Wetterprognose Kurz- und Mittelfrist  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Osterwoche, wenig Hoffnung auf Frühlingserwachen
geschrieben von: Sigward (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. März 2018 16:39

moin

Nun hat die Grippewelle auch unsere hochverehrte Frau Holle erfasst. Sie braucht doch die Federn ,muss sich halt warm halten. Ein paar Federn könnten dennoch fallen, war wohl nicht mehr ganz zu vermeiden, sehr zur Freude unserer Mittelgebirgsbewohner und alle Schneehasen.Und General Winter muss seine geschwächten und ausgemergelten Schlittenhunde füttern, da bleibt kaum Zeit für waghalsige Exkursionen.

Der Montag präsentiert uns zwei prächtig entwickelte Gegenspieler : Ein warmes Azorenhoch und eine extrem kalte Petschora bis in den Norden Finnlands. Ein breiter Trog bedeckt Zentral - und weite Bereiche Osteuropas bis in den Mittelmeerraum mit maritimer Polarluft. Ein komplexes Tiefdrucksystem beherrscht das Seegebiet nordwestlich Irlands bis zur Dänemarkstraße. Am Dienstag erfolgt ein nordwestlicher Rückzug des Azorenhochs. Damit wird Platz geschaffen für die Ausbreitung eines kräftigen zyklonalen Systems von Südgrönland bis nordwestlich Schottland mit einem kräftigen Zentrum nahe den Hebriden. Deutschland im Bereich maritimer Polarluft mP oder mPs mit z.T. Kräftigen Niederschlägen.

Der Mittwoch beginnt mit einem weiteren allerdings nur vorübergehenden nordwestlichen Rückzug des Subtropenhochs. Inzwischen hat sich das Tief nahe den Hebriden zu einer prächtigen Sturmzyklone entwickelt, von dort erstreckt sich jetzt eine Tiefdruckrinne über den Norden Mitteleuropa bis Polen, ergiebiger Niederschlag in Deutschland bei 10 bis 12 °C , im äußersten Norden im Grenzgebiet zwischen mPs und mA nur 2 bis 6°C, Schneefall nicht ausgeschlossen ? Zu Beginn der 2. Wochenhälfte schafft es das Azorenhoch wieder bis zu seinem Erbhof. Mit einem komplexen Tiefdrucksystem westliche Irland bis zum Westausgang Kanal beginnt ein Vorstoß von maritimer Subtropikluft bis in den nördlichen Mittelmeerraum. Der Norden Deutschlands hingegen weiterhin Grenzlage zwischen mA und erwärmter Polarluft xPs mit leichten Nachtfrösten.

Der Karfreitag zeigt eine Südverlagerung des Azorenhochs und ein komplexes Tiefdrucksystem südwestlich Irland bis zum Westausgang des Kanals, alles eingebettet in einen breiten Trog bis zur Iberischen Halbinsel. Der äußersten Norden befindet sich weiterhin in einer unsicheren Grenzlage zwischen den Luftmassen mA und mPs / XPs, es werden leichte Nachtfröste erwartet. Im Grenzgebiet zwischen den Luftmassen mS über dem südlichen Deutschland so wie der Alpenregion und den subpolaren Luftkörpern kräftige Niederschläge mit einer Schneefallgrenze von etwa 1200 bis 1500 Meter.

Der Ostersamstag beginnt mit einem komplexen Tiefdrucksystem Westausgang Biskaya bis Polen, in maritimer Polarluft werden verbreitet schauerartige Niederschläge erwartet mit einem Tx von etwa 10°C, im Norden auch darunter. Der Ostersonntag hat ebenfalls wenig frühlingshaftes im Angebot und beschert uns eine zonale Tiefdruckrinne (alles auch weiterhin GFS 06 Z) von der Biskaya bis zum Baltikum , angefüllt mit polarer Meeresluft und einem Tx von knapp 10°C mit Nachtfrostgefahr im nördlichsten Bundesland. Am Montag verlagert sich das Biskayatief nach Frankreich, das hat kurzfristig frühlingshafte Folgen für den äußersten Süden und Südosten Deutschlands mit Föhntendenz und einem Tx von 18°C bis 20°C. Die Mitte leidet derweil unter einer Luftmassengrenze mit kräftigen Niederschlägen.

Und wie geht es am Dienstag weiter - wollen wir es wirklich wissen ? Nun,GWT TM, nasskalt bei etwa 4° bis10°C,Schneefall daher in den höheren Mittelgebirgslagen.

April , April macht was er will. Hoffentlich mal was gescheitet und was wir wollen, mit vielen bunten Frühlingsfarben und preiswertem Spargel. Und dass wohlmöglich nicht auch noch der Pfingstochse den Schneepflug ziehen muss. Könnte ja sonst vielleicht passieren dass der allgegenwärtige inflatorische Begriff Klimawandel völlig zu unrecht für das Unwort des Jahres erkoren wird.

Aber vielleicht bereiten uns schon die nächsten Versionen von GFS mehr Freude. (Man weiß ja nie).

Gruß Sigward



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Osterwoche, wenig Hoffnung auf Frühlingserwachen 4287 Sigward 25.03.18 16:39
  Moin Sigward... weißt ja... (meine) die Hoffnung stirbt zuletzt 780 Schneeschippe (Bremerhaven) 25.03.18 18:30
  Schön, dass es wieder Wochenendlektüre von dir in diesem Unterforum gibt! (oT) 507 Jürgen (Holzminden, 93 m) 25.03.18 19:30
  Stürmische Wochenmitte? Ja, meint EZ 12z 1184 Snab - Naumburg(Saale)/Sandersdorf 26.03.18 00:33
  Vielen Dank für den synoptisch-poetischen Hochgenuß! 827 Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) 26.03.18 12:04
  Re: Vielen Dank für den synoptisch-poetischen Hochgenuß! 747 ruggie 27.03.18 10:09
  Re: Vielen Dank für den synoptisch-poetischen Hochgenuß! 811 Sigward 27.03.18 14:38
  Re: Vielen Dank für den synoptisch-poetischen Hochgenuß! 783 Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) 27.03.18 14:45
  Re: Osterwoche, wenig Hoffnung auf Frühlingserwachen 938 Schneetief Keziban 28.03.18 13:01
  Der Dienstag dann doch schon 12 Grad wärmer als befürchtet 625 Badischer Reisbauer 08.04.18 13:42
  Re: Der Dienstag dann doch schon 12 Grad wärmer als befürchtet 585 Jürgen (Holzminden, 93 m) 08.04.18 22:54
  Luftlinie Freiburg - Mailand 300 km, Freiburg - Hannover 504 km (oT) 405 Badischer Reisbauer 11.04.18 00:11


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.