Interessante Beiträge :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln/Datenschutz | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Sommer zu kalt, zu warm? Hundstage, ja, nein?
geschrieben von: Astronom (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. Juli 2005 22:06

Hallo,
Hier mal ein kleiner Beitrag zu der beliebten Frage, ob der Sommer zu kalt oder zu warm
ist, verglichen zu einem "normalen" Sommer. Dabei geht es mir aber nicht um den
aktuellen - der läuft schliesslich ja noch - sondern ums Prinzip.
Üblicherweise wird ein Sommer als zu kalt/zu warm/normal klassifiziert, indem man aus
den Mitteltemperaturen der einzelnen Monate einen Gesamtwert errechnet und diesen dann
mit dem Sommer-Mittel der Standardepoche 1961 - 1990 vergleicht. Das Ergebnis ist seit
Jahren meist so, dass selbst eher als mäßig empfundene Sommer dann doch in der "Zu warm"
- Klasse eingeordnet werden. Und beschwert sich jemand dann über das (seiner Meinung
nach) zu kühle Wetter, wird ihm hier im Forum prompt vorgehalten, dass der normale
mitteleuropäische Sommer halt so sei und man durch die außergewöhnlich warmen Sommer der
letzten Jahre verwöhnt sei.
Aber stimmt das wirklich? Am Beispiel Frankfurt läßt sich nämlich zeigen, dass der
Zeitraum 1961 - 1990 eine ziemlich unglückliche Wahl ist, um damit einen "Normalsommer"
festzulegen.
Das folgende Bild 1 zeigt für Frankfurt/Main die Entwicklung der Tmax und Tmin-Werte
für alle 9 Sommerdekaden in Form von gleitenden 30-Jahres-Mitteln, startend mit dem
Mittel 1870 - 1899 und endend mit dem Mittel für 1975 - 2004; bitte beachten, dass auf
den Zeitachsen der Diagramme immer nur das Startjahr eingetragen ist: "1900" z.B.
bezeichnet also den Mittelungszeitraum "1900 - 1929".




Betrachten wir erst einmal den Tmax-Verlauf: in der Standardepoche 1961 - 1990 gehören
4 der 9 Dekaden zu den kühlsten des gesamten Zeitraums! Weitere zwei finden sich im
unteren Mittelfeld und weitere zwei sind etwas übernormal warm. Die Juni-Werte dieses
Zeitraums dürften zu den niedrigsten der letzten 130 Jahre in Frankfurt zählen. Somit
fällt die Standardepoche gerade in eine Zeit relativ kühler Sommer; ähnlich kühl waren
wohl nur die Sommer in den Jahrzehnten um 1900 herum, wie aus den Diagrammen leicht zu
erkennen. Dass deutlich wärmere Sommer möglich sind, zeigen nicht nur die letzten 10
Jahre, sondern z.B. auch die Zeiträume 1925 - 1954 bis (etwa) hin zu 1940 - 1969: in
dieser Zeit gehören 7 der 9 Dekaden mit zu den wärmsten des gesamten Zeitraums! (Übrigens
läßt sich der "Wärmeberg" dieser Jahre bis in den Oktober hinein verfolgen, und aufgebaut
wird er schon im April.) Wirklich auffallend an den aktuellen Sommern der letzten paar
Jahrzehnte ist eigentlich nur der deutliche Temperaturanstieg der ersten beiden August -
Dekaden - da wurden (und werden?) neue Allzeit-Rekorde (jedenfalls seit 1870) aufgestellt.
Die Tmin-Werte schwanken insgesamt nicht so stark wie die Tmax-Werte, aber unsere
Standardepoche schafft es auch hier, dass 4 ihrer 9 Sommer-Dekaden mit zu den kältesten
des Gesamtzeitraums zählen. Und die Jahrzehnte um 1930 herum erweisen sich auch nachts
als die wärmsten ...
Hätte man also nicht gerade einen so sommerkalten Zeitraum wie 1961 - 1990 als Standard
gewählt, sondern z.B. den sommerwarmen Zeitraum 1931 - 1960, so würden unsere jetzigen
Sommer gar nicht mehr so außerordentlich warm erscheinen (abgesehen natürlich von Extrem -
Sommern wie dem von 2003) und manche Forumsklage über zu kaltes Sommerwetter müßte man
als vollberechtigt akzeptieren - der mitteleuropäische Sommer ist eben nicht per se immer
wechselhaft und eher mäßig temperiert, es geht auch über längere Zeiträume hin anders!
Klar besser wäre es daher, einen deutlich längeren Zeitraum als 30 Jahre als Standardepoche
zu wählen, z.B. 100 Jahre (wie wäre es mit 1900 - 1999?); dann bekäme man die diversen
Temperaturmaxima und -minima "ausgebügelt" und somit einen soliden Mittelwert.
Und da ich gerade dabei bin: wie steht es mit den Hundstagen? Aktuell (= letzten 30 Jahre)
sehr gut, dass kann man aus Bild 1 sofort ablesen: die letzte Juli- und die beiden
ersten August-Dekaden befinden sich ja gerade auf einem Temperaturhöhenflug. Das war aber
nicht immer so. Um da einen leichteren Überblick zu bekommen, zeigt mein nächstes Bild 2
zwar wieder gleitende 30-Jahres-Mittel, diesesmal aber für jeden Tag des Sommers gebildet:




