Aktuelle Beobachtungen, Warnlage, Nowcast :  Wetterzentrale Forum Wetterzentrale Forum

| Wetterzentrale-Startseite | Wetterzentrale-Chat | Wetterchronik | wetter-foto.de | Das alte WZ-Forum-Archiv (05/1999-04/2007) |

| Nutzungsbedingungen/Forumsregeln | Die neuesten Postings aus allen Foren | Wettersymbole einbinden | Präfixe in Betreffs verwenden |

Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage
geschrieben von: Marco Puckert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Juni 2007 11:22



Ausgangssituation:

Vom ostatlantischen Langwellentrog hat sich ein CUT-OFF-Höhentief abgeschnürt, welches jetzt südwestlich der Britischen Inseln angekommen ist. Des weiteren liegt ein steuerndes Drehzentrum knapp westlich Skandinaviens, so dass der Norden Deutschlands bereits in die Nähe der sich über dem nördlichen Mitteleuropa haltenden Frontalzone kommt. Dabei zieht ein kleiner Randtrog von Deutschland Richtung Osteuropa ab, so dass wir im Bereich eines schwachen Höhenrückens weitgehend in Deutschland eine Absinksituation erfahren.




Am heutigen Mittwoch gibt es somit weniger Gewitter als an den Tagen zuvor, allerdings gibt es hier zwei Ausnahmen: Im Norden sind durch die Nähe der Frontalzone Schauer oder kurze Gewitter durchaus denkbar, allerdings scheint auch hier zunächst ein Gebiet mit leichter geostrofischem Absinken die Auslöse zu bremsen. Kleine Echos gibt es dort jedoch bereits (Zeitpunkt 10 Uhr). Dann die Gebiete südlich der Schwäbischen Alb bzw. südlich der Donau, wo hauptsächlich durch die Orografie bedingt, es zu robusteren Gewittern kommen dürfte mit viel Regen in kurzer Zeit bzw. lokalem Hagel.

Die Situation am morgigen Donnerstag ist darin gekennzeichnet, dass der beschriebene sekundäre Keil (Höhenrücken) nach Osten abgedrängt wird und wir zunehmend auf die Vorderseite des langsam sich nähernden ostatlantischen CUT-OFF-Höhentiefs gelangen. Hier eine Grafik für die Nacht zum Donnerstag, 00z:




Damit wird die Strömungssituation am Donnerstag in der Westhälfte Deutschlands sowie im Norden deutlich zyklonaler geprägt, so dass auch Hebungsfelder das Wettergeschehen beeinflussen werden. Dies ist eine Karte mit der Hebung, die keine Konvektion beinhält, sondern die reine geostrofische Hebung darstellen soll. Termin Donnerstag 12z.



Somit ist zu erwarten, dass in der Westhälfte und im Nordwesten am morgigen Donnerstag erste, vielleicht bereits linienhaft organisierte Gewitter aufkommen. Nach Südosten hin bestimmt eher noch Absinken das Wetter.

Bodenprognose (Exeter) für Donnerstag, 12z: Der bevorstehende Luftmassenaustausch mit der Bodenkaltfront erreicht Ostrfankreich.




Die Engländer deuten es mit dem kleinen Warmfrontzipfel über Frankreich an. In der Tat wird nicht nur der Vorstoß atlantischer Luftmassen Richtung Mitteleuropa forciert, sondern es kommt auch eine Advektion von noch wärmerer und subtropischer Luft aus dem mediterranen Bereich nach Süd- bzw. Südostdeutschland in Gang. In dieser sehr frontogenetischen Sitation herrschen somit bereits morgen abend bereits vom Potenzial her einige Temperaturgegensätze:



In der Nacht zum Freitag erreicht dann die Kaltfront die Gebiete westlich des Rheins von Westen her. Somit muss man dann in der Westhälfte mit einem neuerlichen Aufleben von teils schweren Gewittern rechnen, eventuell auch schon in Baden-Württemberg. Das muss man sehen. Es muss hierbei natürlich auch - wie schon in den letzten Tagen öfters mal angesprochen - mit betrachtet werden, dass der Höhenwind erstmalig seit längerer Zeit auch wieder eine mit entscheidende Rolle spielt.

