Aktuelle Beobachtungen, Warnlage, Nowcast :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Bei den 00z-GFS-Karten auf das kleine "T" achten am...
geschrieben von: Marco Puckert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Juli 2007 10:52

...Sonntag.

Hier eine repräsentative Karte:



Am frühen Sonntag soll sich an der recht stationär von Südfrankreich über Norditalien verlaufenden stationären Front eine Wellenbildung einstellen mit einer Bodenzyklogenese. Auf den Modellkarten (GME, Exeter, GFS) wird in diesem Bereich über Mittel- und Südfrankreich eine Zunahme der Niederschlagsmengen simuliert. Dieses Wellentief soll (die Modelle sind im Detail nicht ganz einig wo es dann genau liegen soll) in der Nacht zum Montag den Südwesten Deutschlands erreichen. Vermutlich wird es bis zum Montag abend wohl über Süddeutschland ostwärts durchgezogen sein. Mit ihm wird die einst über dem südlichen Mitteleuropa gelegene Stationärfront umgewandelt in ein System mit Warmfront und vorderseitiger Warmluftadvektion am Sonntag in Baden-Württemberg und Bayern (wenigstens die südlichen Teile) und der rasch nachfolgenden Kaltfront, die bis Montag abend Süddeutschland überquert haben wird.

Was kann man nun für das zu erwartende Wetter deuten? Nun, mit der vorderseitigen Situation der Warmluftadvektion besteht natürlich (bestern war es schonmal angesprochen) die Gefahr, dass die Einstrahlung gehemmt wird (Cirren, mittelhohe As-Ac-Felder) und die Erwärmung mäßig ausfällt. Über den Alpen wird es wohl am Sonntag tagsüber immer wieder zu Schauern kommen. Der Südwesten Deutschlands hingegen wird in der Nacht zum Montag von einem Niederschlagsgebiet erfasst, für das unser Wellentief verantwortlich ist. Ich rechne hierbei ansich eher mit einem schauerartigen Regen, teils sogar längeranhaltendem Regen. Einzelne eingebettete Cumulonimben mit ein paar Entladungen wird man nicht ausschließen können. Das ganze zieht dann bis zum Montag weiter ostwärts und erfasst die Südhälfte Deutschlands (aus jetziger Sicht). Gleichzeitig wird von Westen her dann eine weitere Kaltfront den Westen Deutschlands erreichen und Atlantikluft heranführen. Dann kann es im Westen vermehrt auch zu Gewittern kommen.

Hernach regiert wieder der Atlantik mit Meeresluft und unterkühlten Verhältnissen. Ob dann in der erweiterten Mittelfrist der nächste sommerliche Einschub kommt, und wenn er kommt, wie lange er hält, das bleibt die Preisfrage.

--> [www.wzforum.de]

Gruß

___________________________________________________________________________________

Marco Puckert / Stuttgart / [www.wetter-express.de] / [www.facebook.com] / [www.stuttgart-webcam.de]





Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Bei den 00z-GFS-Karten auf das kleine "T" achten am... 2210 Marco Puckert 06.07.07 10:52
  dazu noch dies: 776 Marco Puckert 06.07.07 11:17
  EZ dazu 844 Lobo 06.07.07 11:32


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.