(Der Abstand der Konturlinien im Diagramm beträgt 0,5 K; Anschlußfehler und Farbverfälschungen
an den Monatsgrenzen bitte ich zu entschuldigen - das Bild wurde halt aus drei Teilen zusammengesetzt.)
Dass die heißeste Phase des Sommers aktuell tatsächlich Ende Juli und in der ersten Augusthälfte
stattfindet ist - hoffe ich zumindest - klar zu erkennen. Vor einigen Jahrzehnten jedoch waren
die Tage um den 26. Juli herum die heißesten und noch weiter zurück verschiebt sich die wärmste
Sommerphase mit allerdings nur mäßigen Tmax-Werten auf Mitte Juli - ein Blick auf Bild 1 zeigt,
dass dies gerade die Jahre um 1900 mit sehr kühlen Sommern sind.
Und ein letztes Bild noch, im selben Stil wie das eben gezeigte. Dargestellt ist nun aber der
relative Anteil an Sommertagen eines jeden Tages (d.h. wenn z.B. der 1. August in jedem Jahr
ein Sommertag wäre, hätte er den Wert 1, wäre er immer kühler als 25°, so wäre sein Wert 0 -
selbstredend liegen die wirklichen Werte also irgendwo zwischen 0 und 1).




Hier erkennt man die aktuelle Lage der Hundstage sogar noch besser als in Bild 2; die
wahrscheinlichsten Sommertage sind demnach 29. Juli und 15. August - mal sehen, wie das
dieses Jahr hinhaut! (Alle Angaben so natürlich nur für Frankfurt gültig!!!)
Übrigens finde ich nur deshalb die Zeit, über diesen Sommer hier zu schreiben, weil der
aktuelle sich seit etlichen Tagen leider sehr kühl [ein Glück, dass ich das jetzt dank
meiner Beweisführung hier wieder schreiben darf! :-)] und nieselig zeigt, man hat gar
keine Lust, ins Freie zu gehen.
Und ein zweites "Übrigens": vor einigen Tagen bin ich bei der Sommer-Datenwühlerei auf
das seltsame Tmax/Tmin - Phänomen der Sommer 1915 - 1945 gestossen. Das Posting
"Die seltsamen Sommer der Jahre 1915 - 1945" ist deshalb gerade am Entstehen (warmes, sonniges
und trockenes Sommerwetter würde allerdings die Fertigstellung stark verzögern, aber danach
sieht es ja -aus meiner Sicht - leider nicht aus ...) und die jetzt aufkommende Vermutung
ist absolut richtig: ich will mit diesen letzten Sätzen nur die Neugier wecken :-)
Gruß,
Wolfgang
PS: Datenquelle für Frankfurt sind die ECA - Datensätze für Tmax und Tmin:
Klein Tank, A.M.G. and Coauthors, 2002. Daily dataset of
20th-century surface air temperature and precipitation series for the
European Climate assessment.

Int. J. of Climatol., 22, 1441-1453.
Data and metadata available at [eca.knmi.nl];



