Wetterprognose Kurz- und Mittelfrist  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Recht stabile Druckkonstellation über Europa
geschrieben von: Ewald (Leonberg bei Stuttgart) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2018 23:41

Eine für diese Jahreszeit schon etwas ungewöhnliche stabile Druckkonstellation bahnt sich für den seriösen Vorhersagezeitraum über Europa an. Die Frontalzone liegt weit im Norden und hat praktisch keinen Einfluss auf unser Wetter. Bestimmend ist mehr oder weniger eine 3er- Konstallation aus einer weit nach Norden reichenden Zunge des Subtropenhochs mit einer mit einem Kern über dem nördlichen Westeuropa und 2 Cutoff-Tiefs, welche dieses Hoch im Süden umrahmen. Die Struktur entspricht einer Omegalage. Allerdings nicht in der klassischen Form, bei der der Hochdruckkern über Skandinavien liegt. Das östliche Tief ist zeitweise als langestreckte Tiefrdruckrinne ausgebildet und die Achse des Gesamtgebildes verläuft nicht von West nach Ost, sondern ist etwas nach Südwesten gekippt. Auch von daher ist es keine ganz reine Omegalage. Im Westen ist das stützende Cutoff allerdings ganz gut ausgeprägt. Wichtig ist auch, dass diese Konstellation in der mittleren und hohen Troposphäre gut ausgebildet ist. Wer mehr darüber wissen will siehe wikipedia- Artikel:

[de.wikipedia.org]

Eine solche Konstellation kann sehr stabil sein, was die Modelle derzeit auch zeigen. Momentan ist sie am Entstehen. Die Westseite ist schon gut ausgeprägt, auf der Ostseite noch nicht so vorbildlich Aber schon in 24 Stunden ist die Struktur lt. GFS 12z v.a. in 200 hPa gut zu erkennen:

http://www.wzforum.de/forum2/file.php?0,file=47021

In der mittleren Troposphäre ist die Struktur auf der Ostseite noch etwas im Enstehen, aber auch gut erkennbar:

http://www.wzforum.de/forum2/file.php?0,file=47022

Da wir zumächst auf der Ostseite des Hochs liegen, ist es bei uns relativ kühl und es drückt auch immer wieder wolkenreiche Luft von Nordwesten rein. Der Westen und Südwesten ist bevorzugt.
Im weiteren Verlauf bewegt sich das Gebilde allmählich etwas nach Osten. Dadurch kommt Deutschland mehr und mehr in den Einflussbereich des Hochs und es gibt zur Wochenmitte hin wahrscheinlich überall angenehmes Sommerwetter. Zum Wochenende hin wird das Hoch etwas schwächer und das Gebilde kippt nach stärker nach Südwest,Die struktur wird mal schwächer, regneriert sich aber wieder und bleibt somit v.a. in 200 hPa bis Samstag 30.6. bei GFS erhalten:

http://www.wzforum.de/forum2/file.php?0,file=47023

In 500 hPa schon weniger deutlich:

http://www.wzforum.de/forum2/file.php?0,file=47024

Dadurch nehmen die Unsicherheiten v.a. von Osten bzw. Nordosten wieder zu.

Erstaunlich ist, wie dieses Cutoff über dem Ostatlantik / iberischer Halbinsel seit April immer wieder auftaucht und lange standortfest bleibt. Es ist auch dieses mal ein stabilisierende Faktor.

EZ 12z sieht die Lage ähnlich.

Natürlich kann es noch Schwankungen bei der genauen Lage des Druckgebildes geben, Vor allem der östliche Bereich ist ein Unsicherheitsfaktor für Deutschland. Das Tief kann da schnell rein schwappen.Eine solche stabile Omega-Lage ist keine Garantie für durchweg schönes Wetter in allen Teilen Deutschlands.

Wie die Sache dann nach der nächsten Woche weiter geht, muss man sehen. Es kann durchaus sein, dass es dann noch eine Fortsetzung gibt, aber das ist Spekulation. Spannend wird sein ob zur Siebenschläferzeit diese stark meriodonale Lage - in welcher Form auch immer- weiter geht oder doch noch eine Zonalisierung eintritt. Nach dem bisherigen Sommerverlauf scheint die Wahrscheinlichkeit größer zu sein, dass ersteres eintritt.

Grüße
Ewald



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Recht stabile Druckkonstellation über Europa 4488 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 23.06.18 23:41
  Extreme Berechnungen für Südeuropa! 1527 Wetterman98 24.06.18 13:45
  Re: Extreme Berechnungen für Südeuropa! 985 Joe_Esslingen 25.06.18 23:05
  Südküste Siziliens (oT) 488 Leo 25.06.18 23:16
  Update: Geht wohl in die Verlängerung 1349 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 26.06.18 12:11
  Auf eine Neues? Wo führt da noch hin? 1395 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 29.06.18 14:48


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.