Langfrist :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Unlogische Schlussfolgerung
geschrieben von: Badischer Reisbauer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Februar 2013 09:51

Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m schrieb:

> Damit wäre der Juli in der letzten Dekade
> gegenüber dem 51-80er Mittelwert also um rund 1,8
> K wärmer geworden.
>
> So, und nun frage ich Dich mal: Wenn das so
> stimmt, und das stimmt ja wohl, ist schließlich
> aus 1000en Klimadaten zusammengetragen und
> gemittelt worden, und gleichzeitig aber das
> Welt-Klimamittel in der Dekade von 01-10 maximal
> um 0,7 K über dem von 51-80 lag -- dann ergibt
> sich ja wohl die logische Schlußfolgerung, daß es
> -- mindestens auf einer ebenso großen Fläche wie
> Deutschland -- irgendwo auf der Welt einen Flecken
> gegeben haben muß, an dem es auch um einiges
> kälter geworden sein muß
-- denn sonst müßte
> angesichts des Deutschland-Maßstabes -- wenn
> dieser überall gelten würde -- der Wert höher
> liegen.

Bevor ich auf die falsche Schlussfolgerung komme, erst mal ein paar grundlegende Daten + Anmerkungen.

Beim Dekadenmittel eines Monats in einem so kleinen Land wie Deutschland steckt eine Menge Zufall drin, weil der Zeitraum so kurz ist. Schon ein einzelner extremer Monat hat einen enormen Einfluss. Schau dir mal an, wie unterschiedlich die Dekadenmitteltemperaturen der einzelnen Monate in Deutschland verliefen: [www.wzforum.de]

Als Beispiele aus diesem Beitrag mal Dezember, März und Juni herausgegriffen:

Weil mein Beitrag vom Oktober 2010 stammt, fehlt bei Dezember 2001-2010 noch der 2010er. Der hat die Abweichung der Dekadenmitteltemp. vom Mittel 1961-90 von knapp +0,5 K (für 2001-2009) in ein leichtes Minus (für 2001-2010) umgewandelt.

http://img37.imageshack.us/img37/2393/tdekadend19012010xxxdez.jpg

Der März war im Mittel 1991-2000 sehr warm und nach diesem enormen Anstieg ging es in der letzten Dekade wieder zurück.

http://img243.imageshack.us/img243/7547/tdekadend19912010mrz.jpg

Umgekehrt der Juni, der in der letzten Dekade einen Sprung nach oben machte.

http://img440.imageshack.us/img440/1950/tdekadend19012010juni.jpg

Es wäre aber unsinnig, daraus abzuleiten, dass der März jetzt auf einem Abwärtstrend und der Juni auf einem Aufwärtstrend ist.

Nett auch der Vergleich 1991-2000 mit 1961-1970. Der März war 1991-2000 über 2 Grad wärmer als 1961-1970, der Juni dagegen ca. zwei zehntel Grad kälter.

Viel weniger von solchen Zufällen geprägt ist der Verlauf der Dekadenmitteltemperatur des Gesamtjahres. Aber auch da muss man bedenken, dass 10 Jahre für klimatologische Aussagen äußerst kurz sind:

http://img840.imageshack.us/img840/672/tdekadend19012010xxxjah.jpg

Zurück zu deiner Schlussfolgerung. Wenn der Juli 2001-2010 in D 1,8 Grad überm Mittel 1951-80 lag, aber global nur 0,7 Grad, muss es keinesfalls irgendwo kälter geworden sein. Das sagt doch nur, dass der Anstieg nicht überall so stark wie in D gewesen sein kann. Erklärungen dazu:

1. hast du einen Monat herausgegriffen, in dem die Differenz zwischen diesen beiden Perioden in D besonders groß war.

2. handelt es sich bei D um das Mittel einer Landtemperatur. Weil die Meerestemperaturen viel langsamer steigen, sollte man eher den Anstieg in D mit dem der globalen Landtemperaturen vergleichen:

http://www.ncdc.noaa.gov/sotc/service/global/glob/201201-201212.gif

Da ist der Unterschied nicht mehr so groß.

3. erwartet man, dass der Anstieg vom Breitengrad und anderen geographischen Faktoren abhängt. D als polnah gelegenes Land sollte sich stärker erwärmen als irgendein tropisches Land.

Schon rein zufällig wird es trotzdem irgendwelche Flecken geben, wo der Juli 2001-2010 kühler war als 1951-1980.

> Denn irgendwo muß die Differenz von zwischen +1,7
> bzw. +1,8 K für den Juli und den "nur" maximal
> +0,7 K weltklimatisch ja herkommen.
>
> Und da kann man sich eben des Eindrucks nicht
> erwehren, daß hier einiges schliefläuft in Sachen
> "Klima-Propaganda".
>
> Wenn das Weltklima um, sagen wir mal, rund 0,5-0,6
> K wärmer geworden ist gegenüber 51-80 in der
> letzten Dekade, gleichzeitig aber Monate mit
> Überschuß von fast 2 K dabei sind -- muß es
> logischerweise auch "Kompensationen" geben. Und
> diese werden uns gezielt verschwiegen, so sieht es
> doch mal aus.