Die Mittelwinde oberhalb der Grundschicht nehmen im Vorfeld der Front sowie auch im frontalen Bereich deutlich zu und können somit beim Vertikaltransport von Luftpaketen in Cb´s in die Abwinde mit eingebunden werden. Das kann unter Umständen dann durchaus orkanartige Böen hervorrufen.




Die synoptische Gesamtsituation für die Nacht zum Freitag, 00z. Das CUT-OFF-Höhentief hat mit seinem Kern in den letzten 24 Stunden einen deutlichen Weg ostwärts hinter sich gebracht und bewegt sich auf den Ärmelkanal zu. Dabei nimmt das Gefälle an Geopotenzial über Deutschland natürlich zu, woraus die eben beschriebene Zunahme der Mittelwinde in der freien Atmosphäre resultieren.



Die Situation am Freitag, 12 z. Ich habe hier eine Exeter-Bodenprognose hergenommen, die die synoptische Struktur recht gut bereits verdeutlicht. Die Kaltfront wird dann - ansich nach allen Modellen recht einig beschrieben - den Westen überquert haben und liegt quer über Deutschland. Dabei zeigt sich im Vorfeld bereits eine flache Tiefdruckrinne mit der Möglichkeit zur Ausbildung vorlaufender Konvergenzen. Deren Wetteraktivität halte ich für recht ungewiss, weil die Tageszeit bis Mittags meistens ein relatives Gewitterminimum aufweist. Nachmittags ist es dann wieder durchaus denkbar, dass bei dem zu erwartenden Bodentemperaturgefälle vorlaufende Konvergenzen oder Liniengewitter (Squall-lines) dann einen Kaltfrontcharakter annehmen und der eigentliche Kaltfront somit der Stecker gezogen wird. Das alles wird sehr spannend sein, muss man aber erst noch in der Nowcast betrachten.



Die zugehörige 850 hPa-Temperaturkarte (Exeter). Mittags liegt der gesamte Osten hiernach noch in der sehr warmen subtropischen Luftmasse mit 850 hPa-Werten über 15 Grad:




Zum Vergleich die selbe Vorhersage der Amerikaner. Hier wird der genze Verlauf etwas schneller gerechnet, doch der äußerste Osten wäre noch in dieser sehr warmen Luftmasse. Knapp westlich schön zu sehen der Frontbereich mit dem deutlichen Kontrast und den vielen Isolinien der Temperatur in 850 hPa.





Fazit: nach Vorlaufenden ersten Gewittern am Donnerstag hauptsächlich in der Nordwesthälfte Deutschlands in der Nacht zum Freitag im Westen (evt Südwesten bereits) nachrückende, örtlich schwere Gewitter mit nachfolgender Kaltfrontpassage. Das ganze läuft dann am Freitag vormittag möglicherweise in ein relatives Gewitterminimum (tageszeitlich bedingt), bevor die inzwischen weiter ostwärts vorangekommene Front dann im Tagesverlauf wieder "aufgeblasen" wird und dann vor allem in der Osthälfte teils schwere Gewitter bringt. Alles andere ist Nowcast, muss jedoch bis dahin von Modelllauf zu Modelllauf immer wieder geprüft werden.

Gruß

___________________________________________________________________________________

Marco Puckert / Stuttgart / [www.wetter-express.de] / [www.facebook.com] / [www.stuttgart-webcam.de]






