Wetterprognose Kurz- und Mittelfrist  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Erdbeerkuchen ohne Sahnehäupchen ?
geschrieben von: Sigward (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Juli 2018 17:20

moin

Keine Sorge, neue Sahne wird wieder geschlagen ,der Sommer bleibt wohl ungeschlagen. Ja, durch diese Gasse muss er kommen. Doch gemeint ist jetzt nicht ein Kaltlufttröpfchen über welches noch zu reden sein wird, gemeint ist jetzt der Ironmansieger durch das jubelnde Zuschauerspalier auf dem Frankfurter Römerberg, das Dröhnen von Hubschraubern und das vorauseilende wie nachfolgende Gegröle durch Alkohol berauschter Sportfreunde, nein, da bleibt man an einem so schrecklichen Tag lieber zu Hause, feine Gelegenheit über die hochsommerliche Speisefolge zu spekulieren.

Ja, das Azorenhoch und sein kleines Brüderchen. Während der große Bruder seinen Erbhof verteidigt, zieht sich der kleine Bruder schmollend in arktische Gefilde zurück, doch die Verbindung bleibt einstweilen bestehen. Damit wäre eigentlich schon das Wesentlichste gesagt aber dabei kann es natürlich nicht bleiben. Am Montag d. 9.7. wird das Azorenhoch deutlich von seinem Erbhof vertrieben und schafft einen sehr warmen Kern über GB, mithin GWL NWA ( vorausgesetzt eine mindestens dreitägige Dauer) mit Advektion erwärmter Polarluft XPs. Gleichzeitig erfolgt über Dänemark die Abspaltung eines Kaltlufttropfens aus einem russischen Trog. Am Dienstag d. 10.7. erreicht der KLT das östliche Deutschland mit Aufgleitniederschlägen bis in das nordwestliche Deutschland, hier kann sich über Ostfriesland infolge ausreichender Labilität auch ein Gewitter ereignen. Die ergiebigsten Niederschläge werden in den Alpenländern in einer Luftmasse XPs erwartet. Der Azorenhochkeil erstreckt sich jetzt von GB über das südliche Nordmeer zu einer Antizyklone übe der Barentssee.

Zur Wochenmitte verschafft der KLT besonders dem östlichen Deutschland kräftigen Niederschlag mit eingelagerten Gewittern, auch das mittlere und südöstliche Zentraleuropa könnte von dem dringend benötigtem Nass profitieren. Über Zentralspanien erreicht die Hitzewelle einen neuen Höhepunkt. Das Azorenhoch verlagert sich etwas westwärts, sein Brüderchen erreicht die Halbinsel Kola und die Barentssee. Am Donnerstag d. 12.7. zieht sich der KLT nordostwärts zurück. Dabei erstreckt sich ein Niederschlagsband von der östlichen Ukraine über das Baltikum, der südlichen Ostsee bis in das östliche Deutschland. Von Süden breitet sich allmählich wieder eine wärmere Luftmasse xSp nordwärts aus.

Am Freitag d. 13.7. erstreckt das Azorenhoch einen weiten und breiten Keil über GB, Deutschland und dem westlichen Mittelmeerraum mit starker Erwärmung über dem südlichen Deutschland. Südlich Kap Farwell wird kräftige Zyklogenese erwartet. Dieses Tief erreicht am Samstag das Seegebiet westlich Island mit einem Randtief über dem Zentralatlantik. Gleichzeitig beginnt jetzt die Abkapselung des Azorenhochkeils über Zentraleuropa mit nachfolgender Advektion von kontinentaler Subtropikluft cS, Niederschläge bezw. Gewitter im Alpenraum und Mittelfrankreich.

Am Sonntag d. 15.7. entwickelt sich das Tief südlich Island frontalzonenbedingt zu einer für die Jahreszeit ungewöhnlich kräftigen Sturmzyklone von unter 980 hPa. Gleichzeitig ist die Brückentrennung des Azorenhochkeils mit dem Hoch über der Barentssee vollzogen. Zum Beginn der Folgewoche erkennt man bei 850 hPa wieder erste Ansätze zu einer Omegakonfiguration . Alles wieder von vorn ?

Ob die kommenden Hundstage dem Hundsstern Sirius zur Ehre gereichen werden wissen wir noch nicht. Bemerkenswert ist die anhaltende Zirkulationsanomalie der letzten Wochen, ja fast Monate. Wenn man auf der Nordhalbkugel die Verteilung der Langwellenstruktur der letzten Zeit untersucht könnte man cum grano salis eine sogenannte Viererwelle ausmachen die nach der Untersuchung von Rossby ganze Jahreszeiten überdauern können. Aber auch der Klimawandel könnte in Betracht kommen - viel stärkere Erwärmung der Arktis gegenüber Subtropen / Tropen zu lasten einer zonalen Zirkulation.

Gruß Sigward



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Erdbeerkuchen ohne Sahnehäupchen ? 3694 Sigward 08.07.18 17:20
  Re: Erdbeerkuchen ohne Sahnehäupchen ? 843 Sigward 08.07.18 17:31
  Re: Erdbeerkuchen ohne Sahnehäupchen ? 773 Schneebazi84 08.07.18 17:38
  Vielen Dank für die wunderbare Übersicht.. 767 BastiHH 08.07.18 18:16
  Übersicht Wetterlagen seit 01.02.18 1056 BastiHH 08.07.18 18:24
  Re: Übersicht Wetterlagen seit 01.02.18 500 Federwolke 11.07.18 11:10
  Re: Übersicht Wetterlagen seit 01.02.18 412 BastiHH 11.07.18 12:02
  Re: Übersicht Wetterlagen seit 01.02.18 347 Federwolke 11.07.18 12:16
  Re: Übersicht Wetterlagen seit 01.02.18 374 BastiHH 11.07.18 12:25
  Dolle Sache die objektive Klassifikation (oT) 192 Leo 11.07.18 12:36
  Wenn ich mich hier mal einmischen darf: Ihr schreibt ziemlich aneinander vorbei 563 Jürgen (Holzminden, 93 m) 11.07.18 12:59
  Danke für die Aufklärung 412 Federwolke 11.07.18 13:14
  Re: Danke für die Aufklärung 454 BastiHH 11.07.18 13:53
  In Sachen KLT... 1099 Jürgen (Holzminden, 93 m) 09.07.18 11:44
  Re: In Sachen KLT... 982 Sigward 09.07.18 13:08


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.