Wetterprognose Kurz- und Mittelfrist  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Deutscher Sommer , quo vadis ?
geschrieben von: Sigward (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juni 2018 17:46

moin

Das mediterrane Vorspiel war ein Versehen der Atmosphäre, sollte eigentlich nicht wieder vorkommen zumal es einigen Sumpfdotterblumen im Wiesenforum nicht besonders bekömmlich war, dennoch schade eigentlich. Aber bekanntlich besitzt die Atmosphäre ja eine gewisse Wiederholungsneigung, ei schaun wir mal. Beschränken wir uns jedoch dabei auf die Mittelfrist welche ohnehin schon zu unerwarteten Überraschungen neigt. Wer nun noch mehr wissen möchte sollte sich an die Ballade " Der Taucher " von Friedrich Schiller erinnern, muss ja nicht gleich so schrecklich sein.

Beginnen wir mit dem Samstag d. 15.6. der uns mit einer langgestreckten Hochdruckbrücke Azoren- Russland erfreuen möchte, leider jedoch nicht ganz ungetrübt durch einen schwachen Trog welcher im Norden und in der Mitte einige dringend benötigte Niederschläge verursachen dürfte. Dabei ist es in Süden und in der Mitte sommerlich warm. Am Sonntag erfolgt ein schwacher Brückenschlag zwischen dem Azorenhoch und einer Antizyklone über Russland. In der Mitte und Süden im Bereich einer Luftmasse XSp sommerlich warm, im Norden eher kühl. Auch am Sonntag d. 16.6. bleibt die Brücke erhalten, bis auf den wärmeren Südosten Deutschlands wo sich nachmittags einige Schauern oder Gewittern ereignen könnten ist es lediglich mäßig warm. Ein kräftiges Tief südlich Island mit 985 hPa , das kräftige Azorenhoch weiterhin im sicheren Heimathof.

Auch am Montag beherrscht weiterhin ein kräftiges Tief südlich Island mit 980 hPa große Bereiche des Nordatlantiks. Ein neuer Keil des Azorenhochs kann sich über West / Zentraleuropa kräftigen, dennoch bleibt es im Bereich einer Luftmasse mPs nur mäßig warm. Der Dienstag erfreut uns mit einem kräftigen via Russland weisenden Keil mit sommerlich warmer Witterung im Süden, der Norden im Bereich erwärmter subpolarer Meeresluft nicht ganz so warm. Tiefer Luftdruck beherrscht das südliche Nordmeer. Die Wochenmitte erfreut ganz Deutschland mit sommerlich warmer Witterung. Der Azorenhochkeil weiterhin mit hohem Geopotential bezüglich 500 hPa bei -10 °C, er wird jedoch von Norden allmählich abgebaut. Dagegen ein komplexes Tiefdrucksystem Nordmeer / Lappland.

Am Donnerstag d. 20.6. dringt der Trog des nordskandinavischen Tiefdrucksystem bis in den südlichen Ostseeraum vor. Der Azorenhochkeil zieht sich schmollend zurück, dennoch kann weiterhin die GWL mit BM beschrieben werden, es bleibt sommerlich warm, im Süden sehr warm bis heiß mit Tx bis 30°C. Am Freitag d. 21.6. beherrscht der Azorenhochkeil weiterhin Westeuropa, im südlichen Deutschland weiterhin sehr warm, im Norden deutlich kühler, die GWL kann jetzt mit NWA beschrieben werden . Während sich das Islandtief allmählich auffüllt, hat sich von Fennoskandien bis Nordrussland ein kräftiges Tief entwickelt und beherrscht dort mit einer Luftmasse mP oder gar mA den Witterungsablauf. Der Azorenhochkeil zieht sich weiter zurück, beherrscht aber noch den Süden Mitteleuropas. Der deutlich kühlere Norden und die Mitte Deutschlands können auf einige dringend benötigte Schauer hoffen.

Der Samstag d. 23.6. betont wieder stärker die zonale Zirkulationsstruktur mit einem kräftigen Azorenhochkeil via West- und Mitteleuropa. Es ist daher überwiegend sommerlich warm, das Seegebiet nahe Island bis zum östlichen NA wird von einem komplexen Tiefdrucksystem beherrscht. Am Sonntag d.24.6. weitet sich das Islandtief zu den Shetlandinseln aus während uns Mitteleuropäer im Rahmen der GWL NWA tapfer ein Azorenhochheil mit sommerlich warmer Witterung die Stange hält. Ganz anders die Witterung im Bereich eines komplexen Tiefrucksystems zwischen dem nördlichen Bottnischen Meerbusen, der Oblast Archangelsk bis Nova Semlja.

