Langfrist :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Die Lage im Sommer 2012 im Vergleich zu 1992
geschrieben von: Fünfseenland (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Juni 2012 22:17

Man sollte sich in der Tat mal die kleine Mühe machen und die Tage des Juli/August 1992 (Reanalysis, Bodendruck hier in der WZ) der Reihe nach durchsehen. Das dauert nur ganz kurz, wenn man schnell durchklickt.
Was man dabei aber sieht ist ganz erstaunlich: Bis auf kurze Unterbrechungen läuft hier der Film eines klassischen westlagen-geprägten Mitteleuropa-Sommers.
Schaut man aber die Klimadaten an, so findet man in 1992 einen Vertreter der Gruppe "sehr warmer Sommer" und gebietsweise den heißesten August seit 1911, einzig noch von 2003 geknackt.
Wie passt das nun zusammen?
Es scheint von Bedeutung zu sein, ob bereits vorhandene Warmluft wieder vollständig ausgeräumt wird oder nicht. Wenn sich noch etwas halten kann, steigt der Temperatur-Level langsam weiter an.

Das sieht man in den letzten Wochen auch wieder gut bestätigt im Südosten und Österreich.

Irgendwann wird ein Niveau erreicht, wo von Westen ankommende Kaltfronten nur noch bewirken, dass es von 35°C auf 25°C abkühlt, ehe die nächste Vorderseite die Temperaturen wieder raufdrückt.
Der "normale Mitteleuropa-Sommer" wird einfach temperaturtechnisch nach oben verschoben, bleibt aber dabei durchaus typisch wechselhaft mit durchziehenden Gewitterstörungen, so wie 1992 auch immer wieder geschehen.

Momentan sehe ich die Möglichkeit gegeben, dass sich eine ähnliche Situation wie 1992 für den Sommer 2012 anbahnt. Das muss aber keinesfalls so kommen. Soll jetzt auch gar keine Prognose sein.
Es soll nur aufzeigen, dass es Fälle gibt, wo trotz aktivem Atlantik und reinschwenkenden Trögen ein sehr warmen Sommer sich Schritt für Schritt etabliert, um dann vielleicht im August einen fulminanten Höhepunkt zu erreichen.

ivo



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Die Lage im Sommer 2012 im Vergleich zu 1992 1741 Fünfseenland 26.06.12 22:17
  vilen dank. ich finde das sehr interessant, schöner denkanstoß! (oT) 275 Anonymer Teilnehmer 26.06.12 22:32
  Re: Die Lage im Sommer 2012 im Vergleich zu 1992 622 Sigward 26.06.12 22:44
  Re: Die Lage im Sommer 2012 im Vergleich zu 1992 526 Fünfseenland 27.06.12 06:53
  Re: Die Lage im Sommer 2012 im Vergleich zu 1992 402 Guntram 27.06.12 12:04
  Deine Erinnerung täuscht Dich.... 402 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 27.06.12 17:44
  Nachtrag: Lübben/Spreewald 39,2°C am 09.08.92! (oT) 258 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 27.06.12 18:26
  B) gut, dann bin ich wohl der damaligen lokalen Mythenbildung zum Opfer gefallen (oT) 214 Guntram 27.06.12 19:01
  Re: Die Lage im Sommer 2012 im Vergleich zu 1992 439 Friedel Steinmueller 27.06.12 12:12
  Der Mai 1993 war dem diesjährigen aber hier auch nicht ganz unähnlich (2-3 Heiße Tage und bis zu 12 Sommertage) (oT) 286 Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 27.06.12 17:46
  Sehr interessant 478 Anonymer Teilnehmer 27.06.12 19:05
  Sollten Winter und Sommer nicht immer eher "zonal" sein? 335 Mathias(Bamberg) 28.06.12 11:03
  Beim Wetter gibt es keinen Standard 647 Anonymer Teilnehmer 28.06.12 11:36


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.