Langfrist :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten?
geschrieben von: BastiHH (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Februar 2014 11:57

Hallo.

Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Sonntag.

Sind die "langen Wellen" tatsächlich langsamer geworden? Hat die Persistenz der GWL zugenommen? Was bedeutet das konkret? Was bedeutet das für die Langfrist?

Fragen über Fragen....

Ich möchte hier heute meine Sicht der Dinge darlegen. Das muß natürlich nicht heißen, dass das der Weisheit letzter Schluß ist. Ich bitte Euch darum, dass Ihr Eure Sicht der Dinge zu diesem wie ich finde sehr interessanten Thema ebenfalls darlegt.

Ich bitte Euch darum, dieses in einem respektvollen und freundlichen Umgangston zu tun. Es soll hier nur um "die Sache" gehen.

Zunächst einmal möchte ich für unsere eifrigen Mitleser, von denen vielleicht einige nicht so sehr in der Materie sind ganz kurz erläutern, was Rossby-Wellen überhaupt sind.

Hier die Erläuterung von Wetteronline:


[www.wetteronline.de]


Als nächstes möchte ich die letzten Monate kurz Revue passieren lassen:

Achtet bei den folgenden Graphiken auch mal darauf, wie weit die Kaltluft nach Süden ausbricht (Stichwort: Amplitude der Wellen)

Die Achslage der Kaltluftansammlungen sahen in etwa so aus :


http://www.tagesmutter-taucha.de/aw26.png


Dieses hatte für uns, jetzt mal abgesehen von den 10 Tagen im Nordosten, monatelang fast die gleiche Wetterlage zur Folge.


Im Bereich der Zyklonengeburststätte, im atlantischen und europäischen Sektor sah es so aus:


http://www.tagesmutter-taucha.de/aw23.png



Ich habe die Karten von olegei übernommen, weil er diese so toll beschriftet hat.

An dieser Stelle auch von mir vielen Dank für deine Beiträge. Dein Beitrag mit den Vögeln war einfach göttlich:-)


Das was Ewald am 17.02. schrieb fand ich sehr interessant. Ich hatte die gleichen Gedanken.

Er schrieb:



In den 90ern hatten wir viel mehr richtiges Westwetter bis weit hinein in den Kontinent. Aber auch längere Rückseitenphasen warten dabei und es gab sogar Unterbrechungen in Form von Kälteperioden. Die langen Wellen haben sich auch mal bewegt, Der Kaltluftstrom vor der amerikanischen Küste wurde auch mal längere Zeit unterbrochen. In diesem Winter waren die langen Wellen die ganze Zeit praktisch stehend. Die Zirkulation bezüglich der langen Wellen verändert sich anscheinend gegenüber früheren Zeiten und dafür ist gerade dieser Winter ein weiteres Indiz. Insofern sind die 90er Westwinter von der Strömung her nur bedingt mit diesem Winter vergleichbar.

Ist das tatsächlich so?

Ich habe mir daraufhin mal die mildesten Winter rausgesucht.

Quelle:


[de.wikipedia.org]


Im Winter 1974/75 sah es im atlantisch-europäischen Sektor so aus:


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1974/Rrea00119741205.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1974/Rrea00119741223.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1975/Rrea00119750108.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1975/Rrea00119750124.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1975/Rrea00119750208.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1975/Rrea00119750223.gif



Der Winter 1987/88:


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1987/Rrea00119871208.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1987/Rrea00119871225.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1988/Rrea00119880110.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1988/Rrea00119880125.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1988/Rrea00119880208.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1988/Rrea00119880225.gif



Der Winter 1988/89:


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1988/Rrea00119881207.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1988/Rrea00119881224.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1989/Rrea00119890107.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1989/Rrea00119890124.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1989/Rrea00119890208.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1989/Rrea00119890219.gif



Der Winter 1989/90:


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1989/Rrea00119891206.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1989/Rrea00119891223.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1990/Rrea00119900106.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1990/Rrea00119900124.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1990/Rrea00119900205.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1990/Rrea00119900225.gif


Der Winter 1997/98:


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1997/Rrea00119971206.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1997/Rrea00119971225.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1998/Rrea00119980108.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1998/Rrea00119980125.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1998/Rrea00119980207.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1998/Rrea00119980223.gif




Der Winter 2006/07:



http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2006/Rrea00120061207.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2006/Rrea00120061224.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2007/Rrea00120070107.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2007/Rrea00120070125.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2007/Rrea00120070209.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2007/Rrea00120070227.gif



Der Winter 2007/08:



http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2007/Rrea00120071209.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2007/Rrea00120071224.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2008/Rrea00120080104.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2008/Rrea00120080122.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2008/Rrea00120080204.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/2008/Rrea00120080223.gif



Und nun noch ein sehr milder Winter aus alten Zeiten:-)


Winter 1924/25:


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1924/Rrea00119241205.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1924/Rrea00119241225.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1925/Rrea00119250107.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1925/Rrea00119250124.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1925/Rrea00119250207.gif


http://www.wetterzentrale.de/pics/archive/ra/1925/Rrea00119250223.gif



Mein Resümee lautet:


Alle anderen extremen Mildwinter sind mit diesem Mildwinter nicht vergleichbar. Die langen Wellen bewegten sich. Es gab zwischendurch einen Wechsel der GWL.

Diese Persistenz der langen Wellen führte zu einer Orkanserie in Westeuropa und zu dem Eiswinter in den USA und Kanada.

Hier exemplarisch das Diagramm von Chicago:

http://www.wetteronline.de/?pcid=pc_rueckblick_data&pid=p_rueckblick_diagram&sid=StationHistory&diagram=true&iid=72534&gid=72530&month=03&year=2014&paraid=TXLD&period=8&ireq=true


und der Ausblick:


[www.wetteronline.de]


Doch woran könnte das gelegen haben? Was hat sich geändert??


Hierzu eine Erklärung von Wetteronline:


[www.wetteronline.de]


Das trifft so ziemlich genau das, was ich seit Jahren bereits vermutet habe.

Ich persönlich vertrete ja die Ansicht, dass es 2008 zu einem Bruch kam und dass dieser momentan noch stattfindende extreme Mildwinter in dieses Muster passt.

Dieser Mildwinter bei uns wurde m.E. genau durch die oben beschriebene Lage der langen Wellen verursacht und iniziiert.

Wir befanden uns überwiegend auf der Vorderseite. Die Winterfreunde würden es so sagen:" Wir befanden uns auf der falschen Seite". Global betrachtet war die GWL überwiegend meridional.

Hier noch eine weitere Studie zu dem Thema:[www.wissenschaft-online.de]

Zum Schluß noch ein paar Anmerkungen.

Ich werde hier keine Winterprognosen mehr veröffentlichen, da ich nicht vorhersagen kann, wo die "langen Wellen" zu liegen kommen. Dieses ist jedoch von entscheidender Bedeutung für unsere Witterung. Ich persönlich glaube, dass durch diese Veränderungen (zunehmende Persistenz der Wetterlagen) die Langfristvorhersage noch schwieriger wird.

Ich halte es für wahrscheinlich, dass es in den nächsten Jahren zu mehr Extremen in beide Richtungen kommen könnte.

Ob es richtig ist, was ich vor Jahren vermutete, werden die nächsten Jahre zeigen. Ich vermutete, dass Mildwinter nur noch in Ausnahmefällen auftreten werden.
War dieser Winter eine Ausnahme? Oder geraten wir noch öfter auf die warme Seite? Wir werden es erleben:-)


Inwieweit auch das Sonnenfleckenmaximum diese Persistenz verstärkt hat ist schwierig zu beurteilen.

Da es sich wohl um ein Doppelmaximum handelt bin ich gespannt wie es weitergeht:-)

Ich ziehe jedoch den Hut vor allen, die es weiterhin versuchen werden.



Viele Grüsse aus dem sonnigen und frühlingshaften Hamburg.