EZ 00 z erfreut uns mit ähnlich Aussichten. Am Mittwoch sogar eine leichte Tendenz zum Abkalben des Azorenhochs via Zentraleuropa. Auch in diesem Modell wird die zonale Struktur betont wobei Zentraleuropa noch weiter auf der antizyklonalen Sonnenseite verbleibt und mit einer Luftmasse xS oder gar cT wird es sehr warm und im Süden heiß. Im Verlauf ein weiterer Abkalbungsversuch und damit eine flache Tiefdruckrinne von zirka 1010 hPa von Frankreich bis zu den nördlichen Balkanstaaten mit Gewittergefahr.

Im gesamten Mittelmeerraum ist längst der hohe Sommer eingekehrt. Besonders große Hitze beherrscht nun die Iberische Halbinsel , dort also, wo man bis vor nicht allzu langer Zeit im abendlichen Madrider Retiro eher frösteln musste. Bewahrheitet sich doch wieder der Madrider Spruch: " Nueve meses invierno , tres meses infierno " - neun Monate Winter, drei Monate Hölle. Natürlich maßlos übertrieben

Man darf schon gespannt sein welche Versionen oder besser gesagt Visionen uns in den nächsten Modelläufen geboten werden. Unsere frühere Frankfurter Oberbürgermeisterin sagte mal , wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen. Und dies bei so langen Wartezeiten. Warten wir auf die neuen Versionen und hoffen das beste.

Gruß Sigward



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Deutscher Sommer , quo vadis ? 5419 Sigward 15.06.18 17:46
  Es scheint sich ein Nord-Südgefälle einzustellen, mit einem... 1015 Ralf aus Teltow (südlich v. Berlin-Ze 15.06.18 23:43
  Am Donnerstag und Freitag Staubsturmgefahr im Norden 784 Christoph (Halle/Saale) 17.06.18 11:36
  ICON 06z jetzt gar mit 80er Böen an der trockenen KF. (oT) 430 Christoph (Halle/Saale) 17.06.18 12:26
  Re: Am Donnerstag und Freitag Staubsturmgefahr im Norden 921 Sigward 17.06.18 13:07
  Zwinkern Aber auch nur möglicherweise , wieso redest du uns im Norden immer so schlecht? (oT) 382 Jacob Johannes 18.06.18 18:11
  Sieht aber im Moment tatsächlich nach einer recht nassen KF aus... 677 Jan Hinrich (Kiel) 18.06.18 19:21
  Zwinkern Re: Aber auch nur möglicherweise , wieso redest du uns im Norden immer so schlecht? 695 Sigward 18.06.18 19:55
  Zwinkern Re: Aber auch nur möglicherweise , wieso redest du uns im Norden immer so schlecht? 631 Jacob Johannes 18.06.18 23:41
  Ist doch so, oder hast du andere Karten...?!? (oT) 400 Jürgen (Holzminden, 93 m) 19.06.18 10:06
  Ehm...sieht so etwa ,,Normalität" bzw ,,Ende des Nordsommers" aus?? 536 Jacob Johannes 19.06.18 14:02
  Re: Ehm...sieht so etwa ,,Normalität" bzw ,,Ende des Nordsommers" aus?? 526 Chris aus Zürich 19.06.18 16:01
  Re: Ehm...sieht so etwa ,,Normalität" bzw ,,Ende des Nordsommers" aus?? 487 Sigward 19.06.18 16:48
  Danke für diesen Beitrag 471 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 19.06.18 18:21
  Zwinkern Re: Aber auch nur möglicherweise , wieso redest du uns im Norden immer so schlecht? 572 Sigward 19.06.18 13:14
  Zwinkern Re: Aber auch nur möglicherweise , wieso redest du uns im Norden immer so schlecht? 525 Jacob Johannes 19.06.18 14:06
  Zwinkern Re: Aber auch nur möglicherweise , wieso redest du uns im Norden immer so schlecht? 598 Sigward 19.06.18 14:28
  Re: Deutscher Sommer , quo vadis ? 1197 BastiHH 18.06.18 01:42
  Re: Deutscher Sommer , quo vadis ? 736 NikNolte 19.06.18 18:33
  Wäre das nicht eine stabile Sommerlage ?? (oT) 513 NikNolte 19.06.18 18:34
  ja es ist eine stabile Lage, aber 697 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 20.06.18 10:40
  Welche Gefahr? 683 augarten 20.06.18 10:53
  das sehe ich auch so 659 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 20.06.18 11:48
  Sind die nächsten 8 Tage so außergewöhnlich wie sie mir vorkommen? 1103 Badischer Reisbauer 20.06.18 06:25
  glaube ich weniger 836 Ewald (Leonberg bei Stuttgart) 20.06.18 11:23


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.