Langfrist :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Perioden
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. September 2012 16:55

Hallo,

noch einige Anmerkungen:

Es wiederholen sich natürlich bestimmte Großwetterlagen, West zyklonal oder Hoch GB usw. Das ist aber auch alles. Es gibt keine Zyklen. Von Rudloff schrieb bereits in seinem Buch "Die Schwankungen und Pendelungen des Klimas in Europa seit dem Beginn der regelmäßigen Instrumentenbeobachtung (1670), 1967 erschienen, nachdem er alle "Perioden" von der 2, 2,2, 2,72, 5,5, 6, 7, 8, 10, 11, 16, 22, 24, 35, 45, 80, 89, 100, 260, 270 bis zur 400 - jährigen überprüft hatte: "So enttäuschend das Ergebnis sein mag, so müssen wir uns damit abfinden, dass mit den bisherigen Hilfsmitteln keine einzige, wirklich reelle Periode im Sinne überzufälliger, regelmäßiger Schwankungen in unserem Klimaablauf aufgedeckt werden konnte.Scheinperioden, wie sie sich aus Reihenzerlegungen und Reihenentwicklungen ergeben, entbehren der physikalischen Grundlagen. Dasselbe gilt für die meisten, auf graphischer Darstellung beruhenden Schlüsse. Längere Rhythmen mögen vorhanden sein. Wegen der nicht so weit zurückreichenden exakten Messungen sind sie aber kaum zu überprüfen. Klimaperioden ohne physikalische Ursachen sind undenkbar."

Zum Durchschnitt: Man muss sich natürlich von der Vorstellung befreien, dass in einem "durchschnittlichen" Winter jeder einzelne Tag "durchschnittlich" ist. Vielmehr wechseln sich Abschnitte mit über - und unterdurchschnittlichen Temperaturen ab, deren Abweichungen sich im Endeffekt in etwa ausgleichen. Ein "durchschnittlicher" Winter entspricht also dem wechselhaften mitteleuropäischen Klima, extrem lang anhaltende Kältewellen oder auch extrem lang anhaltende sehr milde Wetterlagen bilden eher die Ausnahmen und führen dann zu Extremwintern wie zum Beispiel 1962/63 oder 1989/90.

Gruß
KH



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Hirngespinst 2258 vsadnik_mefisto 10.09.12 00:18
  Re: Hirngespinst 536 vsadnik_mefisto 11.09.12 11:34
  Re: Hirngespinst 536 Anonymer Teilnehmer 11.09.12 13:01
  Re: Hirngespinst 458 Uli 16.09.12 19:07
  Gespenstisch 641 Anonymer Teilnehmer 11.09.12 14:47
  Re: Gespenstisch 390 vsadnik_mefisto 18.09.12 22:03
  Perioden 458 Anonymer Teilnehmer 24.09.12 16:55


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.