Bastian



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 9557 BastiHH 23.02.14 11:57
  Nein. 1954 Anonymer Teilnehmer 23.02.14 12:18
  Re: Nein. 2003 Micha/Taunusstein 23.02.14 18:00
  Re: Nein. 1205 Anonymer Teilnehmer 23.02.14 19:23
  Re: Nein. 1033 Micha/Taunusstein 24.02.14 00:07
  Re: Nein. 1126 DederoniX 24.02.14 00:32
  Re: Nein. 943 Micha/Taunusstein 24.02.14 13:44
  Re: Nein. 992 DederoniX 24.02.14 14:43
  Austausch von NH und SH ? 1067 Anonymer Teilnehmer 24.02.14 17:42
  Re: Austausch von NH und SH ? 1089 DederoniX 24.02.14 18:52
  anhand der AO 701 Anonymer Teilnehmer 10.03.14 22:45
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 980 Oliver_Vienna 27.02.14 12:26
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 931 Anonymer Teilnehmer 27.02.14 17:51
  Mir fehlt leider aktuell die Zeit... 881 Anonymer Teilnehmer 27.02.14 18:38
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 959 Beteigeuze 27.02.14 19:26
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 855 Oliver_Vienna 28.02.14 09:33
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 971 Anonymer Teilnehmer 28.02.14 13:35
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 860 Oliver_Vienna 03.03.14 11:11
  Ich kann nicht erkennen 764 Anonymer Teilnehmer 10.03.14 23:16
  Re: Ich kann nicht erkennen 902 Anonymer Teilnehmer 11.03.14 20:46
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 909 Oliver_Vienna 28.02.14 09:37
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 950 Beteigeuze 28.02.14 12:32
  Re: Sind die Rossby-Wellen langsamer geworden?Was könnte das bedeuten? 859 Alfons Mittelmeyer 14.04.14 00:54
  Wenn's ganz schlimm kommt ... 973 Badischer Reisbauer 18.04.14 09:17
  Eine sehr interessante Arbeit, welche sich mit den Rossbywellen befasst ... 904 BastiHH 18.04.14 13:35
  Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 977 BastiHH 19.04.14 13:29
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 860 Anonymer Teilnehmer 19.04.14 20:40
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 713 BastiHH 20.04.14 20:32
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 739 Anonymer Teilnehmer 20.04.14 22:18
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 714 BastiHH 21.04.14 00:45
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 669 Anonymer Teilnehmer 21.04.14 01:08
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 696 BastiHH 21.04.14 01:51
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 717 Anonymer Teilnehmer 21.04.14 05:45
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 713 BastiHH 21.04.14 10:36
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 788 Anonymer Teilnehmer 21.04.14 11:33
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 732 BastiHH 21.04.14 12:57
  Re: Der letzte Winter bzw. die letzten Monate waren doch das beste Beispiel dafür, dass ... 745 BastiHH 26.04.14 13:30
  Arktischer Eisrückgang und Winter 773 KHB 26.04.14 16:53
  Falsche Behauptungen 808 Anonymer Teilnehmer 26.04.14 17:44
  Behauptungen 804 KHB 26.04.14 18:52
  Re: Behauptungen 677 Anonymer Teilnehmer 26.04.14 20:42
  Missverständnisse 738 KHB 26.04.14 23:38
  Re: Behauptungen 699 Jürgen H. 26.04.14 20:43
  Alternative Rangfolge der Winter 895 KHB 27.04.14 12:19
  Re: Alternative Rangfolge der Winter 874 BastiHH 29.04.14 11:30
  Stillstand? Motorschaden? 866 BastiHH 10.12.16 10:34
  Wann endet die meridionale Serie?? 1377 Oliver_Vienna 26.05.14 13:45
  Eingefahrene Großwetterlagen 1045 Oliver_Vienna 23.06.14 08:44
  Re: Eingefahrene Großwetterlagen 1347 Oliver_Vienna 22.07.14 13:53
  Das ist wirklich äußertst interessant.. 672 BastiHH 31.08.17 13:05
  Der Wahnsinn ist für mich,... 688 Hanstedter 21271 02.09.17 11:00
  Wenn die Erde keine Scheibe wäre, hätte es die Überschwemmungen nicht gegeben 552 Badischer Reisbauer 02.09.17 14:48
  Re: Wenn die Erde keine Scheibe wäre, hätte es die Überschwemmungen nicht gegeben 424 Schwabenland 06.09.17 09:34


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.