. Ein Anfang ist nun immerhin gemacht. (oT) 432 Jürgen (Holzminden, 90m) 10.11.16 15:04
  Stationsbilder 607 Jürgen (Holzminden, 90m) 12.11.16 16:41
  Ganz toll finde ich das!!! Viel Erfolg, Jürgen :-))) (oT) 438 Ralf aus Teltow (südlich v. Berlin-Ze 12.11.16 22:46
  Schmunzeln Danke dir, Ralf. (oT) 413 Jürgen (Holzminden, 90m) 12.11.16 22:56
  Schmunzeln Klasse Jürgen! Viel Erfolg und weiter so! (oT) 435 Frederic aus Paderborn (105m) 24.11.16 12:31
  Problem Envoy Receiver_ID 479 Jürgen (Holzminden, 90m) 20.11.16 20:17
  Keine Ahnung warum, aber nun funktioniert es! 498 Jürgen (Holzminden, 90m) 21.11.16 13:19
  Heute Temperaturmessung geprüft 587 Jürgen (Holzminden, 90m) 25.11.16 18:43
  Prima Resultate! So viel Engagement ist eines Lobes wert!!! (oT) 443 Ralf aus Teltow (südlich v. Berlin-Ze 25.11.16 21:30
  Zwinkern Danke, Ralf. Man bräuchte zwei Leben, 48-Stunden-Tage oder sowas, um allein alles, was mit diesem verflixten Wetterhobby zu tun hat, auf die Reihe zu kriegen. 499 Jürgen (Holzminden, 90m) 25.11.16 21:49
  Re: Heute Temperaturmessung geprüft 453 René aus Bocholt/Westmünsterland (24 26.11.16 11:18
  Re: Heute Temperaturmessung geprüft 431 Jürgen (Holzminden, 90m) 26.11.16 12:02
  Ein Problem besteht allerdings noch mit dem envoy8x 460 Jürgen (Holzminden, 90m) 26.11.16 09:16
  Hm, ich vermute, dass ich den Haken bei "log inside data" nicht gesetzt habe... (oT) 408 Jürgen (Holzminden, 90m) 26.11.16 10:31
  Warum Wettermessungen und -beobachtungen an diesem Standort so wichtig sind 566 Jürgen (Holzminden, 90m) 26.11.16 15:27
  Heute Bodensensor installiert und nochmals Temperaturmessung geprüft 511 Jürgen (Holzminden, 90m) 09.12.16 16:45
  Heute Lokalzeitungsartikel erschienen und Wetterhütte wiedergefunden! 488 Jürgen (Holzminden, 90m) 28.12.16 13:31
  Tolle Sache mit der Datenerfassung (Wiederbelebung) in Silberhorn und ein prima Bericht dazu i.d. Heimatzeitung!!! (oT) 405 Ralf aus Teltow (südlich v. Berlin-Ze 28.12.16 22:32
  Auch heute sind wir wieder mit einem Bericht in der Lokalzeitung vertreten 441 Jürgen (Holzminden, 90m) 07.01.17 15:19
  Spitze, das liest man doch gerne! 388 René aus Bocholt/Westmünsterland (24 07.01.17 22:52
  Schmunzeln Ja, das ging nach langem Zaudern und Zögern im November dann sehr schnell und es war dann auch das Ziel, den Winter möglichst komplett mitzunehmen. 394 Jürgen (Holzminden, 90m) 07.01.17 23:00
  Respekt und ein Dank für dein Engagement bei diesem tollen Projekt! (oT) 376 Rene (Westpfalz) 07.01.17 22:11
  Schmunzeln Danke dir. 413 Jürgen (Holzminden, 90m) 07.01.17 22:52
  Wie sich doch die "Probleme" gleichen... 473 Alexander (Saarland/Warndt 225m) 08.01.17 00:24
  Der letzte Satz in dem Video bringt es auf den Punkt: darauf darfst du auch stolz sein. 438 Jürgen (Holzminden, 90m) 08.01.17 00:51
  Die erste Monatsauswertung hängt aus 491 Jürgen (Holzminden, 90m) 16.01.17 14:23
  und nun das ganze noch an eine Homepage gebunden wäre schön....... (oT) 389 Matthias aus Nordenham 16.01.17 22:18
  Internet-Anschluss gestaltet sich schwierig... 513 Jürgen (Holzminden, 90m) 02.02.17 23:22
  Online-Testbetrieb 449 Jürgen (Holzminden, 90m) 13.02.17 21:37
  Re: Online-Testbetrieb 417 Markus - Hörbach, 40km westl. von Mün 17.02.17 23:50
  Re: Online-Testbetrieb 397 Jürgen (Holzminden, 90m) 17.02.17 23:56
  Re: Online-Testbetrieb 388 Markus - Hörbach, 40km westl. von Mün 18.02.17 10:14
  Re: Online-Testbetrieb 389 Jürgen (Holzminden, 90m) 18.02.17 11:01
  Schmunzeln Achso, so ist das. Ja, auf 2m Windsensoren in der Stadt zu montieren macht wenig Sinn. (oT) 389 Markus - Hörbach, 40km westl. von Mün 18.02.17 11:41
  Nächster Schritt: Aufstellen der Englischen Hütte. Wer hat Tipps zur Befestigung im Boden? 378 Jürgen (Holzminden, 90m) 07.05.17 11:45
  Re: Nächster Schritt: Aufstellen der Englischen Hütte. Wer hat Tipps zur Befestigung im Boden? 362 antonw 07.05.17 12:07
  Ich hab damals bei meiner privaten Station mit Bodenhülsen gute Erfahrung gemacht. 385 Guido Richter 07.05.17 18:35
  Leider ist der Zustand bei näherem Hinsehen nicht so gut. Wer kennt sich mit Aufarbeitung aus? (oT) 310 Jürgen (Holzminden, 90m) 12.05.17 15:22
  Zwinkern Befestigung im Boden? hinlegen 347 mk03342 13.05.17 18:39
  ;-)) (oT) 303 Jürgen (Holzminden, 90m) 13.05.17 20:01
  Heute Eigenbrodt LAM630 bestellt 338 Jürgen (Holzminden, 90m) 05.07.17 21:01
  Da ist sie :-) 316 Jürgen (Holzminden, 90m) 10.07.17 13:39
  Hurra! (oT) 259 Jörg Kachelmann 10.07.17 13:42
  Nächster Schritt: PT100-Sensoren 174 Jürgen (Holzminden, 93 m) 05.11.17 18:56
  Re: Nächster Schritt: PT100-Sensoren 132 Alexander (Saarland/Warndt 225m) 12.11.17 11:32
  Re: Nächster Schritt: PT100-Sensoren 132 Jürgen (Holzminden, 93 m) 12.11.17 12:12
  Sportlich: die Original-Halterung für das 5cm-Bodenthermometer kostet schlanke 99,- netto. (oT) 100 Jürgen (Holzminden, 93 m) 17.11.17 09:05
  Leider will mein ehrenamtlicher Helfer mit den RR- und Schneemessungen aufhören. (oT) 146 Jürgen (Holzminden, 93 m) 31.10.17 15:14
  Heute vor einem Jahr fing es an 196 Jürgen (Holzminden, 93 m) 10.11.17 21:41
  Daumen hoch Glückwunsch in den Solling und weiter durchhalten bis zu meinem Renteneintritt (oT) 115 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 17.11.17 19:35
  Re: Heute vor einem Jahr fing es an 144 norbert westerwald 450-650m 03.12.17 18:05
  Erstes komplettes Messjahr abgeschlossen 72 Jürgen (Holzminden, 93 m) 07.01.18 13:59


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.