3-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.07 23:07.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
  Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 4219 Marco Puckert 13.06.07 11:22
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 613 Nino, Hildesheim/ Niedersachsen 13.06.07 11:37
  Spitzenmäßig! Danke und eine Frage 739 Fabian aus Bochum (60m) 13.06.07 11:42
  dumme Fragen gibts nicht ;-) 657 Marco Puckert 13.06.07 11:48
  Ah OK, alles klar Zwinkern (oT) 362 Fabian aus Bochum (60m) 13.06.07 11:50
  Re: Das MetOffice ist von Bracknell nach Exeter umgezogen (oT) 371 Jan Hoffmann 13.06.07 11:53
  Re:Und das nicht erst seit gestern, bloß... 512 Wetterfuchs 13.06.07 15:13
  Wobei... 459 Torsten-Eschwege(NO-Hessen) 13.06.07 17:48
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 537 Holger aus Brackel/Nordheide 13.06.07 11:49
  Ich denke auch, das der Freitag hier ein reinfall wird (oT) 385 BastianWeber_Salzgitter_114m 13.06.07 12:02
  Vielen Dank! 463 Markus - 7km sw von Pirna/Sachsen 13.06.07 12:09
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 512 Benny (Waldthurn, nähe Weiden i.d.Opf 13.06.07 12:21
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 542 Marco Puckert 13.06.07 12:29
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 440 Monki 13.06.07 12:57
  hmm, aja, dachte 12z = 12h und 12 UTC = 14h Zwinkern (oT) 379 Benny (Waldthurn, nähe Weiden i.d.Opf 13.06.07 15:09
  Eine kurze Frage dazu.... 315 Benni Mannheim-Süd 13.06.07 21:38
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 396 Georg(Taunusstein) 13.06.07 13:12
  Noch eine Frage.. 483 Markus - 7km sw von Pirna/Sachsen 13.06.07 13:32
  Re: Noch eine Frage.. 509 Marco Puckert 13.06.07 14:17
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 439 Patrick (Merzig/Saar) 13.06.07 13:57
  Vielen Dank! Gäbe die volle Packung für mich....Schmunzeln (oT) 384 Pierre (Hamburg-Barmbek/Berlin-Mitte) 13.06.07 13:58
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 472 Torsten-Eschwege(NO-Hessen) 13.06.07 14:21
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 470 Marco Puckert 13.06.07 14:29
  Sehr schöner und verständlicher Beitrag! (oT) 320 Christian Ludwigshafen 13.06.07 15:02
  vielen Dank, sehr aufschlussreich, Marco! (oT) 375 David aus Dortmund 13.06.07 15:14
  Vielen Dank, Marco (sonnige Grüße aus WI) (oT) 347 Werner NO-Wiesbaden 13.06.07 16:11
  Re: Synoptische Betrachtung - die kommenden Tage 466 Vasilis Topousoglou 13.06.07 17:05
  Frage bezüglich kommenden Wochenendes 527 Andreas [Köln, 52 m NN] 13.06.07 18:06
  Re: Frage bezüglich kommenden Wochenendes 527 Lobo 13.06.07 18:20
  Re: Frage bezüglich kommenden Wochenendes 461 Andreas [Köln, 52 m NN] 13.06.07 18:39
  Würde ich gerne, aber Köln liegt doch mind. 4 Stunden Fahrtzeit von mir entfernt (oT) 338 Lobo 13.06.07 18:42
  Wie immer!!! Daumen hochDaumen hochDaumen hoch 368 Beilroder 13.06.07 19:56
  Trog ist klar, soweit, aber woran erkenne ich einen Randtrog? (oT) 337 larsen HH 13.06.07 20:37
  Re: Trog ist klar, soweit, aber woran erkenne ich einen Randtrog? 482 Nordkette 13.06.07 20:57
  wunderbar, ich danke! (oT) 333 larsen HH 13.06.07 21:28
  Re: Eine Frage zur Hebungskarte: Ist das überhaupt eine? 413 cirruspforzheim 13.06.07 21:29
  Re: Eine Frage zur Hebungskarte: Ist das überhaupt eine? 367 Nummer5 13.06.07 22:16
  Zu Trenberth 384 Nordkette 13.06.07 22:41
  Re: Vielen Dank Felix, ich werds mir in den nächsten Tagen mal anschauen (oT) 344 Nummer5 14.06.07 21:32
  Befürchtung! 423 jochen kudla 13.06.07 21:41
  Kurze Frage.... 405 Benni Mannheim-Süd 13.06.07 21:45
  Ja ne is klar 371 Christoph (AN-Elpersdorf 501m-Mittelf 13.06.07 21:53


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.