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Berichte zu Klima / Witterung (oT) 26446 Admin 09.10.08 08:20
  Hat El Niño oder La Niña einen Einfluss auf Europa? (lang) / Org: Lobo 20165 Admin 24.01.08 12:50
  Die Witterung in Deutschland im Dezember und Jahr 2007 (Karten & Beschreibungen) Org: Jörg, Berlin-Malchow (53 m) 6860 Admin 24.01.08 12:27
  Alle Temperaturabweichungen in Deutschland ab 1901 (Monate, Jahreszeiten, Jahre), Org: Badischer Reisbauer, 30.06.2007 8409 Admin 20.09.07 11:24
  KLIMA: Wahrhaft warme Zeiten - einige Diagramme dazu - Org: Astronom am 17.04.2007 10245 Admin 29.06.07 10:19
  KLIMA: Deutschland seit 2000 75 % "zu warme" Monate - Org.: Badischer Reisbauer 17306 Admin 29.06.07 10:09
  VERIFIKATION: Die wilden 70er und unser aktuelles Wetter 9960 derLüneburgerHeide 06.03.07 12:10
  Das "richtige" Klimamittel: 30 Jahre? Oder 10, 40? 6704 Astronom 06.03.07 11:53
  27.11.2006 - Zunahme der Großwetterlage Südwest 6284 Simon (Karlsruhe) 20.12.06 10:14
  KLIMA: Der extreme Winter 1709 10936 Astronom 20.12.06 10:11
  Milde 1. Januardekade = Winter ade? Studie dazu 6052 Astronom 02.01.05 17:52
  KLIMA: Zusammenhang Januar - letzte Dezemberdekade 6249 Astronom 20.12.06 09:56
  KLIMA: Dichtung und Wahrheit 6076 Astronom 20.12.06 09:43
  KLIMA: Größten Temp-Abweichungen in Deutschland 6379 Sebastian, Bielefeld/Uni, 124m 20.12.06 09:05
  Die größten negativen Temp-Abweichungen in D. 7312 Sebastian, Bielefeld/Uni, 124m 20.12.06 09:08
  130 Jahre Hitze, Kälte und Regen auf einen Blick 7971 Astronom 21.11.06 12:00
  Die homogene 300jährige Berliner Klimareihe(lang!) 5913 Berlinjörg 17.08.06 12:12
  Das Rätsel der zweiten Augustdekade 6362 Astronom 10.08.05 10:51
  Sommer zu kalt, zu warm? Hundstage, ja, nein? 6692 Astronom 24.07.05 22:06
  Märchenstunde! Heute: Die Siebenschläferregel 6129 Astronom 09.07.05 22:38
  Tägl. Extremtemperaturen letzte 200 Jahre (Europa) 10035 Astronom 12.04.05 10:09
  KLIMA: Rätselhafte Korrelationen (lang!) 7313 Astronom 26.10.04 15:49
  Der Gruselsommer 1980 - ein Rückblick (lang!) 17021 Astronom am 10.07.2004 13.07.04 10:20
  Ein Langzeit-Test der Siebenschläfer-Regel 5953 Astronom am 02.07.2004 06.07.04 07:12
  Das Märchen von den Singularitäten 5761 Astronom am 25.04.2004 29.04.04 21:34
  KLIMA: Analyse Temperaturverteilung Deutschland 5660 FokkerPlanck, am 08.03.04 28.03.04 22:54
  KLIMA: Nochmal zur Erläuterung: 4241 FokkerPlanck am 09.03.04 28.03.04 23:05
  KLIMA: Jetzt wird's spannend: Ursachenforschung 4212 FokkerPlanck, am 09.03.04 28.03.04 23:08
  Vulkanausbrüche und Klimaschwankungen 4934 Astronom am 22.03.04 28.03.04 22:57
  Vortrag in Plön: Das sagte M.Latif zum Klimawandel 4932 Wetterfuchs, am 06.02.04 11.02.04 21:54
  2003 -Tornado-Rekord in Deutschland? Eine Analyse. 5101 Matthias, Bonn am, 22.12.03 22.12.03 22:27
  Gletscher-Vergleich Schweiz und Norwegen (Bilder) 9995 Christoph (AN-Elpersdorf 501m-Mittelf 22.09.03 22:27
  KLIMA: Wie prüft man auf Trends 5337 org: FokkerPlanck am 07.07.03 14.07.03 14:11
  Jahrhundertchronik 1900-1999 7956 org: W.v.J, 30.04.2003 30.04.03 13:53
  KLIMA: Winterbegriffsdefinitionen??? 4959 org:Peter von Zug 35km südl.von Züric 24.10.02 19:03
  KLIMA: Winteraus- und Rückblick (lang!!) 9065 Christian (Braunschweig) 15.09.02 23:10
  Analyse der Regentage in Karlsruhe von 1888 - 2007 (Astronom) 4381 Admin 23.04.09 10:38
  Schweizermesser Ursache für zu hohe Niederschläge 1869-1887 geschrieben von: Badischer Reisbauer 7475 Admin 30.11.09 13:45
  Das Problem langer Klimareihen - neue Wege zur Wahrheit?(lang!) Org.: Jörg, Berlin-Malchow; Mai 2009 6718 Admin 27.11.09 18:26
  Potsdamer Sonnenschein-Diagramm seit 1893... geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (September 2008) 6780 Admin 30.11.09 13:47
  Und noch was: Bedeckungsgrad / heitere+trübe Tage geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow 5922 Admin 30.11.09 13:48
  Klimawandel anschaulich: 2 lange Temperaturreihen aus D geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (Februar 2008) 7776 Admin 30.11.09 13:50
  500 Jahre Eiswinter im Ostseeraum: Gibt es Hoffnung für Winterfans? geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (Februar 2008) 6300 Admin 30.11.09 13:52
  Kältesummen ab 1750 von Basel, Berlin, Prag usw.! geschrieben von: Jörg, Berlin-Malchow (November 2008) 7886 Admin 30.11.09 13:54
  Abweichungen des Deutschen Flächenmittels vom Mittel 1961-1990 und 1981-2010; geschrieben von: Christoph (Halle/Saale) (März 2015) 3246 Admin 28.03.15 21:09


Du hast nicht die erforderliche Berechtigung, um in diesem Forum zu schreiben.