Wetterprognose Kurz- und Mittelfrist  :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Dreikönigstag : kommt vielleicht noch was dahinter ?
geschrieben von: Sigward (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Januar 2018 19:08

moin

Nein , nein , gemeint sind natürlich nicht die Weisen aus unserem politischen Szenario, diese Hoffnung haben wir ja längst aufgegeben, da kommt wohl nichts mehr dahinter. Hoffnungsträger sind allenfalls die Drei Weisen aus dem Morgenland welche am Dreikönigstag wohlverpackte Geschenke an Wintersüchtige auch in weniger winteranfällige Landstriche versenden möchten . Als Wintergegner würde ich die Annahme freilich verweigern,man weiß ja vorher nie was drinn ist.

Schon beim ersten Blick auf die momentane Luftdruckverteilung zwischen dem großen Bruder jenseits des großen Wassers , dem Nordatlantik und Väterchen Frost müssen wir bedauernd zur Kenntnis nehmen, dass es mit dem zonalen Wechselbad vorerst vorbei ist. Ob damit freilich auch der „langersehnte“ Hochwinter eingeläutet wird ist eine ganz andere Sache, vamos a vèr – schaun wir mal.

Beginnen wir zunächst mit dem spärlichen Ableger des Azorenhochs bei den Farör und schaun mal was daraus werden kann : Zunächst welch ein Unterschied zwischen dem warmen Subtropenhoch mit 588 gpdm bei minus 10°C dem kalten grünlichen Gesellen mit knapp 536 gpdm bei minus 30°C im Niveau 500 hPa. Durch WA an seiner Westflanke und dem Absinkprozessen bekommt der Geselle alsbald etwas Farbe ins Gesicht und kann sich unter Verstärkung auf 1030 hPa bis Dänemark und der westlichen Ostsee ausweiten. Zum Wochenbeginn begrüßen wir somit ein ansehnliches antizyklonales Zentrum von 1040 hPa über Südnorwegen. Es verlagert sich (alles noch GFS 00 Z ) bis Wochenmitte allmählich weiter zum Baltikum. An seiner Südostflanke beginnt der Zustrom etwas kälterer Festlandsluft xP in den norddeutschen Raum so dass hier leichte Nachtfröste und ein Tx nur wenig über 0°C erwartet werden müssen. Der Süden verbleibt im Zustrom milderer xSp. Bis zum Wochenende verabschiedet sich unser Hoch unter leichter Abschwächung Richtung Ukraine.

Doch was geschieht noch zwischen Neufundland, dem großen Teich und Väterchen Frost, abgesehen von jenem und für Mitteleuropa nicht ganz unwichtigem antizyklonalen Prozedere ? Ein breiter vom Nordostatlantik über Westeuropa bis Algerien reichender Trog tropft bis Sonntag aufgrund der oben geschilderten Ereignisse ab. An seiner Ostflanke Advektion afrikanischer Tropikluft cT die Zentraleuropa , wie schon oben angemerkt, immerhin noch als mildes Lüftchen erreicht : So wird bei ICON über Süddeutschland noch bis Sonntag eine Warmfront als Luftmassengrenze prognostiziert , im Sommerhalbjahr feine Gelegenheit für Warmlufteinschubgewitter. Immerhin kommt es noch bis Sonntag an ihrer Nordflanke zu weiteren Niederschlägen und somit zu einer vielleicht weiteren Verschärfung der Hochwasserlage.

Eingebunden in einen breiten Höhentrog arktischer Luftmassen befindet sich zum Wochenbeginn über dem nordwestlichen Nordatlantik ein komplexes Tiefdrucksystem. Im weiteren Verlauf weitet sich der Trog ostwärts aus und auch bis weit nach Wochenmitte wird das westliche Europa von trogartigen Entwicklungen tangiert wobei die Niederschlagstätigeit in Deutschland relativ gering bleibt ; cum grano salis kann man hier zusammen mit hohem Luftdruck über dem östlichen Europa von einer Winkelwestlage sprechen. Im europäischen Rußland scheint nach telweise extrem milder Witterung, beispielsweise im Raum Moskau, nun doch der Winter einzukehren so dass Väterchen Frost seine verspäteten Geschenke nach dem russisch orthodoxen Weihnachtsfest per Schlittenhunde verteilen kann.

In Nordamerika zieht sich die extreme Kälte östlich der Rockies ( noch EZ 00 z) allmählich nach Norden zurück , es kann sogar bis in die nördlichen Südstaaten richtig warm werden;
weitere kurze Wintereinbrüche sind allerdings schon vorprogrammiert. Nordhemisphärischer Kältepol, wenn man von Nordostsibiren absieht, ist weiterhin das arktische Kanada zwischen Baffinbay und der Hudsonstraße.

EZ 00 zunächst ein ähnliche Verlauf doch ab Freitag eher schon auf Vorfrühling gestimmt : An der Ostflanke eines Orkantiefs zwischen Island und Irland Advektion von Subtropikluft, nach Kaltfontpassage Advektion vom erwärmter Polarluft mP, daher immer noch mild.

Arme Winnterfreunde, vielleicht müssen sie nun ihren Blick auf den Februar richten, ein Monat mit den bisher größten winterlichen Überraschungen, man erinnere sich nur an die Februamonate 1956 und 1986, geht leider auch nach Klimawandel. Leider habe ich in meinem Bericht wiederholt den fünftägigen Kachelmann`schen Rubikon überschritten aber ein Fünkchen synoptischer Logik bleibt auch danach, auch beim bösen GFS und aach, im neuen Lauf ist ja ohnehin alles anders.

Gruß Sigward



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Dreikönigstag : kommt vielleicht noch was dahinter ? 3955 Sigward 05.01.18 19:08
  Re: Dreikönigstag : kommt vielleicht noch was dahinter ? 863 chrischan 05.01.18 22:13
  1956 und 1986? Dafür sind die meisten wohl zu jung. Der Eisfebruar 2012 ist aber sicher noch allen gut im Gedächtnis (oT) 457 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 05.01.18 23:47
  ja ist er, im Westen war er aber nicht ganz so brutal wid im Osten..und ich meine es waren auch nur 14 Tage oder? (oT) 353 Iserlohner 06.01.18 12:14
  Besser gesagt: Eisige 1.Februarhälfte! 813 Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) 06.01.18 15:47
  Re: ja ist er, im Westen war er aber nicht ganz so brutal wid im Osten..und ich meine es waren auch nur 14 Tage oder? 494 ranger36 18.01.18 22:34
  1986 = unvergessen. Leider hatte ich bis dahin wenige Winter erlebt und hielt das durchaus für normal... (oT) 355 southflorida 06.01.18 14:43
  Vielen Dank für den synoptisch-poetischen Hochgenuß! (oT) 259 Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) 06.01.18 15:41
  Re: Auch von mir ein herzliches Dankeschön! 593 Margi 07.01.18 10:03


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.