Zeigt alles nur, dass du von dem Thema wenig bis keine Ahnung hast. Dafür kannst du besser Karten lesen als ich Schmunzeln. Und "Klima-Propaganda" gibts natürlich auch. Nur deine "Beweise" dafür sind alle völlig falsch.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.13 10:01.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Kommt die winterliche 2. Februarpentade? 4832 Nürnberger 26.01.13 20:13
  die milderung ist noch nicht mal angekommen und schon zuckt der winter wieder in den karten 693 nordostlage (ratingen) 26.01.13 20:16
  Hochwinterlich auch bei Durchsicht der kälteren Lösungen wohl kaum 679 Jürgen H. 26.01.13 22:25
  Genau solche Entwicklungen unterstreichen den seit 2008 andauernden markanten Bruch mit der vorherigen Klimaperiode seit 1987/88 807 NewClimate 26.01.13 22:37
  Re: Genau solche Entwicklungen unterstreichen den seit 2008 andauernden markanten Bruch mit der vorherigen Klimaperiode seit 1987/88 741 Jürgen H. 26.01.13 23:06
  Sicher, die extrem milden Winter sind etwas Geschichte, aber 640 St.Nitzsche - Großhartmd. / Erzgebirg 27.01.13 09:33
  Sehr milde Winter werden auch wieder mal kommen! (oT) 389 Kölsches Wetter 27.01.13 14:32
  Bist Du eigentlich FDP-Politiker? 539 PeterausKerkrade 27.01.13 17:58
  Re: Bist Du eigentlich FDP-Politiker? 476 Jürgen H. 27.01.13 19:23
  Re: Bist Du eigentlich FDP-Politiker? 412 Triathlet70 27.01.13 23:16
  Was speziell den Winter betrifft, so ist dieser Bruch in Deutschland... 485 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 05.02.13 23:26
  Re: Was speziell den Winter betrifft, so ist dieser Bruch in Deutschland... 449 Jürgen H. 06.02.13 10:54
  Ist richtig. Im Gegenzug dazu sind ja die Sommer wärmer geworden. 392 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 06.02.13 15:55
  Ergänzung: 393 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 06.02.13 16:27
  Re: Ergänzung: 324 snow 06.02.13 16:51
  Nö, aber dennoch frage ich mich doch... 325 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 06.02.13 17:13
  Re: Nö, aber dennoch frage ich mich doch... 332 Jürgen H. 06.02.13 17:22
  Das stimmt schon... 374 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 08.02.13 21:27
  Re: Das stimmt schon... 266 Jürgen H. 08.02.13 21:45
  Re: Das stimmt schon... Warum diskutiert Ihr sowas eigentlich nicht im Klimaforum ? 258 Martin-Rügen-Göhren 12.02.13 21:56
  Unlogische Schlussfolgerung 470 Badischer Reisbauer 16.02.13 09:51
  Re: Nö, aber dennoch frage ich mich doch... 351 Zino 07.02.13 09:44
  andersrum 305 Jürgen H. 07.02.13 10:11
  Re: andersrum 358 Zino 07.02.13 11:38
  Ach je... 326 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 08.02.13 21:43
  schlimm ist bzw. war vor allem 329 Jürgen H. 08.02.13 21:52
  Zwinkern Ich versteh das schon, Jürgen. 316 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 08.02.13 23:48
  Re: Ach je... 235 Zino 13.02.13 21:23
  In Mitteleuropa würden wir von einer Erwärmung profitieren ? ! 273 Sven (Marburg) 12.02.13 21:39
  Re: Ergänzung: 376 Tonatiuh 08.02.13 12:07
  Hatte bisher ja nicht angenommen... 390 Tilo, Dresden-Strehlen, 116 m 10.02.13 15:15
  Hatte bisher ja angenommen 333 Tonatiuh 10.02.13 21:45
  Re: Hatte bisher ja angenommen 223 Zino 13.02.13 21:28
  Re: Hatte bisher ja nicht angenommen... 318 Zino 13.02.13 21:57
  ..." und da reden DIE von Klimaerwärmung" 296 Anonymer Teilnehmer 14.02.13 10:34
  Re: ..." und da reden DIE von Klimaerwärmung" 289 chrischan 14.02.13 10:38
  Manchmal lohnt es sich, genau zu lesen 322 NewClimate 06.02.13 18:19
  Re: Kommt die winterliche 2. Februarpentade? 726 brubaker2908 26.01.13 22:53
  Also, ich sehe keine echte, nachhaltige Mildperiode 835 NewClimate 26.01.13 23:01
  Re: Also, ich sehe keine echte, nachhaltige Mildperiode 797 brubaker2908 27.01.13 00:24
  Bislang ist es ein absoluter Normalwinter 435 PeterausKerkrade 28.01.13 14:05
  Februar bisher schon zu kalt? 286 Fabian22 15.02.13 00:41
  Re: Also, ich sehe keine echte, nachhaltige Mildperiode 515 Kölsches Wetter 28.01.13 01:37
  der Februar und seine langjährige Tagesmitteltemperatur 979 Sigward 27.01.13 12:11
  Solch eine Entwicklung 737 Skandinavien-Hoch 28.01.13 16:12
  wobei gerade eine solche Entwicklung tauch für Kaltwinter ypisch ist.. 899 herbert kafka 28.01.13 10:42
  Re: wobei gerade eine solche Entwicklung tauch für Kaltwinter ypisch ist.. 511 Guntram 29.01.13 13:42
  Re: wobei gerade eine solche Entwicklung tauch für Kaltwinter ypisch ist.. 490 Jürgen H. 29.01.13 15:46
  Hab eben erst Deine Antwort gesehen, Jürgen: 384 Guntram 06.02.13 20:20
  Ja, wir haben uns angestrengt 541 Badischer Reisbauer 10.02.13 20:28
  Re: Ja, wir haben uns angestrengt 465 Nürnberger 12.02.13 11:09
  Vereiste Pole sind übrigens keinesfalls die Regel ! Normal und überwiegend sind Warmzeiten ! 1797 Sven (Marburg) 12.02.13 21:42
  Beitrag der Korallenriffe zur letzten Temperaturerhöhung 383 Sven (Marburg) 12.02.13 22:01


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.